wie unterschiedlich sind Schwangerschaften? (an die Mehrfachmamas)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von arvid-2007 22.11.10 - 13:46 Uhr

Hallo Mädels,

ich bin einfach mal neugierig, weil ja immer gesagt wird das Schwangerschaften auch bei einer Frau so unterschiedlich ausfallen können.

Ich hatte erst eine und die war super und bis auf die Bewegungseinschränkungen zum Schluß beschwerdefrei. Ich frag mich wie die Chancen sind, daß es bei einem weiteren VErsuch wieder so sein wird?

Wie wars bei Euch ?

LG Alex

Beitrag von mauz87 22.11.10 - 13:49 Uhr

Die erste ohne viele Probleme bis auf Übelkeit und zum Schluss Wasser in den Beinen,gesicht und in den Händen.

Die zweite nun etwas ganz anderes , man kanns kaum vergleichen!

Schon in der 18.SSW Wasser,dann einen narbenbruch vom altem KS,Sodbrennen,Beckenschmerzen ab der 30.SSW,Scharmbein schmertzt,Rückenschmerzen und ach soviele Sachen.

Also die Beiden Schwangerschaften sind so Grundauf verschieden.


lG mauz ( 31.SSW)

Beitrag von bunny2204 22.11.10 - 13:49 Uhr

Hallo,

meine drei (vier) Schwangerschaften waren eigentihc alle relativ gleich.

In den ersten Wochen leichte Schmierblutungen und ab da dann keine grösseren Probleme.

Beim zweiten hatte ich ab der 32. SSW Schmerzen am Schambein, weil der Kleine mit dem Kopf auflag.

Beim dritten hatte ich um die20. SSW Rückenschmerzen, die aber nach 3 W ochen mit KG wieder weg waren.

Aber ansonsten verliefen meine SS alle Problemlos (darfür waren die Geburten alle nix gescheites...)

Lg BUNNY #hais mit Nr. 4 inside 22. SSW

Beitrag von munre 22.11.10 - 13:52 Uhr

Huhu Alex,

dann will ich dir meine 2 SS erläutern.

1 SS 1xKH wegen Nierensteine und Clamydien ansonsten gute Schwangerschaft ausser Bewegungseinschränkungen und Sodbrennen und sehr ruhiges Kind ( vor über 9Jahren) Einleitung 1 Tag vor ET Geburt dauerte insgesamt 3h

2. SS 2 x KH wegen Blutungen 1 Schmierblutungen(7SSW und einmal Sturzblutung (15SSW) sehr lebhaftes KInd BV seit September sehr arge Bewegungseinschränkungen empfinde die Schwangerschaft als viel schwieriger und belastender und habe ein sehr agiles Würmchen in mir achja und ich wehe seit Tagen vor mich hin mal sehen ob Sie bald kommt.

Muss gestehen wenn ich so an die 2 SS denke wird es wohl keine dritte folgen.

Lg munre mit Pia inside (ET -13)

Beitrag von soelli 22.11.10 - 13:53 Uhr

Hi Alex,

ich bin derzeit in der 12. SSW und bis vor einer Woche war mir andauernd übel. Und sauer aufgestoßen musste ich. Was ich normalerweise nicht habe.

Das hatte ich bei meiner ersten SS nicht. Da war ich bis zum Ende recht Beschwerdefrei und hab erst in der 35. SSW oder so Sodbrennen bekommen, also normal.

Man kann von anderen aber nicht auf sich selbst schließen, daher lass es auf dich zukommen ....

... egal wieviele Beschwerden noch kommen mögen, ich bin froh, dass ich nocheinmal die Möglichkeit habe ein Baby zu bekommen (ist schon meine 4. SS, davon 2 FG's bei SS 2+3).

Wünsche dir alles Liebe ..

Beitrag von tanjamami2006 22.11.10 - 13:55 Uhr

alles ist möglich!
mein spruch: jede ss ist immer wieder die erste ss!!

