Stechen und Ziehen im Unterleib

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sandra861978 22.11.10 - 12:19 Uhr

Hallo Zusammen!
Ich bin neu hier und habe auch gleich mal eine Frage an euch.
Mein Freund und ich wünschen uns ein Kind und sind nun im 4.ÜZ. Im Nov. haben wir sehr oft geherzelt und müssten auch die fruchtbaren Tage erwischt haben.
Leider hat sich mein Zyklus nach Absetzten der Pille noch nicht richtig eingependelt und so bin ich jetzt doch etwas durcheinander, ob es denn schon geklappt haben könnte oder nicht.
Habe seit letzter Woche ein Ziehen und Stechen im Unterleib. Mal mehr, mal weniger, mal mittig, mal rechts. Gestern dachte ich dann, dass ich meine Tage bekomme, denn ich hatte einen kleinen Blutfleck auf dem Toilettenpapier. Heute dann wieder dieses Ziehen, aber mehr nicht. Einen Schwangerschaftstest möchte ich noch nicht machen, da ich nicht weiß, ob ich denn nun schon drüber bin oder nicht. Würde ich einen 28 Tage Zyklus haben, wäre ich drüber, könnte aber auch sein, dass meine Tage auch erst wieder nach 29 oder 30 Tagen kommen. Ich bin in letzter Zeit auch ziemlich müde und kaputt und könnte auch nur noch schlafen und seit kurzer Zeit habe ich abends öfter Fressattacken. Übelekeit oder sonstiges stelle ich aber nicht fest.
Wer von euch hat das denn auch schon hinter sich? Wie sind eure Erfahrungen?
Vielen vielen Dank für eure Erfahrungsberichte.

Beitrag von mandy276 22.11.10 - 12:21 Uhr

Hallo Sandra,
so leid es mir tut, für mich hört es sich nach Mens an. Bei mir ist das in den letzten Monaten auch immer genauso gewesen.
Ich drücke Dir aber trotzdem die Daumen. Man weiß ja nie. #klee
LG Mandy

Beitrag von sandra861978 22.11.10 - 12:36 Uhr

Hallo Mandy!

Danke für deine Antwort. Dachte einfach, dass ich evtl. noch hoffen kann, da sich meine Mens sonst mit richtigen Schmerzen angekündigt hat. Würdest du denn einen SS-Test machen?

Beitrag von ajacz 22.11.10 - 12:45 Uhr

Hallo,solange Mens net da ist, ist nix verloren . Hab auch unterleibschmerzen, brustschmerzen, morgen sollte Mens kommen, so mal sehen. Drücke Dir abr ganz fest daumen #klee

Beitrag von mandy276 22.11.10 - 15:49 Uhr

Bei mir ist das mittlerweile jeden Monat anders, mal gar keine Schmerzen, meistens kurz vorher richtig dolles Ziehen und in diesem Zyklus halt schon Mensschmerzen seit dem 10 ZT.
Ich vertraue meinem Körper schon gar nicht mehr.
Man steigert sich eben viel zu sehr rein, selbst wenn man sich vornimmt alles ruhig anzugehen. Hab schon das Gefühl, dass immer wenn ich mir sage, "Stress Dich nicht", stresse ich mich innerlich noch mehr *ggg* und dann merke ich jedes Zimperlein und bin der Meinung das hatte ich doch die letzten Male noch nicht.
Ich glaub ich dreh schon durch #rofl

Beitrag von franzi76 22.11.10 - 13:02 Uhr

Das kenne ich... Hunderttausend Anzeichen und dann trudelte die Mens ein. :-[
Früher hatte ich nie irgendwelche PMS anzeichen, aber wie mein Frauenartz letztens so charmant sagte: "Naja, sie sind ja auch nicht mehr die Jüngste... #schock Lassen sie´s ruhig angehen und setzen sie sich nicht unter Druck!"

Seitdem versuche ich jedliches Zipperlein einfach zu ignorrieren und rede mir ein, dass ich es mir sowieso nur einbilde :-p

Hoffe das es hilft ;-)

Beitrag von mandy276 22.11.10 - 15:52 Uhr

Hallo Fanzi,
Du sprichst mir förmlich aus der Seele, genauso geht es mir! :-D