Wie kommt der Notarzt ins Haus wenn ich liegen muss?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von krumelkeks 22.11.10 - 13:37 Uhr

Hallo,

ist vielleicht ne blöde Frage... aber steht ja schon oben...

Mein Kleiner íst noch nicht richtig ins Becken gerutscht. Daher muss ich mich ja bei einem Blasensprung o.ä. sofort hinlegen und und alles für den Liegenstransport vorbereiten. Handy versuch ich ja schon immer am Körper zu tragen um sofort den Notarzt zu verständigen, aber wie kommt der dann ins Haus?

Wenn ich meine "Notfallkontakte" anrufe, auch um den Großen zu versorgen, brauchen die mind. 15 - 20 Minuten. Aus dem letzten Erste- Hilfe- Kurs weiß ich aber, dass der NA max. 10 - 15 Min braucht.

Wenn ich einen Ersatzschlüssel vor dem Haus deponiere fühle ich mich irgendwie nicht sicher und zu den Nachbarn haben wir auch nicht so den Kontakt...

Wie löst ihr das...?

Beitrag von wendy82 22.11.10 - 13:44 Uhr

Zur Not wird bei einem anderem HB geklingelt und hat man ein eigenes Haus legt man einen Zweitschlüssel unter einem stein den man für die Ärzte kenntlich macht und sagt es halt am Tele. Also so würde ich es machen wenn keiner zu dem zeit Punkt da ist und ich allein wäre. Oder halt wirklich ein paar tage vorher in KH! Muss man schauen.
#winke

Beitrag von jiny84 22.11.10 - 13:45 Uhr

Also bei meinem war das Köpfchen auch nicht feste im Becken und bin nach dem Blasensprung ganz normal ins KH gefahren.
Das sagte mir auch meine Hebamme,denn die kleinen werden ja eh nach 12 Stunden eingeleitet wenn sich von selber nichts tut.

Und bei mir zb kaum war die Blase geplatzt,hat sich der Kopf feste ins Becken gebohrt,kaum das der größte Teil an Fruchtwasser draussen war

Beitrag von tanjamami2006 22.11.10 - 13:59 Uhr

also mein fa sagte zum thema, köpfchen noch nicht fest im becken, hinsetzen im sitzen ins kh fahren in der notfallstrasse mit rollstuhl weiter.

einen notarzt braucht man doch nur bei einem notfall z.b. sturzblutungen etc.

Beitrag von muehlie 22.11.10 - 14:03 Uhr

*lol*

Nun bleib doch mal locker! :-) Das mit dem Hinlegen ist sowieso eher eine Vorsichtsmaßnahme für den Rettungsdienst als eine wirkliche Notwendigkeit. Du wirst aus Sicherheitsgründen liegend ins KH gefahren, aber weißt du, was dann passiert, wenn nach deinem Blasensprung die Wehen noch nicht richtig in Gange sind? Die Hebamme schickt dich stundenlang spazieren und Treppen steigen. Nix mit Liegen!

Falls also deine Blase springen sollte, leg dich ruhig zur Sicherheit auf die Couch, aber du darfst durchaus zwischendurch aufstehen, um aufs Klo zu gehen oder dem Rettungsdienst die Tür zu öffnen.

Beitrag von shivalu 22.11.10 - 14:11 Uhr

beim INfoabend vom KH wurde uns auch gesagt, dass man dem Notarzt bitte die Tür öffnen soll, da darf man ruhig aufstehen

Beitrag von svala 22.11.10 - 14:13 Uhr

Hallo,

also ich denke es würde nichts dagegen sprechen, wenn Du zur Not an die Tür krabbelst, da es ja nur darum geht, dass Dein Körper nicht in der Senkrechten steht und das Kind dadurch nach unten rutscht und eine eventuell vorgefallene Nabelschnur abdrückt. Alternativ könntest Du auch auf den Po zur Tür rutschen ;-).

