Baby und schlafen wie ists bei euch?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von junimama10 22.11.10 - 13:07 Uhr

Hallo,

wie alt sind eure Mäuse, habt ihr schon feste Schlafenszeiten

eingeführt. Irgendwelche Rituale?

Stillt bzw. gebt ihr Fläschchen nachts?

meiner ist jetzt 5 Monate alt ich stille auch nachts zwischen2- 1000mal.

Bis jetzt haben wir noch keine feste Schlafzeiten, was ich jetzt aber einführen möchte.

Habe ein Buch gelesen "Das Durchschlafbuch" indem beschrieben wird das man da wo die Mäuse liegen, auch da beruhigen soll, also nicht auf den Arm
nehmen.

Kennt jemand das Buch und ist auch jemand so vorgegangen?

Gestern Abend habe ich ihn in sein Bettchen, er weinte...ich versuchte ihn zu trösten....er weinte weiter....ich legte mich neben ihn....kurze Zeit
danach wieder untröstlich am weinen...habe ihn dann aus dem Bettchen
genommen 15min schlief er auf dem Arm ein......legte ihn in sein Bettchen
und gut war bis zum nächsten Stillen.

Bin mal gespannt wie es bei euch so ist......
Ob ihr ein paar Tips für mich habt bezüglich feste Zeiten einführen


LG
#winke

Beitrag von schwilis1 22.11.10 - 13:16 Uhr

wir sind nun schon ein wenig älter. aber in dem alter wie bei euch ist unser zwerg in der regel so gegen 8 uhr ins bett gegangen. (es gab viele ausnahmen... seeeeeeeeeeeeeeehr viele)

momentan machen wir es, dass um 19 uhr hier ruhe einkehrt, also licht dimmen, keine große action mehr. (also kein fangen spielen) und dann geht es ab ins Bett, da wird dann zuerst der winnie bettfertig gemacht und schlafen gelet (ein gute ncht kuss darf nicht fehlen) und dann bekommt der elias ein gute nacht kuss und ich mach das licht aus. dann stillen wir nochmal und ganz oft will er dann vom arm runter und drehts ich 5x noch im bett (erinnert mich oft an ne katze die erst ihr lager niedertrampeln muss ) und dann hoert amn ihn schnarchen. oder er schläft direkt beim stillen ein. mal so mal so :) wie er moechte.

er ist 13 monate :) und wir schlafen im familienbett. ist er eigneschlafen geh ich wieder raus. bis er mich ruft. wir stillen auch zwischen 2-1000mal nachts :D

Beitrag von kikiy 22.11.10 - 13:20 Uhr

Hallo,

meine Tochter ist auch 5 Monate alt, bald schon 6 #schock

Fest ist bei uns nur eines: Sie schläft dann wenn sie es braucht. Das sieht so aus,dass sie nachts ganz prima im Bett schläft,mittags auch einigermaßen aber tagsüber tut sie sich schwer.Sie schläft also in der Trage draußen beim Spaziergang.

Mein Kind muss weder zu von mir definierten Zeiten noch an bestimmten Orten schlafen. Und so wird es auch weiterhin gehandhabt!

Beitrag von droschel 22.11.10 - 16:23 Uhr

Hallo Du

Unser drittes Kind ist jetzt auch sechs Monate. Die kleine Maus geht abends um neun ins Bett..schläft bis zwei..drei..trinkt ein Fläschchen...schläft weiter bis halb sieben, manchmal auch sechs Uhr.
Tagsüber schläft sie immer wieder mal ein halbes Stündchen..oder auch mal ein, zwei Stundne am Stück
Ich mache mir da keinen Stress mehr..das war beim ersten Kind so...beim zweiten war es schon besser und jetzt lasse ich der kleinen MAus alle Zeit der Welt..sie muss noch garnicht durchschlafen bzw. sich an Zeiten halten..
das kommt noch

Beitrag von linda1983x 22.11.10 - 13:24 Uhr

hallo

meiner wird vier monate jetzt und schläft auch noch nicht durch !!

er bekommt nachts noch die flasche und ins bett geht er immer so gegen neun , wir kuscheln abends immer zusammen und wenn er eingeschlafen ist lege ich ihn ins bett ,
aber ich denke jedes baby ist da anders ,manche kann man einfach hin legen und sie schlafen alleine ein und andere brauche noch die nehe der mama
ich kuschel lieber mit meinen kleinen bis er eingeschlafen ist ,manche lassen auch ihre babys kurz schreien aber davon halte ich persönlich garnichts!!

Beitrag von linda1983x 22.11.10 - 13:33 Uhr

ach ja und tags über schläft meiner sehr wenig ,er schläft immer nur ganz kurz mal ein und ich lass ihn dann auch ,so wie er es braucht halt.

Beitrag von bienemirja 22.11.10 - 13:39 Uhr

Hallo

Wir haben abends schon fest Zeiten. Rouven ist jetzt fast 6 Monate alt und da er unser zweites Kind ist, hat sich irgendwie alles ganz schnell eingespielt. Als Rouven 4 Wochen alt war, ging mein mann für 4 Monate nach Afganisthan. So musst ich also alles alleine machen. Und irgendwie hat sich fdann folgendes ergeben. Da ich keine Milch hatte, bekam er gleich die Flasche.

