Fernhaltemittel

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von granate05 22.11.10 - 12:39 Uhr

Hallo zusammen

Ich habe mir ein Fernhaltemittel für Katzen besorgt, da es dringend nötig war. Die beiden Kater machen uns sonst alles kaputt.
Leider nützt dieses ittel nicht wirklich, also die Katzen meiden diese Stellen zwar ein paar Stunden, aber dann ist wieder alles beim Alten.

Vielleicht hab ich ein schlechtes Spray erwischt? kann mir jemand ein gutes Mittel empfehlen?

lg

Beitrag von melcha 22.11.10 - 12:51 Uhr

Diese Sprays sind der absolute Witz und völlig sinnlos. Probiers mal mit Essig oder wenn du deine Katze beim "kaputt machen" erwischst, spritz sie mit ner Wasserspritze ab. So habens unsere gelernt.

LG

Beitrag von granate05 22.11.10 - 12:54 Uhr

Hallo und danke für deine Antwort.
Eine Wasserspritze hab ich schon zu Hause, sie laufen auch weg wenn ich damit komme, aber merken tun sie sichs nicht, deshalb wird genau so viel kaputt gemacht.
Ich weiß mir einfach keinen Rat mehr, aber mit Essig werde ich es mal versuchen.

lg

Beitrag von anonym5 22.11.10 - 12:58 Uhr

Hallo

Was genau machen die den kaputt??? die Tapeten???

Liebe grüsse
Bibi

Beitrag von granate05 22.11.10 - 13:06 Uhr

Hallo

Tapeten ist das Einzige was sie nicht kaputt machen, weil wir keine haben.

Die Kindermöbel, die Sesselbezüge, einer hat schon ein riesiges Loch, die Blumenstöcke werden umgeworfen. Die Vorhänge (die durchsichtigen Teile hab ich bereits raufgebunden), die Schuhe werden in Mitleidenschaft gezogen. Sie hüpfen auch auf den Esstisch, wenn ein volles Glas oder ein voller Becher steht wird das umgestoßen.
Sie kacken in den Keller wenn ich sie runtergebe, weil sie ohne Beaufsichtigung den kompletten Wohnraum zerstören würden, sonst könnte ich mich nichtmal schlafen legen.
Meine Liste ist endlos lang und ich kann nicht ständig alles wegräumen, ich weiß schon gar nicht mehr wohin, außerdem hab ich auch andere Dinge zu erledigen.

Vielleicht hast du einen Tipp für mich?

lg

Beitrag von anonym5 22.11.10 - 13:15 Uhr

Haben die ein Katzenklo im Keller???
Ich glaub aber auch das es dann ein protest ist das sie dahin machen.

Mit den zerstören könntest du mal versuchen so pappkartongs aus zu legen also auf den Boden.Unsere Kimba war auch mal so das sie vieles kaputt gemacht hatt.Seitdem wir das dann mit den Kartongs ausprobiert haben hatt das so ziemlich komplett nach gelassen.

Ein versuch wäre es wert.Die sprays kannste nämlich wirklich vergessen.

Beitrag von granate05 23.11.10 - 13:26 Uhr

ja, sie haben ein katzenklo im keller, wenn ich arbeiten bin (meistens nur ein bis zweimal pro woche und länger im keller bleiben müssen (obwohl der keller macht ihnen ja eigntlich spass, sie haben sogar einen eigenen kartzbaum unten), haben sie sogar zwei katzenklos unten.

das mit den kartons werde ich mal versuchen. danke für den tipp

lg

Beitrag von celi98 22.11.10 - 14:42 Uhr

hallo,

katzen hassen alufolie. meine mietze ist immer auf das aquarium gehüpft. ich hatte doch angst, dass ich morgens mal ne ertrunkene katze da rausfische. ein paar wochen mit alufolie ausgelegt, dann hat sie es nicht meh versucht. damit kannst du auch stellen abkleben, die bekratzt werden. du musst aber alternativen bieten, wo sie sich daran austoben können.

was auch funktioniert ist eine mischung aus lenken-, limonen- und orangenöl. das mögen se gar nicht, und der duft hält sich etwas länger, als die normalen fernhalte sprays.

lg sonja

Beitrag von granate05 23.11.10 - 13:27 Uhr

hallo und danke für deine antwort.

die alufolie werde ich gleich mal probieren, hast du die anschließend wieder weggemacht?

lg

Beitrag von bree81 22.11.10 - 18:18 Uhr

Hi!

Ja, dass kenne ich. Diese Sprays bringen gar nichts.

Ich hatte es dann mit Alufolie versucht...
#katze: Na und? Juckt mich nicht.
#aerger

Essig?
#katze: Na und, soll mich das stören?
#aerger

Wasserspritze?
#katze: Ich weiß ja, dass ich das nicht darf und wenn ich Dich mit der Spritze kommen sehe, laufe ich halt weg. Aber wenn Du nicht da bist...
#aerger

Es hat also NICHTS dergleichen geholfen.

Das Einzige war, dass der Kater ein neues Zuhause bekam (nicht wegen der Zerstörung, sondern weil er sich nicht mit meiner Katze vertrug, die deutlich länger da war).
In diesem Zuhause wurde er zum Freigänger, konnte sich draußen austoben und hat NICHTS mehr in der Wohnung kaputt gemacht.

Also vielleicht sind Deine Beiden einfach nicht ausgelastet. Entweder Du lässt sie raus (wenn Du das nicht eh schon machst) oder Du musst sie andersweitig beschäftigen und bei Laune halten. Also immer wieder neue Spielsachen wie z. B. Kartons etc.

Viel Erfolg!

LG, Bree81

Beitrag von granate05 23.11.10 - 13:30 Uhr

hallo und danke für deine antwort.

sie sollen erst nächstes jahr im frühjahr freigänger werden. dass sie nicht ausgelastet sind stimmt sicherlich. wir haben hier nur leider eine große baustelle und die katzen sind erst 4 monate alt, deshalb halten wir sie einstweilen nur herinnen.

ja, das mit dem beschäftigen ist so eine sache. dazu, muss ich zugeben fehlt mir oft einfach die zeit (schlechtes gewissen hab).

lg