JKKSL

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von andrea761 22.11.10 - 13:36 Uhr

Hallo
Ich habe dieses Buch nicht und ich will dieses Buch auch nicht haben! Ich schreibe wegen dem Thread weiter unten.
Vorneweg-ich bin ein absoluter Ferber-gegner, betreibe das FB und stille meine 13Mon. alte Tochter nachts oft noch stündlich.
Was mich bewegt diesen Thread zu eröffnen ist, dass ich nicht verstehen kann, warum immer gleich soo agressiv geantwortet wird!? Ich meine, wenn jemand schreibt, dass er Ferbert, dann weise ich ihn freundlich darauf hin, dass es absolut nicht in Ordnung ist und erkläre freundlich, warum das Baby darunter leidet-Nur freundlich stoße ich doch auf offene Ohren und kann denjenigen eventuell von Gegenteil überzeugen!
Wenn ich aber sofort zum Angriff über gehe, dann wird der Sinn des Textes doch gar nicht mehr wahr genommen und mein Gegenüber macht dicht und wehrt sich nur, aber er wird sich wohl kaum meine Worte zu herzen nehmen.
Versteht ihr was ich meine? Man kann doch viel mehr Mütter vom Ferbern abhalten, wenn man sie nicht gleich angreift und sachlich und freundlich drüber aufklärt-so erreicht man doch viel mehr! Es geht doch schließlich um die Kinder und nicht um Dampf abzulassen und die Mutter dafür fertig zu machen-egal wie blöd man die Einstellung findet und wie sehr man sich darüber ärgert-es gillt doch die Mutter zu überzeugen und das schafft man nicht, wenn man sie angreift! Vielleicht denken manche mal drüber nach!
lg

Beitrag von cosima07 22.11.10 - 13:40 Uhr

Du hast es bestimmt gut gemeint, und ich stehe voll hinter dem was Du geschrieben hast. Aber laß es doch gut sein...


Cosi

Beitrag von andrea761 22.11.10 - 13:47 Uhr

Danke! Ja ich meine es nur gut. Ich finde es halt schade, dass man somit so viele Mütter vergrault und sie sich aus trotz weiter daran festkrallen, es gut gemacht zu haben-ich denke an die Kinder und das sollten alle tun, sonst ist das ganze geschriebene, in dem die User ja auch aufklären für den A...

Aber laß es doch gut sein...
Zu spät, hab den Thread ja nun schon geschrieben #zitter
lg

Beitrag von taeboginger 22.11.10 - 13:47 Uhr

Hallo,

ich kann Dir sagen, warum hier gleich so attackiert wird: weil es das Internet ist und man seinen "Schreibpartner" nicht gegenübersitz, da wird sich gerne mal im Ton vergriffen. Da wird dann gerne mal richtig Dampf abgelassen.

Gruß zurück

Beitrag von balie1705 22.11.10 - 13:49 Uhr

genau so ist es.

Beitrag von andrea761 22.11.10 - 13:52 Uhr

Ja das kann ich schon nachvollziehen, aber wenn ich doch etwas schlimm finde und es mir am Herzen liegt und ich jemanden überzeugen möchte, dass er das doch bitte nicht mehr machen solle, dann greife ich doch nicht an, weil ich damit doch nur das Gegenteil bewirke!
Das ist es was ich nicht verstehe und ich finds traurig, weil das eigentliche Thema, den Streitigkeiten weicht.
lg

Beitrag von taeboginger 22.11.10 - 13:55 Uhr

Ich gebe Dir ja auch Recht in dem was zu schreibst und Überzeugen kann man nur durch argumentative Art und nicht auf gepöbel. Aber es ist eben so, daß die Hemmungen eher fallen, wenn man sich nicht direkt ins Gesicht sieht. Vielen geht es leider auch nicht um die Sache direkt sondern eher ums "lautsein".

Lg Tae

Beitrag von andrea761 22.11.10 - 14:01 Uhr

Ja so scheint es leider zu sein. Finde ich echt schade.
lg

Beitrag von balie1705 22.11.10 - 13:56 Uhr

du hast vollkommen recht. klar. aber ich denke, wir werden das leider nicht ändern können.

lg, balie

Beitrag von andrea761 22.11.10 - 14:02 Uhr

Da wirst du leider wahrscheinlich Recht haben :-(
lg

Beitrag von kikiy 22.11.10 - 13:55 Uhr

Weil es an Kindesmisshandlung grenzt, und das den meisten antwortenden Müttern auch durchaus bewusst ist!

Wenn ich mitbekomme wie einem Kind seelischer Schaden zugefügt wird,da bleibe ich nicht freundlich, und das werde ich auch in Zukunft nicht tun!

