Erstlingsausstattung 2x beantragen bei unterschiedlichen Stellen?!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mamilein2011 22.11.10 - 14:35 Uhr

Ich hatte heute ein kleines, eher großes Gespräch darüber, ob man die Erstlingsausstattung 2x beantragen kann bei verschiedenen Stellen.
Für mich kommt es zwar nicht in Frage, aber mich würde eure Meinung interessieren, da ich der Meinung war (bez. bin) das geht nicht!

Ich versuche das mal zu erklären:
Frau A hat schon ein Kind (z.B. 2 1/2 Jahre alt) und hat bei der Caritas beim ersten Kind, Erstlingsausstattung beantragt und bewilligt bekommen.
Sie ist nun schwanger und möchte für das ZWEITE Kind, auch Erstlingsausstattung beantragen aber z.B. bei der Diakonie.
Geht das wirklich? Bett, Schrank und Wickelkommode von Kind 1 benötigt Sie ja noch selber für das ERSTE Kind.

(Die Geschichte ist nur erfunden, aber es würde mich sehr interessieren)

Beitrag von mauz87 22.11.10 - 14:38 Uhr

Also Ich würde sagen nein das geht nicht.

Um das noch zu erweitern würde Ich auch sagen, wer das macht soll den Arsch hoch kriegen und eher arbeiten gehen.Denn so einfach kann es ja auch nicht sein...

Fürs erste ist ok , kann Ich verstehen.Doch nicht fürs zweite.Da sollten alle Sachen noch vorhanden sein.So meine Meinung.

Ich hätte es in Anspruch nehmen können beim ersten da Wir nicht soviel Geld hatten. Aber ich habe es nicht gemacht.Warum!? Weil wir das auch so hinbekommen haben.Es ist für die Menschen gedacht die wirklich kaum etwas haben und man sollte es nicht so ausnutzen fürs erste zweite oder gar dritte und vierte beantragen das halte Ich für schmarotzerhaft.Sowas kann man nciht für gut heißen.

Beitrag von perlchen1985 22.11.10 - 14:47 Uhr

Huhu,,

Bitte steinigt mich jetzt nicht gleich....

Ich habe bei Meinen Ersten Kind was mittlerweile 3 ist bald 4 wird Erstlingsausstaung von der Donum Vita bekommen.. in der zeit hatte mein Mann leider keuine Arbeit bzw kurz vorher verloren ich war sehr dankbar für die einrichtug sie hat mir super gut geholfen in den moment.

Bei Meiner 2.Tochter die 11 Monate Später auf die Welt kam habe ich keienrlei sachen beantragt weil ich ja noch alles von der ersten hatte waren ja auch nur 11 monate auseinander.. Und muss dazu sagen das mein Mann ALLs LKW fernfharer wieder Arbeit gefunden hatte und sehr gutes geld verdient hatte--
und da wir zu der zeit nur einen Neuen Kindderwagen und ein neues Bettchen brauchtenwar das ok für uns.


Aber jetzt beim 3.ten Kind war ich vergangen Donnerstag bei der Donum Vita und habe das Geld wieder beantrag aber auch nur weil wir leider gottes ein Hochwasserschaden hatten und alles geschimmelt ist.. sämtliche eingelagertn Kindersachen und Kinderwagen.
Obwohl mein mann Arbeit sind wir sehr dankbar für die einrichtung und Ihrere Hilfe.. Und man sagte mir man könne immer wieder erneut bei jeder schnwagerschft zu denen kommen und Geld beantragen..
Aber bei einer anderen einrichtung hingehen geld beantragen da weiß ich leider nicht ob das geht.
Aber dieses Ist unser letztes Kind...


Wünsche euch allen noch einen Schönen Montag..

LG
kim Mit yasmin3 Jahre und Jolina 2 Jahre an der hand und Babyinside 20SSW

Beitrag von munre 22.11.10 - 14:39 Uhr

Huhu,

du kannst sogar bei einem und den selben die Erstausstattung 2x beantragen das habe ich jetzt im Freundeskreis erlebt.