Meine Große (2 Jahre) geht so zwischen 19 und 19.15Uhr ins Bett. Danach wird dann Rouven bettfertig gemacht. Dann gibts noch die Flasche und wenn er dann in meinen Armen eingeschlafen ist, schläft er in seinem Bett in seinem Zimmer. Und das bis morgen 6.30Uhr in etwa. Im Moment hat er Schnupfen, da wacht er dann etwa 5Uhr mit verstopfter Nase auf. Aber hoffentlich ist der bald vorbei.

Dann bekommt er morgens eine Flasche. Um 8 Uhr bringen wir dann Lara in den Kindergarten. Danach wird er dann auch wieder langsam müde. Dann schläft er erst mal. Aber bis spätestens 10 oder 10.15Uhr damit er dann mittags wieder schläft. Seit heute schläft er mittags in seinem Bett, da der Kinderwagen leider zu klein geworden ist. (er ist jetzt schon 75cm groß). Bevor wir Lara um 11.30Uhr ausm Kindergarten abholen gibts wieder eine Flasche. Nachmittag gibts dann ein bisschen Obst und dann nochmal die Flasche so zwischen 16.15 und 16.30Uhr. Naja dann schläft ert manchmal noch eine halbe Stunde aber spätestens um 18 Uhr wird er wieder geweckt, damit er abends wieder gut einschläft. Und ich muss sagen, wir fahren alle super damit. Aber wie gesagt, es hat sich aufgrund der Großen und unserem Hund so eingespielt und das sehr schnell, weil ich auch alleine war die 4 Monate.

Liebe Grüße bienemirja

Beitrag von jiny84 22.11.10 - 13:42 Uhr

Also meiner (7 Wochen) geht immer zwischen 22 und 23 Uhr ins Bett,da bekommt er meist die letzte Flasche,ich lege ihn wach hin streichel ihn ein wenig,mache seine Spieluhr an und er schläft von alleine ein,genauso Tagsüber.

Wenn ich kuschelnd mit im durchs Zimmer laufen würde oder mit ihm zusammen im Bett liege,schläft er garnicht ein,dann ist er total aufgedreht,er braucht das,das er alleine einschläft.
Aber auch erst seit gut 3 Wochen vorher musste auch immer gekuschelt werden.

Beitrag von dominiksmami 22.11.10 - 13:54 Uhr

Huhu,

Laura ist seit gestern 5 Monate alt.

Nachts mag sie nichts mehr trinken seit sie 7 Tage alt ist, meist schläft sie auch durch. Im Moment hat sie aber so eine Phase wo sie zwei bis 3 mal nachts wach wird und "erzählt", sie weint dann nicht oder so, sondern hat gute Laune und brabbelt vor sich hin bis sie wieder einschläft *g*


Nein das Buch kenne ich nicht, bei Laura brauche ich es nicht und bei meinem Sohn hätte das so nichts gebracht.

Wirklich feste Zeiten haben wir nicht, ich überlasse das Laura wie sie grad hinkommt. Das heißt sie liegt eigentlich so zwischen 19 und 20 Uhr im Bett und schläft dann so bis 6:30 oder 7Uhr, am WE manchmal auch bis 8.

lg

Andrea

lg

Andrea

Beitrag von saku1983 22.11.10 - 15:09 Uhr

Hey #winke

also Oli wird demnähst 5 Monate alt und hat seit er 2 Monate alt ist seine Feste Bettgehzeit von 19 Uhr.

Ich mache ihn vor 19 Uhr Bettfertig,dann bekommt er um 19 Uhr in seinem Zimmer seine Flasche und dann Kuscheln wir noch 10-15 min und dann geht es ab ins Bett.
Allerdings muss ich sein Nachtlich anlassen ( ein Mariechenkäfer der Sterne und den Mond an die Wand leuchtet)ansonsten ist geprühl vorprogrammert.
Wenn das Nachtlich an ist, prabelt er oder manchmal meckert er auch noch ein wenig und schläft dann ein.
In der Nacht wird er auch ein paar mal wach, aber da ich ein Daumenlutscher habe, Nuckelt er sich wieder in den schlaf.
Die nähste Milch die er will wo er sich auch meldet ist dan auch erst wieder zwischen 6 Uhr - 8 Uhr.

LG

Beitrag von strubbelsternchen 22.11.10 - 20:18 Uhr

Hallo

das Buch kenn ich nicht, aber ich lese momentan 2 andere die ich bisher recht gut finde ("Schlafen statt schreien - das liebevolle Einschlafbuch" + "Ich will bei euch schlafen - ruhige Nächte für Eltern und Kinder").

Vitus ist jetzt 15 Wochen und irgendwie haben sich die Bettgehzeiten von selbst eingependelt. Anfangs war's immer so zwischen 21:30 und 22:30 Uhr, dann nach 4 Wochen plötzlich ca. 20 - 21 Uhr, weil er nicht mehr wach zu halten war und nur quengelig und seit der Umstellung auf Sommerzeit jetzt so ca. 19 - 20 Uhr. Hat er sich aber sozusagen selber ausgesucht, wir haben keine bestimmten Zeiten festgelegt.

Wenn ich merke er wird so langsam müde, dann fangen wir schön langsam mit unserer Abendroutine an (Klamotten ausziehen - frische Windel - Gesicht+Hände waschen - Schlafanzug+Schlafsack an - bei gedämpftem Licht in unserem Bett leise singen - stillen - Schnuller - ins Stillbettchen legen + leise summen) und er schläft dann auch relativ bald ein. Mal schneller, mal nicht so schnell.

LG

LG