Beitrag von andrea761 22.11.10 - 13:59 Uhr

Da stimme ich dir zu-ich finde es auch grausam!
Aber wenn du unfreundlich wirst, dann erreichst du damit doch überhaupt nichts, ausser das derjenige dicht macht und umso mehr auf seiner Meinung pocht.
Man will diejenige doch vom Gegenteil überzeugen und das kann man nur in einem angemessenem Ton-Du willst doch auch dem Kind helfen und nicht deinen Unmut über die Mutter, an derselben auslassen und damit erreichen, dass sie es jetzt erstrecht macht oder? Verstehst du was ich meine?
lg

Beitrag von kikiy 22.11.10 - 14:03 Uhr

Man kann ja auch sachlich und trotzdem wenig freundlich antworten.Ich sehe nicht, warum ich jemanden in so einem Verhalten noch bestärken soll. Ich beschimpfe niemanden, ich schmiere denjenigen aber auch keinen Honig um den Mund!

Beitrag von andrea761 22.11.10 - 14:09 Uhr

So meinte ich es ja auch und in dem Verhalten bestärken auf gar keinen Fall!Wenn man konstruktive Kritik anbringt und sachlich bleibt, dann erreicht man vielleicht ja auch was.
Ich meinte eher, die User, die erstmal beschimpfungen los werden und dann zu dem eigentlichen Thema was schreiben, was dann aber logischerweise nicht mehr aufgenommen wird-was ich sehr schlimm finde, weil ich es grausam finde, wieviele Kinder mit der Ferbermethode ins Bett gebracht werden und wenns sachlicher abgehen würde, bestimmt einige sich bekehren lassen würden.
lg

Beitrag von katinka-katze 22.11.10 - 13:59 Uhr

Danke! Du sprichst mir aus dem Herzen!!!

Beitrag von andrea761 22.11.10 - 14:03 Uhr

Bitte! Ich musste mir das auch mal von der Seele schreiben!
lg

Beitrag von littlelight 22.11.10 - 14:06 Uhr

Du musst fairerweise zugeben, dass ebenso freundliche Antworten kamen. Eine Userin hat sich sogar die Mühe gemacht wirklich viele Infos zum Thema zusammen zu tragen. Das in einem Forum nicht jeder freundlich antwortet ist eben so. Aber die TE hatte selbst auf die freundlichen Anmerkungen nur eines zu sagen: Für mich war es halt richtig. Sie wollte sich gar nicht damit auseinander setzen und da es hier darum geht, dass einem Kind seelischer Schaden zugefügt wurde, konnten manche Mamas dann nicht mehr ruhig bleiben. Könntest du ruhig bleiben, wenn du mit ansiehst wie eine Mutter ihr Kind schlägt? Ich nicht und für mich ist schreien lassen eines Säuglinges eine Form von psychischer Gewalt und damit nicht harmloser als schlagen!

LG littlelight

Beitrag von kirayellow 22.11.10 - 14:09 Uhr

#pro

Beitrag von andrea761 22.11.10 - 14:17 Uhr

Ja klar ich habe die netten Ratschläge auch gelesen und natürlich auch die Antworten der TE-die ja leider Beratungsresistent ist-vielleicht durch die Beschimpfungen, vielleicht auch nicht.
Ich finde es auch absolut grausam und ich würde jeder Mama davon abraten, dies zutun, aber eben sachlich-so wie du es getan hast.
Und wenn ich im realen Leben jemand sehe,der sein Kind schlägt (ist schon passiert), dann würde ich versuchen nicht agressiv zu werden-habe damals falsch gehandelt und wurde agressiv-leider habe ich nichts erreicht-ausser das ich auch eine Ohrfeige bekommen habe und die gute Frau abgehauen ist und auch nicht mehr gefunden wurde.
lg

Beitrag von bonsche 22.11.10 - 14:39 Uhr

absolut meine meinung.#pro

teilweise trauen sich manche schon gar nicht mehr eine frage zu stellen. ich habe manchmal auch das gefühl, manche lesen nur die überschrift und sind sofort auf eine "kampfansage" aus...fürchterlich #augen ich bin der meinung, man sollte sich alles in ruhe durchlesen und darüber nachdenken, bevor man gleich auf diejenige person losgeht... wir sind hier in einem forum & nicht beim frauen-catchen#augen

liebe grüße, ivi (die sich dreimal vorher überlegt eine frage zu stellen)#herzlich

Beitrag von andrea761 22.11.10 - 16:24 Uhr

Danke für deine Antwort!
Und hab Mut, du kannst fragen, was du möchtest und solltest keine Angst haben müssen. Wenn mich im I-Net jemand dumm anschreibt, dann ignoriere ich das und gut ist.
lg

Beitrag von marysa1705 22.11.10 - 15:03 Uhr

Hallo,

weisst Du, Du darfst ja bei solchen Leuten nicht von einem normalen Menschen mit gesundem Herz und Verstand ausgehen.

Zu einem Kerl, der seine Frau misshandelt, sagst Du ja auch nicht: "Ich möchte Dich jetzt mal freundlich darüber aufklären, dass das sehr, sehr böse ist, was Du hier machst." Da hilft einfach nur wegsperren!

Stell Dir mal vor, ein Mann würde seiner Frau was auch immer antun, damit sie so brüllen muss, wie es so ein Baby muss.


