Heute Ergebnis vom Spermiogramm -> sehr schlecht

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von arica 22.11.10 - 13:52 Uhr

Hallo,

heute hat mein Mann das Ergebnis seines Spermiogramms bekommen. Sieht nicht gut aus. So wie es jetzt war, ist eine Schwangerschaft auf natürlichem Wege wohl nicht möglich.

500000 pro ml, also nicht mal eine Million, dazu sind 89 % unbeweglich und keine schnell beweglichen vorhanden. Laut Arzt würde da höchstens eine künstliche Befruchtung in Frage kommen. Die lehnen wir aber beide ab (Alter, Streß, Herzerkrankung von meinem Mann, Kosten). Jetzt soll er erstmal eine weitere Untersuchung machen lassen, ob gesundheitlich alles in Ordnung ist oder eine evtl. Infektion oder so vorliegt und dann evtl in ein paar Wochen nochmal ein Spermiogramm machen lassen.

Irgendwie bin ich grad etwas fertig. Ich weiß das sich das Spermiogramm wieder ändern kann. Ich hab aber grade keine große Hoffnung.

Der Arzt war wohl ziemlich erstaunt als mein Mann erwähnte, das wir schon einen Sohn haben.

Traurige Grüße

Arica


Beitrag von sparla 22.11.10 - 13:56 Uhr

da haben sich schon manche Ärtze getäuscht...

#liebdrueck
sparla

Beitrag von jwoj 22.11.10 - 13:58 Uhr

Das sehe ich auch so. Und außerdem ist es eine Momentaufnahme. "Mann" kann ja noch einiges tun, damit sich die Qualität ein bisschen verbessert: Zink für Schnelligkeit und täglich Sex für die Erbqualität. Oftmals wird den Männern doch geraten Orthomol fertil einzunehmen und dann nochmals zu testen. Habt ihr auch einen solchen Hinweis bekommen? Ich denke, schaden kann es auf keinen Fall!

Viele Grüße und alles Gute!#klee

Beitrag von arica 22.11.10 - 14:07 Uhr

Ja, ich weiß. Nur bei meinem Mann kann es auch an den Tabletten wegen seiner Herzerkrankung liegen. Und die kann er auch nicht absetzen.

Wir werden sehen.

Beitrag von shanuja41 22.11.10 - 14:09 Uhr

Hallo, bei meinem mann hies es 40% nur zeugungsfähig.

Habe ihm ohrtomol fertil plus gekauft, und siehe da letzen monat positiv geteset. ( leider verloren)

Vielleicht eine chance für euch beide kostet ca. 45 euro in der apotheke.


Schaden tut es auf keinen fall. sind viele wichtigen vitamine für die jungs.

Lg Mona

Beitrag von soelli 22.11.10 - 14:10 Uhr

Hallo Arica,

ich kann das nachempfinden. Das hört sich echt nicht gut an.

Mein Mann hatte ein ähnliches SG. Unser Kiwu-Arzt hat dann gemeint, dass wir evtl. einige überwachte Zyklen probieren könnten. Doch wir wollten dann gleich eine IVF, da wir schon seit 2 Jahren mit div. Hilfsmitteln probierten und es nicht klappen wollte. Wir haben auch schon eine Tochter, sie wird bald 6! Mich hat auch jeder Arzt gefragt, ob mein 1. Kind vom gleichen Partner ist! Natürlich ist sie. Wobei, so klar ist das heutzutage ja auch nicht.

Ich hab auch immer gesagt, dass eine künstliche Befruchtung für mich NIE in Frage kommen würde. Bis ich selbst vor der Entscheidung stand. Und ich habe lange überlegt. Aber im Endeffekt habe ich es gemacht, weil ich der Meinung bin, dass man sich wegen jedem Wehwehchen Hilfe holt, wieso nicht beim Kinderwunsch?

Streßig war die Zeit für mich nicht, wobei das von Frau zu Frau verschieden ist. Ich bin noch ein bisschen jünger, aber ich weiß nicht ob das so einen Unterschied macht? Kosten ist natürlich ein Punkt! Wir haben uns vorher auch informiert wieviel wir zahlen müssen. Aber ein Beratungsgespräch in der Kiwu-Klinik kostet nichts und dort werden euch eure Möglichkeiten genau erklärt!

Die #schwimmer meines Mannes waren bei der 1. ICSI nicht so besonders, daher haben wir vor der 2. ICSI einen Homöopathen aufgesucht, der ihm etwas verordnet hat. Er hat es brav genommen und es hat gewirkt!! War nicht der Renner, aber das SG war VIEL besser und siehe da, wir haben einen Klasse 1 Embryo zurück bekommen.

Ich bin jetzt in der 12. SSW und habe es bis jetzt nicht bereut!!

Ich will dich hier nicht überzeugen, sondern dir einfach mal eine andere Meinung nahe bringen. Entscheiden müsste eh noch immer ihr beide!

Viel #klee

Beitrag von arica 22.11.10 - 14:32 Uhr

Danke für deine Antwort. Macht mir ja etwas Hoffnung. Aber mein Mann muß ja auch mitspielen. Mal abwarten was bei der nächsten Untersuchung rauskommt.

Beitrag von patzerl 22.11.10 - 14:24 Uhr

Hi Arica,

mein Schatz hat auch ein schlechtes Spermiogramm. 2 Mio/ml. Im Dezember geht er nochmal ein Spermiogramm machen. Und seit ein paar Tagen nimmt er brav Orthomol Fertil. Ist zwar nicht grad billig, soll aber gut sein. Hoffentlich hilfts.

Alles gute euch.

LG
Lili

Beitrag von natascha-giovanni 22.11.10 - 14:42 Uhr

mein bruder wurde auch gesagt seine soldaten wären zu langsam und er könnte kein kind zeugen,was soll ich sagen seine tochter ist 13 jahre .ich würde die hoffnung nie aufgeben.und eine zweite meinung würde ich mir immer einholen#klee