was nun???mit baby allein und er...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von seelking 22.11.10 - 12:51 Uhr

... ist jeden tag 12std in der arbeit... teilweise auch mal an den wochenenden 24std und dann bleibt nicht viel zeit...
er hat extra in tagdienst gewechselt und jetzt ist er noch weniger da...
nachts ist er so müde dass ich mich allein um die kleine kümmer... stille ja auch voll... abends kann ich ihm zwar die kleine geben aber nur zum schlafen auf seinem bauch wo er auch immer schläft...

in der zeit mach ich den haushalt denn ich alleine mit der kleinen nur schlecht machen kann...
außer meiner mama hab ich hier niemand bisher... wollt bald mal zum stilltreff und hab ab nächste woche rückbildung... dann komm ich zumindest 2 mal die woche raus und das ein mal alleine... meine mama nimmt die kleine bei der rückbildung...

jetzt ist aber noch was seltsames passiert...


letzte woche fing mein mann an sich mit einer alten kollegin zu treffen in der arbeit, zum ratschen wie er sagte und eigentlich sollten auch noch andere ex kollegen kommen... war aber nicht so...
raus gestellt hat sich dass sie dann allein war weil sie keinen dienst hatte und im ort wohnt wo er jetzt arbeitet...
am samstag hatte er FVBdienst und war 24std weg und alleine im gebäude... dazu hat er seiner exkollegin geschrieben er hätte dienst und ob sie vorbei kommen mag...
was soll ich da jetzt sagen???


sie ist single und sie treffen sich dauernt auch alleine während ich daheim sitze mit baby, schlaffem bauch und 10kg mehr auf den rippen...
sex ist bei uns fast gar nicht mehr...wochenfluss ist bei mir erst seid wochenende vorbei... und trotzdem ist bei uns keine zärtlichkeit mehr...

ich weiß nicht was ich machen soll... wie macht ihr das mit baby?
hab so angst ihn zu verlieren... hab ihn schon drauf angesprochen beim letzten mal... wegen dem heut hab ich nur ne sms geschrieben... er ist ja in der arbeit bis heut abend... und ich zermarter mir den kopf...


wir hatten uns so ein baby gewünscht und so hart gekämpft... nichts hat uns trennen können und jetzt...

klar ich weiß wir müssen reden aber wie sollen wir das lösen...???

danke fürs zuhören... hab ja sonst niemanden außer euch der sich meine gedanken anhören kann grad... ich mag nichts kaputt machen...

sorry fürs lange blablabla.. aber ich hab das gefühl da läuft echt was falsch... denn er ist seit letzter woche auch sehr komisch... hab ihn schon gefragt ob was ist... er mir was sagen muss oder so... nichts...

Liss mit der kleinen josephine fast 6 wochen, die grad endlich schläft...

Beitrag von lilalaus2000 22.11.10 - 13:09 Uhr

Hallo

auch wenn es schwer fällt, aber ich würde ihn direkt und ganz ruhig, ohne Vorwürfe darauf ansprechen.

es ist ja nicht gesagt ob da echt was läuft, denn es hört sich so an, so wie du geschrieben hast.

Einfach, ja es ist schwer, direkt ansprechen!
Kann auch sein, dass er mal über andere Dinge in der Freizeit oder so reden will und nicht nur Baby.

Das machst du schon :-)

Beitrag von seelking 22.11.10 - 13:16 Uhr

wir reden auch über anderes... ich frag ihn nach der arbeit usw... eigentlich reden wir nicht viel über die kleine... und er hat ja viele kollegen mit denen er sprechen kann...

und wenn er sagt da läuft nichts... ich weiß einfach nicht ob ich ihm das einfach so glauben kann... das alles hat mich sehr verunsichert...

so war mein mann noch nie in den ganzen jahren... die letzten wochen auch nicht... erst seit einer woche... seit er sich mit der ex kollegin getroffen hat...

