3 Kind , ja vom Mann und ein vieleicht/weiß nicht von der Frau

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von fotoknips 22.11.10 - 13:30 Uhr

Ich habe hier schon viele Kommentare gelesen wo es darum guing das die Frau ein 3. Kind möchte und der mann sich nicht sicher ist. Mittlerweile das es noch nichtmal daran liegt ob es ein mann oder eine Frau ist der bzw die nicht so 100% möchste , sondern daran wer von beiden der Haubtverdiener ist.
Zu meiner Situation, wir sind seid fast 10 Jahren verheiratet und haben zwei Kinder (5 und bald8 Jahre). Wir wollten immer ein 3 Kind haben und ich wil auch heute noch ein 3.! Bei uns ist es so das wir vor gut 2 Jahren die Rollen getauscht haben und ich seid dem Telzeit arbeite und auf unsere Kinder aufpasse. Da mein GFrau recht gut verdient wäre ein weiteres Kind von der Finanzeiellen Seite zwar eine Herausvorderung aber durchaus machbar. Min Herz und auch mein Kopf sagen von daher 100% jaaaaaaaa! Vor einem Jahr war meine Frau dann auch bereit (sagte sie anfangs zumindest ) für ein drittes Kind. Doch nach ein Paar wochen merkte ich das sie nicht so 100% sicher war und ich sprch sie darauf an, wobei sie dann zugab das sich zwar möchte aber der Kopf noch immer jein sagt. Ich habe zu ihr dann gesgat das ich nur möchte wenn sie 100% dafür bereit ist und ich mit dem Wunsch jetzt für mich abschließe und daraf wartet das sie den ersten schritt mach falls sie sich irgendwann sicher ist. ich muß zugeben das mien Herz mit dem theam nie abgeschlossen hatte und auch nicht hat.Sie sollte es aber denken. Jetzt kam sie vor ein paar Tagen zu mir und fing an wieder über ein drittes kind zu reden und naja auch so zu handel... (rot werd) Auf jeden fall merkte ich kurz darauf wieder das es doch nicht so ganz ihr wunsch ist und habe sie gestern darauf angesprochen , und was muß ich sagen, sich hatte recht. Ich weiß jetzt wirklich nicht mehr wie ich reagieren soll, mit dem herzen werde ich wohl nie damit abschließen, aber ich werde es sie denken lassen. Aber ich kann dieses hin und her der gefühle nicht mehr und ich weiß nicht ws ich machen soll falls sie irgendwann wieder sagt, jetzt möchte ich doch ein drittes Kind. Ich hätte immer die Angst davor das sie nach ein paar tagen wieder Kaltefüße bekommt und mein Gefühle sind schon zweimal deswegen mehr als nur Achterbahn gefahren.
Ich würe gerne wissen was ihr so darüber denkt!

Beitrag von sparla 22.11.10 - 13:35 Uhr

Hi .. was heisst Gfrau??#kratz

wir wussten es beide ganz sicher ohene überlegen zu müssen.. würde solange warten bis es klarist..
Sparla;-)

Beitrag von tonimoni-79 22.11.10 - 13:46 Uhr

Hallo#winke

Ich kenne einige, die in Deiner Situation sind. Einige wissen nicht recht, ob ein zweites u und andere ob ein drittes.
Meine beste Freundin war sich nie sicher ob sie es schaffen würden, finanziell und auch so. Sie wollte nicht wieder ein Jahr Pause machen. Immer wieder war es ein Thema. Irgendwann wurde sie schwanger ohne das es geplant war. Ihr zweites Würmchen würde sie nie her geben und ist unendlich glücklich dass es da ist. Deine Frau hat jetzt die Zweifel aber wenn ein drittes da ist, werden sie verflogen sein. Außerdem wirst Du, da Du diesen Wunsch so sehr hast immer unglücklich sein. Redet nochmal und lasst alle Zweifel verschwinden. Ein Tip: Frauen reden gerne über Probleme,Gefühle usw. Auch sie würde später traurig sein, wenn sie erfährt wie sehr Du gerne noch ein zweites gehabt hättest!

Viel Glück.

Berichte mal wie es weiter geht

Lg Tonimoni#klee#klee#klee#klee

Beitrag von fotoknips 26.11.10 - 11:00 Uhr

Also im Moment tendiert sie weider eher zu ja, sie hat sich alles nochmal durch den Kopfgehen lassen und ihr Herz sagt ja eigentlich auch ja, am Kopf hapert es halt. Geredet haben wier schon soooooooooooooo viel darüber das ganze letzte Jahr bzw haubtsächlich anfang des Jahres, ioch habe es dann länegr nicht mehr angesprochen das es von ihr kommen sollte. Naja Am Freitag meinet sie dann auf einmal beim Kuscheln das sie sich ziemlich sicher ist das sie ihjren Eisprung gestern hatte und grinste übers ganze Gesicht, was dann passiert bleibt mein Geheimnis. Am Saonntag aben war sie dan wiedr ganz anders und war sich nicht mehr sicher daher habe ich dann auich hier uins Forum geschrieben. Nun ja und jetzt denkt sie wieder zumindest änlich wie Freitag, soll einer die Fraun vetrstehen. ;-)
Siwe würde übriegens nur die Stillzeit zu Hause bleiben, danach würde ich die Elternzeit übernehmen. Wie gesagt wir haben schon über alles ausgiebig gesprochen, aber sie hat einfach ein wenig bedenken die sie wahrscheinlich bis es vieleicht (hoffentlich) so weid ist nicht ganz weg bekommen wird.
Das ihre Euphorie nicht so wie vor den ersten beiden Schwangerschaften ist, damit habe ich mich abgefunden!
Aklso wie gesagt im Moment tendenz ja , bei einem erneutem Wechsel werde ich mich weider melden (ich hoffe ihr hört erstmal nichts von mir;-) ! )

Beitrag von fotoknips 06.01.11 - 13:22 Uhr

Jetzt gibt es kein zurück mehr!!!!!! Hallo, ich wollte nur kurz mal fröhliches Berichten, tendenz ist bei ja geblieben und mittlerweile sind wir in der 9 Woche! Das heißt umentscheiden wäre eh nicht mehr gegangen da es beim ersten Anlauf, bevor sie wieder Zweifel hatten schon geklappt hatte. Auf jeden Fall sind wir super glücklich und sie freut sich auch riesig und ganz ehrlich auf uner 3. Kind!!!! Allen noch einen schönen Start íns neue Jahr!#flasche