Blutabnahme mit 13 Monaten. Erfahrungen??

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von leo14 22.11.10 - 14:41 Uhr

Hallo!

Mein Sohn muss Blutabgenommen kriegen. Hat das schon mal jemand machen lassen und wie wird das gemacht?

Lg leo

Beitrag von nepumuk2009 22.11.10 - 14:52 Uhr

Ja wir haben einiges durch wg. Wachstumsverzögerung (war aber nix)
und haben in verschieden altersklassen durch.
Mit 1 Jahr hat meine Tochter eine Nadel in der Hand gesetzt bekommen und das Blut ist rausgetropft.
Hört sich aber schlimmer an als es war, sie mochte nur nicht festgehalten werden dabei.

Ein paar Monate früher wurde es im Kopf abgenommen und das war die Hölle für mich und mir wurde übel ohne ende.

Also bekommt Ihr hin mach die kein Kopf
#herzlich

Beitrag von amadeus08 22.11.10 - 15:38 Uhr

also meiner war vierzehn Monate und musste Blut abgenommen bekommen, weil er soviel trank (Verdacht auf Diabetes oder anders, war aber glücklicherweise alles okay). Erst hats der Arzt ganz normal versucht, aber die Vene nicht gefunden, dann in der Hand, da kam auch erstmal nichts und dann in der anderen Hand, da hats geklappt. Am Kopf wollte er nicht, weil mein Kleiner schon soviele Haare hatte, da war ich aber auch froh!!! Da hätte es mir nicht so gut gefallen.
Mein Kleiner hat zwar gebrüllt und ich fands schon etwas fies, wie er da mit der Nadel rumstocherte, aber so dramatisch wars dann auch nicht. Hängt aber auch damit zusammen, dass ich Blutabnehmen udn Spritzen als was völlig normales empfinde.
Lg und viel Glück!

Beitrag von ronjas_ma 22.11.10 - 16:54 Uhr

Kauf Dir Emla! Salbe und Pflaster betäuben die Einstichstelle - vorher beim Arzt anrufen und fragen, an welcher Stelle abgenommen werden soll#aha! Mein Sohn hat keinen einzigen Ton von sich gegeben und die ganze Zeit mit der Arzthelferin geflirtet#:-). Für uns sind Blutabnahmen und Impfungen gar kein Problem.

LG
Saskia