Beitrag von hardcorezicke 22.11.10 - 13:11 Uhr

Hallo

ohjeee du arme... ich kann deine angst voll verstehen... sprich ihn ruhig drauf an... wieso diese treffen auf einmal zustande kommen.. vieleicht ist da wirklich nichts und er nimmt dich mal mit zu einem treffen wo sie bei ist..

aber ansprechen solltest du es.. und ihm deine ängste offen sagen...

LG

Beitrag von leya2008 22.11.10 - 13:12 Uhr

Hey!

Mache Dir nicht so viele Gedanken, wegen der fehlenden Zärtlichkeiten, seit Eure Kleine da ist. Das ist, glaube ich, erstmal normal. Bei uns ist es nicht anders. Unser Kleiner Mann ist jetzt 9 Monate alt und bei uns beginnt unser Sexualleben erst jetzt, sich wieder einzurenken. Ein Baby zu haben ist, so schön und toll es auch ist, eine große Umstellung für ein Paar und oft muss man sich erst einmal wieder neu finden und annähern - so war es bei uns. Man muss hart an der Beziehung arbeiten, damit sie nicht im Alltag zerbricht.

Dass Dein Mann sich mit seiner Ex-Kollegin trifft, fänd ich allerdings auch nicht so toll, wenn er meiner wäre. Sprich ihn nochmal drauf an und mache ihm Deine Ängste deutlich. Vielleicht könnt Ihr Euch eine kleine Auszeit nehmen, in der nur Ihr Zwei etwas unternehmt (ohne Eure Tochter); z. B. ein Verwöhntag in der Sauna o. Ä. - das wirkt manchmal Wunder. So kann man sich auch wieder als Paar wahrnehmen.

Ich drücke Euch die Daumen, dass sich alles ganz bald einrenkt!

GLG, Leya

Beitrag von fernweh123 22.11.10 - 13:14 Uhr

Oh man!
Hallo Liss,

das klingt nicht spassig!!!!
Erst einmal musst du auf jeden Fall viel mit ihm reden, wenn er da ist.
Sag ihm, was dich beweg, dass du momentan (und vermutlich auch die nächste Zeit) noch in einer absoluten Ausnahmesituation bist und dich vielleicht nicht sooo um eure Beziehung kümmern kannst, wie du es gerne möchtest.
Zeige ihm durch Kleinigkeiten (sms, kleiner netter Zettel am Spiegel morgends etc. ), dass dir was an ihm liegt. Das mit dem Sex wird sich dann schon einrenken, irgendwann. Das hat aber noch Zeit. Die Zärtlichkeiten haben bei uns auch erst einmal abgenommen, denn ich hatte ja immer so ein kleines Würmchen auf dem Arm, Schoss, Bauch etc.
Versuche vielleicht einmal in der Woche oder so deine Mom einzuspannen und ein oder zwei Stündchen für DICH zu haben. Ob du dann Sport / Rückbildung machst, schläfst, dich vor die Klotze knallst, ganz egal, solange es etwas für DICH ist. Hausarbeit ist dann Tabu.
Euer Knirps ist noch soooo klein. Du kannst noch dein ganzes Leben putzen. Mach nur das was nötig ist (ich weiss, leichter gesagt als getan) und kümmere dich um den kleinen und um dich.
Bei uns hat es ca. 1 Jahr gedauert, bis ich richtig richtig sagen konnte, es hat sich alles mit Kind eingelebt / eingestellt und fast 2 Jahre bis ich sagen kann, es ist ein richtiger Alltag da, der für mich gut lebbar ist.
Klar, irgendwie kommt man über die Runden. Die Frage ist nur wie lange und wenn du mit deinem Mann nicht reinen Tisch machst / ihr viel sprecht und alles klärt (vielleicht ist es ja halb so wild und er will während des doofen langen Dienstes nur nicht alleine sein), musst du das vielleicht alleine durchstehen (was wir ja mal nicht hoffen!!!).

Konnte dir nicht wirklich helfen, aber vielleicht hilft es dir zu wissen, dass die Umstellung auf "mit Baby" nicht immer von heute auf morgen funktioniert und auch manchmal nicht in ein paar Monaten.

