Folio oder Femibion

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von trodat28 22.11.10 - 14:45 Uhr

Hallo Mädels,

ich weiß dieses Thema wurde hier schon oft diskutiert, aber ich bin mir total unschlüssig.

Ich hab ab Kinderwunsch FolioForte genommen und nehme es auch derzeit noch (bin heute bei 11+0).
Ich hab mir bei KiWu gedacht dass ich bis zum Eintritt der Schwangerschaft FolioForte nehme und dann auf Femibion umsteige.
Als ich dann schwanger war hab ich ehrlich gesagt gar nicht mehr drang gedacht und weiter FolioForte genommen.
Mein FA hat gemeint dass man zwar ab SS Femibion nehmen sollte, es aber Blödsinn wäre die FolioForte wegzuwerfen (ich war zu diesem Zeitpunkt auch schon 8.SSW).

Sie hat aber gemeint dass ich dann ab der 13.SSW auf Femibion Schwangerschaft 2 umsteigen sollte.
Jetzt hat mich meine großzügige Krankenkasse mit Folsäure für den Rest meiner Schwangerschaft ausgerüstet und die haben mir jetzt Folio geschickt.

Soll ich die Folio in die Tonne klopfen und auf Femibion umsteigen?
Was meint Ihr?

Ich will das Beste für mein Kind, aber man hört so unterschiedliche Meinungen.
Leisten kann ich mir die Femibion, das ist kein Problem.

Schon mal danke für Eure Antworten!

LG

Beitrag von mocae123 22.11.10 - 14:49 Uhr

Hallo,

ich habe meinen FA auch schon mal darauf angesprochen. Er meinte, Femibion sei nur Geldschneiderei. Wie bei allen anderen Produkten des alltäglichen Lebens geht es nur ums Geld und Wettbewerb und er hält Folio Forto und Folio für absolut ausreichend.

LG

Beitrag von ck78 22.11.10 - 14:52 Uhr

kann mich meiner vorrednerin nur anschliessen... folio ist völlig in ordnung und reicht super aus!!!

Beitrag von melli1579 22.11.10 - 14:53 Uhr

Hallo!! Ich habe schon 3 Kinder und planen derzeit unser 4, und ich nehme schon immer nur Femibion. Im Internet kannst es bedeutend billiger kaufen.
Habe zwar auch immer Folio von der FÄ bekommen, das habe ich aber nie benutzt!!
LG Melanie

Beitrag von lixy 22.11.10 - 15:00 Uhr

ich habe in meiner ersten ss nur folio genommen.

jetzt hab ich bis zu der 13 ssw folio und dannach femibion genommen, bzw. nehme es immer noch.
denke aber auch dass folio völlig ausreicht! ist auch bedeutend günstiger!!!

Beitrag von soelli 22.11.10 - 15:05 Uhr

Mein FA meinte, dass ich auf Femibion umsteigen soll, da dort nicht nur Folsäure enthalten ist sondern auch andere wichtige Vitamine. Keine Ahnung, ob das für alle gilt, da ich hier und da auch einen kleinen Mangel habe.

Wenn ich so einen großen Vorrat hätte wie du, würde ich den vielleicht verkaufen, wenn möglich? Hast du eine Bekannte, die welche braucht?

Ich vertraue meinem FA, aber zwei Ärzte zwei Meinungen, daher ...

Beitrag von trodat28 22.11.10 - 15:15 Uhr


Danke für Eure Antworten!

Ich denke ich werde dann heute noch in die Apotheke tippeln und mir Femibion holen.
Ob es jetzt sinnvoll ist oder nicht weiß ich nicht, aber ich höre jetzt einfach mal auf meine FÄ.

LG

Beitrag von ilva08 22.11.10 - 16:16 Uhr

Ich stifte nochmal etwas Verwirrung:

Meine Hebi meinte, Femiboin würde bei zahlreichen Verbrauchertests gar nicht so gut abschneiden. Wären tendenziell ZU VIELE Vitamine drin, was ja auch nicht immer gut ist... #kratz

Beitrag von sternschnuppe215 22.11.10 - 16:23 Uhr

beim akt. Test hats mit gut abgeschnitten ...


#schwitz

Beitrag von sternschnuppe215 22.11.10 - 16:22 Uhr

Vergleich einfach mal die Inhaltsstoffe und google den Bedarf einer Schwangeren...

ich steig von femibion 1 dann auf femibion 2 ... ebenfalls auf Empf. des FA

#schwitz

Beitrag von eichkatzerl 22.11.10 - 17:46 Uhr

Servus!

In Ökotest haben Folio und Fembion letztens (vor nem Monat oder so) gleich gut abgeschnitten.
Es wurde keine bessere Wirkung von Fembion nachgewiesen.

Meine FÄ und meine Hebi meinten, dass Fembion nur einfach teuer sei und dass, wenn man sich gesund und ausgewogen ernährt, alle anderen Vitamine, die Fembion enthält, unnötig wären.

Alles Liebe vom
Eichkatzerl

Beitrag von cicaco 24.11.10 - 12:57 Uhr

Hallo an alle :o)

mir ging es mit meinen Nahrungsergänzungsmitteln auch ähnlich ... da mir aufgrund der Schwangerschaft so übel war und ich fast nichts richtiges essen konnte hatte ich natürlich auch Angst, dass meine Kleine nicht genügend versorgt ist ... mein FA hat mir damals auch gesagt, dass Femibion absolut übertrieben ist und gar nicht soooo toll wie immer behauptet und hat mir damals GynVital empfohlen. Das habe ich auch eine Zeitlang genommen, bin dann aber damit nicht klar gekommen, weil mir übel wurde - dieses Mal aufgrund der Tabletten :o( Bin dann durch eine Freundin auf fertile woman von cyclotest gekommen (ihre FA hatte ihr dieses Produkt empfohlen) und bin dann auch bei dem geblieben, weil ich wirklich absolut keine Beschwerden damit hatte :o) Außerdem hat sehr gut gefallen, dass die Kapseln in einem richtigen Döschen sind und natürlich auch, dass sie keine Zusatzstoffe und Farbstoffe enthalten sondern völlig natürlich sind :o) Kann sie auf jeden Fall nur empfehlen :o)

Viele Grüße an alle
mamis und noch werdenden :o)