Krankenversicherung selbst bezahlen , wer noch ?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von ina-audi 22.11.10 - 13:42 Uhr

Hi

kurz zu uns wir sind ne familie mit 2 kinder

mein freund hat vor ein halbes jahr das arbeiten angefangen

nun dass ich schon 23 bin geht bei mir keine familienversicherung mehr .

das heist ich und meine kinder sind nicht mehr krankenversichert , weil wir auch nichts mehr von der arge bekommen ,

mein freund ist kein großverdiener dass ich sagen kann gut ich bezahls ,
aber es geht einfach nicht ,

die krankenversicherung kostet 150 euro monatl.

war schon bei der arge die übernehmen dass nicht ,

ich weis nicht mehr weiter ,

vielleicht kennt sich jemand aus und kann mir rat geben .

vielen vielen dank

Beitrag von windsbraut69 22.11.10 - 13:47 Uhr

Heiratet doch.
Wenn die ARGE die KV nicht übernimmt, reicht aber (theoretisch) Euer Einkommen aus, sie zu zahlen. Ihr seid ernsthaft seit 6(!) Monaten nicht mehr versichert? Dann müßt Ihr auch nachzahlen und solltet dringend aktiv werden!

Gruß,

W

Beitrag von johanna1972 22.11.10 - 13:52 Uhr

Ist Dein Freund der Vater der Kinder? Falls ja können die Kinder bei ihm mitversichert werden - Du musst Dich selber versichern oder aber halt eine Versicherungspflichtige Anstellung aufnehmen oder aber halt heiraten!

Beitrag von nakiki 22.11.10 - 13:52 Uhr

Hallo!

Ich habe mich auch einige Zeit freiwillig krankenversichern müssen.
Folgende Möglichkeiten habt ihr:

1. Heiraten und dann in die Familienversicherung.
2. Freiwillig versichern und die 150 Euro zahlen.
3. Du suchst dir einen sozialversicherungspflichtigen Job.

Wenn ihr keine Unterstützung durch die ARGE erhaltet, dann sollte das Einkommen deines Partners ausreichend sein.

Gruß nakiki

Beitrag von vwpassat 22.11.10 - 18:03 Uhr

Da hilft nur arbeiten und/oder heiraten.


Ich verstehe so eine Familienplanung einfach nicht.

Beitrag von sandrinchen85 23.11.10 - 21:36 Uhr

ich bin bis zu meinem 25.geb. in der familienversicherung über meinen vater gewesen.meine tochter ist bei meinem freund(ihrem vater) familienversichert.
ich muss mich seit meinem 25.geb auch selber versichern.als studentin zahl ich zwar weniger,aber ohne einkommen auch nicht gerade leicht.

da die arge das nicht zahlen will,ist davon auszugehen,dass ihr genügend geld habt um das selbst zu tun.
wir schwimmen auch nicht im geld,ganz im gegenteil,aber ich muss das auch selber zahlen.hilft ja auch nix,muss man durch!
lg

sandra