Sie hat vor 5 Jahren beantragt und die Möbel alle gebraucht gekauft und ist jetzt wieder schwanger das einzige was Sie behalten konnte war das Kinderbett das war noch in Ordnung das erste war ein Mädchen das zweite wird jetzt ein Junge und siehe da sie hat es zum zweiten mal bekommen.

Lg

Beitrag von paps09 22.11.10 - 14:42 Uhr

da Frau A mit Sicherheit nicht so dumm ist, ein 2. Baby in die Welt zu setzen, wenn sie es sich nicht leisten kann, ist die Frage ja eigentlich überflüssig, aber sollte Frau A. 2 mal versehentlich in eine Notlage gelangen, dann bekommt sie 2-mal Unterstützung, dafür muss sie aber nicht den träger wechseln, denn das Geld kommt von einer Kasse und wird auch von dort aus bearbeitet und berechnet was Frau A. zustehen würde! Die Gelder kommen aus dem Topf http://www.bundesstiftung-mutter-und-kind.de/

2-mal kann man beantragen, danach bekommt man keine Gelder mehr.

Beitrag von mamilein2011 22.11.10 - 14:47 Uhr

Hallo. Danke für die ausführliche Antwort.
Mich wundert es wirklich, das man tatsächlich 2x beantragen kann.
Verstehen kann ich es ehrlich gesagt zwar nicht das es tatsächlich
machbar ist, aber nun gut!!!!

Dann hatte ich unrecht, denn ich war felsenfest davon überzeugt,
das es nicht machbar ist.

Beitrag von meleke 22.11.10 - 16:44 Uhr

Hallo ,

ich hab es auch zwei mal bekommen, da mein Einkommen unter der Grenze lag. Allerdings sind meine Kinder 7 Jahre auseinander. Und ehrlich gesagt jetzt bei NR. 3, wo der gleiche Altersabstand ist wie bei Frau A. wäre mir das viel zu blöd noch einmal Hilfe zu beantragen. Denn ich habe noch jeden Body und jeden Pulli, Kinderwagen etc und brauche gar nix neu kaufen, außen nen neuen Still-BH. Daran hätte Frau A. auch denke sollen.
#winke

Beitrag von jasudan 22.11.10 - 14:45 Uhr

Hallo mamilein,

man kann mehrmals beantragen und zwar wird dabei immer auf die Einkünfte geschaut und bei einer Schwangerschafts Konfliktberatung(bis zur 12.SSW) kann dieser Punkt zu einem Wendepunkt führen (sprich:eine Abtreibung verhindern).
Jedoch kann man nicht während einer Schwangerschaft 2X beantragen(bei zwei verschiedenen Stellen), das muss man schriftlich bestätigen.

Lg Jasudan

Beitrag von meli1987 22.11.10 - 15:32 Uhr

Hi

also ich hatte damals eine Nachbarin die vier Kinder bekommen hat immer mit einem Altersunterschied zw.1-1,5Jahen da ihr Mann und sie nicht Arbeiten gegangen sind haben sie ALG 2 bekommen und für jedes Kind Erstlingsausstattung in Höhe von 600€ von der Main Arbeit bekommen und von der Pro Familia jedes mal auch diesen Satz was es halt zu diesem Zeitpunkt halt gab.........

Also es geht

Beitrag von lisha7 22.11.10 - 15:34 Uhr

ich frage mich wie das überhaupt funktioniert und wieso so viele das anscheinend unberechtigter weise bekommen.
muss man denn da nicht irgendwas vorlegen rechnungen von den sachen die man gekauft hat oder so?
die würden dann ja bestimmt aufgehoben werden in einer "akte" und dann könnte man ja nach 2 jahren noch prima einsehen ob es wirklich einen bedarf gibt

Beitrag von sternschnuppe215 22.11.10 - 16:25 Uhr

#schwitz.. ... egal wo Du hingehst ... es kommt dann aus einem Topf (Mutter-Kind-Stiftung) und da bist Du dann ggf. schon registriert...