Wünsche euch alles gute für die Zukunft!!!

Andrea +Naomi*01.11.08

Beitrag von savaha 22.11.10 - 13:19 Uhr

Ich wollte dir nur mal eben danken, Andrea!
Endlich mal eine, die zugibt, dass es bei ihr auch lange gedauert hat.
Bei mir hat es auch monatelnag gedauert, bis ich irgendetwas halbwegs auf die reihe bekommen habe und jetzt nach einem Jahr, habe ich erst wieder das Gefühl, dass alles irgendwie seinen (neuen) normalen Gang läuft.

Beitrag von lilalaus2000 22.11.10 - 13:25 Uhr

Hallo Liss

mir ist eben eingefallen, dass mein Freund auch mal immer mal wieder von seiner Praktikantin erzählt hatte. Ich war schon irgendwie nervös.
Aber dann hatte er sie mal her nach Hause eingeladen und ich lernte sie kennen.
Das hat mir sehr geholfen und ich weiß, da ist nix und wird nie was sein.

Ich vertraue ihm voll und ganz, aber die Hormone, dann ist man dicker und dazu noch kein Sex, da spinnen wir Frauen uns schnell was zusammen.

Sag ihm, dass er sie zu euch einladen soll, dann kann sie auch dich und eure Tochter kennenlernen. Und du kannst sie "abchecken"

Liebe Grüße und berichte uns was nun war.


Beitrag von seelking 22.11.10 - 13:38 Uhr

ich kenne sie bereits... sie weiß das wir ein kind haben sie kennt mich auch aus der ss... das hilft mir also sicher nicht... leider...

und manchen frauen ist die familien situation nun mal leider echt egal...

wir haben uns immer vertraut... sind das wirklich nur die hormone...

aber danke dass ihr mein bedenken nachvollziehen könnt...

ist halt echt komisch... vorher hatten die beiden nur selten miteinander kontakt und wenn dann nur von der arbeit her... und er kennt noch genug andere leute also dass er jetzt auf einmal ne freundin zum ratschen braucht kann ich ausschließen... so ist er nicht...

ach mensch... wenn es nur schon 18uhr wäre... ich wünschte meine mama wäre nicht so erkältet dann würd ich die kleine heut abend ihr geben und in ruhe mit ihm reden... mag aber net dass sie sich ansteckt und ich glaub meine mama würd sie so auch nicht nehmen...

mag sie auch nicht beunruhigen wenn ich ihr sagen warum wir einen abend für uns brauchen...

Beitrag von lilalaus2000 22.11.10 - 13:55 Uhr

Das schaffst du schon alles!

warte bis das süße baby schläft und sprich es dann an.

ruhig und lieb, er hat sicher verständnis, denn es klingt ja so, dass ihr euch ja liebt.

da ist sicher nichts, aber fragen kostet ja nichts.

ich drück dir die daumen!

PS: wenn die ihn wirklich will, dann soll sie mal dran denken, dass er ein kind hat, IMMER mit dir und dem baby zu tun haben wir und nie geld weio du ihn bis aufs letzte hemd ausziehst wenn er fremdgehen würde , hahaha

das sag ich meinem schatz immer zur belustigung!

Beitrag von babylove05 22.11.10 - 14:18 Uhr

Hallo

was er macht ist absolut scheisse , und ihr müsst das Regeln ... Du kannst nur weil du Angst hast ihn zuverlieren dir nicht alles gefallen lassen ( hab des alles selber schon durch ) ....

Und zum anderen .... Sorry aber DU bist eine Frau , und wir Frauen sind stark . Schau dochmal wieviele Alleinerziehende es gibt und alles schaffen es .

Mein Partner ist US Soldat , ich hab 2 kinder und bin zur Zeit ganz Allein .... Mein Partner ist in Afgh. und auch ich schaffe es .... leicht ist es nicht , meine Bude sieht manchmal aus des ich hier am liebeste keinen rein lasse , aber so ist das , und jeder wird dich verstehen wenn du nicht 100% Supermama bist ...

Lg Martina