Aber frag doch mal Deinen FÄ oder Deine Hebamme.

Viele Grüße
Svala

Beitrag von krumelkeks 22.11.10 - 14:13 Uhr

Hmmm, #kratz
mir wurde von meiner Hebi und meinem FA aber schon unbedingt Nahe gelegt mich sofort hinzulegen und den NA zu vertständigen.

Bei meinem Großen hatte ich auch einen Blasensprung. Da er aber schon wochenlang richtig, tief und fest im Becken war hatte ich tatsächlich einen ca. 15 stündigen Spatziergang vor mir, bis es wirklich losging;-).

Aber diesmal ist alles anders. Erst vor zwei Wochen hat er sich endlich aus QL in SL gelegt und ist aber noch immer sehr beweglich. Zudem habe ich recht viel Fruchtwasser und die Gefahr eines Nabelschnurvorfalls sowie die Möglichkeit eines Blasensprungs/- risses ist daher natürlich auch höher.

Klar, ich mach mir wahrscheinlich schon zu viele Gedanken, aber so auf die leichte Schulter wie einige von euch finde ich sollte man das ganze also doch nicht nehmen. Dennoch danke ich euch für eure Antorten.

Werd mir wohl doch noch was einfallen lassen müssen:-p

THX

Beitrag von hoernchen123 22.11.10 - 14:15 Uhr

Du hast schon Recht, bei einem Blasensprung sollte man liegend in die Klinik, wenn der Kopf noch nicht im Becken ist. Der Hintergrund ist, dass es in so einem Fall zu einem Vorfall der Nabelschnur kommen kann (Blase springt, Muttermund ist eventuell schon leicht offen, Nabelschnur fällt quasi Richtung Ausgang, weil der ja eben noch nicht durchs festsitzende Köpfchen verschlossen ist, Kopf rutscht nach....Ergebnis: Baby wird nicht mehr versorgt, auch nicht mehr mit Sauerstoff. Was dann passieren KANN, wenn wirklich all diese dummen Zufälle zusammenkommen, sollte jedem klar sein...).

Wie dem auch sei, eigentlich ist es sehr sehr selten, dass die Blase springt, wenn der Kopf noch nicht im Becken ist. Aber mir ist genau das passiert und ich musste auch liegend ins Krankenhaus. Habe da sogar nochmal angerufen, weil ich unsicher war, ob ich ernsthaft den Notarzt rufen soll und ja, ich sollte und die haben mich auch ganz konsequent liegend vom Sofa auf die Liege gehoben und im KH rüber auf eine Liege dort. Unter der Geburt durfte ich auch so lange nicht herumlaufen, bis definitiv der Kopf ins Becken gerutscht war. Das war erst der Fall, als der Muttermund bereits 8 cm offen war.

Zu deinem Problem. Wie ist bei Euch die Wohnsitutation? Habt Ihr ein Haus oder eine Mietwohnung (und somit recht nah entfernt wohnende Nachbarn)? Kennst du die Nachbarn einigermaßen gut? Würdest du denen einen Schlüssel geben? Dann könntest du, wenn es denn passiert, die anrufen und die öffnen dem Notarzt die Tür.

Und oft passiert so ein Blasensprung ja auch nicht, wenn man gerade auf dem Sofa liegt. Das heißt, für kurze Momente bist du eh noch in einer aufrechten Position. Du könntest die Wohnungstür ggf. einen Spalt öffnen und den Arzt rufen. Der wird ja sehr schnell da sein, so lange kann die Tür vielleicht auch mal leicht angelehnt sein.

Aber zerbrich dir nicht zu doll den Kopf, wie gesagt, es ist extrem unwahrscheinlich, dass das überhaupt passiert und du, wenn es passiert, auch noch genau dann allein zu Hause bist.

LG

Beitrag von krumelkeks 22.11.10 - 14:30 Uhr

#danke