Ich kopiere Dir jetzt mal den Text der langen Ferber-Diskussion etwas weiter unten und ersetze einige Wörter:

"Morgen,
ich bin ausgeschlafen .

Situation:
Mein pflegebedürftiger Mann schläft alleine im Bett ein. Doch alle 3-4 stunden wacht er auf und hat hunger. Immer kleinere abstände. (Am tag alle 5std. wenn überhaupt).
Jetzt habe ich mir das Buch gekauft *jeder Mann kann schlafen lernen*
Habe mich aber nie getraut meinen Mann schreien zu lassen

Jetzt habe ich erfahren das ich im Dezember wieder arbeiten kann doch das klappt nicht wenn ich nicht schlafen kann.

Mein Mann lernt schlafen:
Ich habe meinem Mann Essen gegeben und eine halbe stunde später ins Bett gebracht. Gegen 20:00uhr. Um 22:30Uhr wach und am schreien ich alle 3 min ins zimmer und ihm gesagt das es jetzt nix zutrinken gibt das es nacht ist und er schlafen soll. ( immer etwas gesteigert aber nicht länger als 8min.)
Wie nicht anders erwartet hat im das natürlich nicht gefallen

2 std. später die Pflegerin und ich haben uns abgewechselt und es war wirklich anstrengend.
Mein Mann tat mir so leid und ich konnte wirklich nicht mehr Mein Mann schreit sonst nie und jetzt 2std. am stück. Hatte jetzt angst das er vielleicht auch was anderes hat. Die Pflegerin hat mich dann überredet noch 5 min zu warten. Und was passiert stille
Mein Mann schläft

Ich bin dann auch recht zügig eingeschlafen und bis morgens um 7:00uhr.

Naja nächster abend, die Pflegerin hat mir nochmal mut zugesprochen das wir jetzt nicht aufgeben sollen.
Was soll ich sagen, mein Mann hat durchgeschlafen und heute nacht wieder.

Ich bin soooo happy und ausgeschlafen.
Ich bin jetzt doch froh das ich es gemacht habe. Obwohl es wirklich nicht leicht war."


Würde man hier im Forum/in der Zeitung oder wo auch immer lesen, dass jemand einen pflegebedürftigen Menschen so gequält hat, dann ginge ein Aufschrei durchs ganze Land. "WIE KANN MAN NUR SO GRAUSAM SEIN?
Die Behörden hätten schon lange eingreifen sollen. Wie kann man einem solch grausamen "Weib" nur die Pflege für den hilflosen Mann anvertrauen. SKANDAL!"


Aber bei einem kleinen Baby können wir es ja machen. Alle, die was dagegen sagen, sind doch sowieso nur "Übermütter" und wissen alles besser... Und so weiter und so fort....


Und für alle, die meinen, man kann das doch nicht vergleichen... #bla
DOCH man kann! Man sollte sich mal grundsätzlich überlegen, wie man mit einem Baby/seinen Kindern umgeht.
Wenn man mal auf der Strasse/beim Einkaufen etc. beobachtet, wie viele Eltern ihre Kinder behandeln, ist das echt besorgniserregend. Jeden x-beliebigen Fremden behandeln sie besser als ihre eigenen Kinder.
Zu einem Fremden sagen sie höflich "bitte", "danke", "Entschuldigung". Aber die eigenen Kinder werden an den Armen hinterher geschleift, werden angemault, etc. FURCHTBAR!


Menschen, die es schaffen, einen solchen Text, wie ihn die TE der Ferber-Diskussion verfasst hat, zu schreiben und dann noch mit solchen #huepf zu versehen und ihre Freude über ihre tolle Tat kundzutun, die ändern auch mit noch so freundlichen Worten ihre Meinung nicht. Solche Menschen haben kein Gewissen.

Jeder normale, geistig gesunde Mensch würde sich schämen, einen solchen Text zu verfassen. Diese Menschen aber nicht - sie sind stolz darauf.
Die TE hat ja auch nicht irgendwie um Hilfe gebeten oder ähnliches, sondern wollte hier nur stolz von ihrer Tat berichten.

Manchmal ist die "Holzhammer-Methode" angebrachter als freundliche Worte.


LG Sabrina

Beitrag von littlelight 22.11.10 - 15:12 Uhr

Klasse Vergleich!

Beitrag von kirayellow 22.11.10 - 15:15 Uhr

Gut gesagt;-)
Ich finde, die TE hat sehr viel dazu beigetragen, daß sie
solche direkten Antworten bekam!
Diese #huepf haben in solch einem Text
überhaupt nichts verloren.
LG
Kira
(die ihr Baby NIE schreien lässt)

Beitrag von little-star87 22.11.10 - 16:19 Uhr

Sehr schön geschrieben, wirklich.

Naja Marlon schläft immer noch durch #huepf

Ja ihr könnt schreiben was ihr möchtet. Stellt euch vor ich habe viele positive Antworten bekommen.

Einen wunderschönen guten Abend
Liebe Grüße die ausgeschlafene Mama und Marlon