1ss: rückenschmerzen extrem ab 4 monat, konnte mich kaum bewegen,
dauernde pilz und scheideninfektionen, kaum senkwehen zum schluss,
keine probleme mit mutterbändern etc.
ich musste kaum brechen, Harnwegs infekt,

2 ss wieder diese rückenschmerzen, kein pilz, sodbrennen, starke senkwehen

3 ss : ss zucker, so gut wie überhaupt keine rückenschmerzen, komischerweise,
extrem sodbrennen, heftige mutterbänderschmerzen aua
frühzeitige senkwehen, keine pilz probleme


es ist halt immer wieder ein abenteuer!!

Beitrag von spyro82 22.11.10 - 13:56 Uhr

Hey...

ich hatte 3 Schwangerschaften,die erste und die letzte ähnelten sich sehr,obwohl Junge und Mädchen...die zweite war irgendwie anders,nicht ganz so beschwerlich...#kratz

Aber im Grossen und ganzen fast alle gleich,mir war NIE schlecht,NIE Sodbrennen ect...in keiner SS!;-)

ABER es stimmt,die Schwangerschaften können SEHR unterschiedlich verlaufen,auch beim gleichen Geschlecht des Babys!:-p


Glg Sandra mit Pepe,Enie & Nike#verliebt

Beitrag von ida1979 22.11.10 - 13:59 Uhr

Hi,

bin jetzt am Ende der 2. SS angelangt (ET-5) und muss sagen, dass es sowohl viele Paralellen als auch Unterschiede gab. Insgesamt habe ich die 1. SS als unbeschwerter und einfacher empfunden. Da hatte ich kaum SS-Beschwerden. Jetzt in der 2. SS war mir lange Übel und Sodbrennen hatte ich vom allerfeinsten. Die letzten zwei Wochen habe ich auch total viele Senkwehen mit starkem Druck nach unten. Das hatte ich bei meiner Tochter gar nicht.
Allerdings muss ich sagen, dass ich nun eine ganz gute Kondition habe, da mich meine 2-jährige Tochter ordentlich auf Trab hält. Ich denke das wird für die Geburt sicher positiv sein.

LG Julia

Beitrag von tatjanag1978 22.11.10 - 14:01 Uhr

Hi Alex,

SS 1: Mir war morgens so schlecht habe nur ge*** musste schon was trinken damit was drin war zum wieder rausgeben... ansonsten keine grossen beschwerden....Heisshunger auf würstchen mit senf und chips mit Tzatziki später dann auf knusprigen Gyros Kind übertragen 12 Tage....

SS 2: Weniger übel mehr müde.... Hätte nur schlafen können... habe kaum was vertragen (keine pfefferminze, kein spearmint ganz toll beim zähneputzen) Trinken konnte ich nur Cola alles andere kam mit den besten wünschen zurück#rofl Kind 4 Tage nach ET geboren...

SS 3: Windei... keine symptome hab mich nicht #schwanger gefühlt

SS 4: Kaum symptome Blutungen zum eisprung blutungen zur einnistung blutungen nach#sex habe mich nicht wirklich schwanger gefühlt... leider FG 18 woche....

SS 5: fast nur schlecht tagsüber kaum müde dafür gehen bei mir spätestens um 2200 die lampen aus :-D sonst keine sonderlichen gelüste oder abneigungen momentan

Beitrag von connie36 22.11.10 - 14:19 Uhr

hi
1.ss dauergespucke am morgen, und zwillingsabort mit blutungen in der 9.ssw, danach viel liegen.
2.ss übelkeit ohne spucken über den ganzen tag, hämatom mit dauergeblute von ssw 9-14., gestose ab der 33.ssw
3.ss bisher super, frei von komplikationen, zumindest grösseren;-) die erste und einzige ss die ich bisher voll und ganz geniessen konnte.
lg conny 27+6

Beitrag von woelkchen1 22.11.10 - 15:16 Uhr

Ich hab auch immer gesagt: so ein Glück wie beim ersten Mal hab ich nie wieder!

Aber es ist so- im Großen ähneln sich die Schwangerschaften sehr. Beide Male selten schlecht, bzw. nur wenige Tage, kaum Beschwerden, kein Wasser, relativ geringe Gewichtszunahme...

Dieses Mal hab ich öfter Sodbrennen, dafür kann ich nachts gut schlafen.

Bauch ist dicker als vorher!;-)

Und ich habe Senk-und Übungswehen- das hatte ich beim 1.Mal nicht.