Nachts immer noch nicht trocken...

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von qwer12 22.11.10 - 14:32 Uhr

Hallo...
mein Kleiner wird am 02.07.11 vier Jahre alt...
er hat nachts immer noch ne Windel dran...mittags schon lange keine mehr...aber er pullert noch oft ins Bettchen...
im Kiga klappt das mittags besser...weiß nicht warum aber da passiert es auch ab und an noch mal...ich will nachts die Windel nicht weglassen wenn er mittags auch noch ins Bettchen macht...er hat das Töpfchen gleich neben dem Bettchen und sitzt im Bett und strullert...wenn er aber groß muß geht er aufs Töpfchen...weiß nicht mehr weiter...er ist doch schon fast vier...wann macht das denn mal Klick?Schimpfen tu ich aber auch nicht,wenn er ins Bett macht...ich sag ihm bloß,das er doch jetzt schon groß ist und nicht mehr ins Bett strullern muß...
wer hat einen Rat und wem geht es ganauso wie uns...ab welchem Alter muß man sich da Sorgen machen...meine Mädels waren mit zwei trocken...gut man sagt Jungs brauchen länger...aber jetzt muß es doch mal werden...oder?
Danke im voraus...LG Ines und Niklas :o)

Beitrag von lady_chainsaw 22.11.10 - 14:39 Uhr

Hallo Ines,

bevor Du Dir Sorgen machen solltest, darf noch eine ganze Weile vergehen.

Es ist selbst mit 6 Jahren noch normal!! Spät zwar, aber durchaus normal und im Rahmen.

LG

Karen

Beitrag von nakiki 22.11.10 - 14:40 Uhr

Hallo!

Dein Sohn ist nicht fast vier, sondern noch nichtmal 3,5 Jahre alt!

Ich verstehe deine Aufregung nicht. Mein Sohn (ebenfalls 3,5 Jahre alt) hat nachts ebenfalls noch eine Windel. Wir benutzen diese Höschenwindeln. Die zieht er abends an und morgens aus und schmeißt sie weg. Ich habe damit eigentlich nichts mehr zu tun.

Irgendwann wird sie morgens immer trocken sein und dann lassen wir sie weg. Vorher ist er einfach noch nicht soweit und das kann ich als Mutter auch gar nicht weiter beeinflussen. Tagsüber trocken ist er bereits seit etwas über einem Jahr.

Bei meiner Tochter war es ähnlich. Tagsüber trocken mit 2,5 Jahren. Nachts hat sie die Windel erst mit 4 1/4 weglassen können.

Gib ihm Zeit es wird schon. Gedanken machen würde ich mir wenn er 5 und älter ist.

Gruß nakiki

Beitrag von yale 22.11.10 - 14:49 Uhr

Immer mit der ruhe,mein großer ist auch er mit 3,5 Jahren trocken geworden.

Sowohl Tags als auch Nachts über,gestern noch Windelkind und am anderen Tag trocken,er hat nie wieder ne Windel angehabt.

Also immer langsam mit den jungen Pferden,früher oder später gehen alle Kinder auf die Toilette.

Beitrag von perserkater 22.11.10 - 14:50 Uhr

Hallo

Mein Sohn ist ein halbes Jahr älter und ist nachts noch nicht trocken. Die meisten Kinder in seiner Gruppe sind es nicht. Das ist überhaupt nicht ungewöhnlich.

Bis 7 Jahre geben Urologen den Kleinen um komplett sauber zu sein, wobei nächtliches Einnässen bis in die Pubertät keine Seltenheit darstellt.
http://www.urbia.de/kooperationen/pampers-bettnaessen/

LG

Beitrag von qwer12 22.11.10 - 15:01 Uhr

Danke für Eure Antworten...
da bin ich ja jetzt beruhigt...ihr habt Recht ich werde ihm Zeit lassen...unter Druck setz ich Ihn sowieso nicht...wär ja noch!
Irgendwann wird das schon...
Lieben Dank...Ines

Beitrag von giks 22.11.10 - 15:17 Uhr

Hallo!

Meine Tochter ist zwei Tage jünger als Dein Sohn, und ich bin um ehrlich zu sein noch gar nicht auf die Idee gekommen, dass sie nachts trocken sein müsste. Erst mal ist ihr großer Bruder an der Reihe - und der ist fast 6! ;-)

Bloß kein Stress, das bringt gar nichts. Dein Kleiner hat noch vieeeeel Zeit!

LG,
Angelika

Beitrag von zahnweh 22.11.10 - 15:20 Uhr

Hallo,

abwarten!

Meine ist einen Monat jünger, würde aber noch nicht mal von 3,5 Jahren sprechen ;-) Von fast 4 noch weit entfernt!!!
(betone ich um den Druck rauszunehmen)

weiters ist es kein Problem, wenn ein Kind mit fast 5 (damit meine ich wirklich fast 5 Jahre / 4 Jahre 11 Monate 29 Tage) nachts noch eine Windel braucht.
Erst mal muss das Hormon gebildet werden, damit der Körper überhaupt aufwacht.

Tagsüber geht meine auf's Töpfchen seit sie 1,5 Jahre alt ist. Auf die Toilette überall mit 2 Jahren 11 Monaten und alles kam von selbst. Nachts wird es auch noch kommen. Jetzt könnte ich sie noch nicht mal wecken/wach bekommen, wenn sie sich gerade in dem Moment einnässt. Hatten wir schon, sie schlief und pinkelte gleichzeitig weiter. Von Aufwachen keine Spur.

Manche werden zeitgleich tags und nachts trocken und manche wie meine mit mehreren Jahren unterschied. Was soll's. Wird schon werden.

Wenn sie zum 5. Geburtstag bei der U9 noch keine Anzeichen macht, werde ich mal den Kinderarzt drauf ansprechen. Wenn... aber bis dahin Ruhe bewahren, Windeln anziehen oder nachts Bett neu beziehen. Groß wird sie noch früh genug.

Beitrag von fruehchenomi 22.11.10 - 16:57 Uhr

Dein Kind ist 3 1/2 und noch lange nicht "fast 4" - in dem Alter ein großer Unterschied !
Enkelin Leonie wird am 4.12. vier Jahre alt und ist nachts auch noch nicht trocken - na und ? Wird schon ! Sie wurde auch erst im Sommer tagsüber trocken, von heut auf morgen. Mit zwei schon trocken ? Na da hast Du wenigstens schon Berge von Windeln gespart :-D lass ihm noch Zeit. Mein Nachbarsjunge vom Haus ist 4 1/2 und seine Mama zieht ihm nun in Gottesnamen wieder Höschenwindeln an, nachdem sie täglich das Bett waschen musste....er sagt, er merkts nicht.
Muss man wohl Geduld haben.
LG Moni