Vermutl. endlich SS aber Horror vor SST, wie blöd..

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von schnalla 22.11.10 - 15:32 Uhr

kann man eigentlich sein..

Hallo zusammen,
kurz zu meiner Geschichte: im Mai habe ich die Pille abgesetzt, im Juli dann 3 positive SST, eine Woche später dann leider ein früher Abgang #schmoll Dann tat sich wirklich die ganze Zeit überhaupt nichts mehr. Im September dann totales Zykluschaos aufgrund einer Zyste. Die ist dann laut FÄ aber auch wieder von alleine weg gegangen. Tja nun bin ich
NMT +4, habe einen Hauch von Anzeichen wie UL-Ziehen, Müdigkeit, heftige Rückenschmerzen und dieses Gefühl von "ich bin SS", aber traue mich einfach nicht zu testen #heul Habe solche Angst das es wieder in einem Abgang endet oder einfach das der olle Test negativ ist.
Ich werde das ganze dann wohl aussitzen und in 14 Tagen einfach mal zur FÄ. Und wenns doch wieder ne Zyste ist? Oh man sorry fürs ausjammern aber ich musste es mal loswerden...

Schnalla

Beitrag von bine01081986 22.11.10 - 15:38 Uhr

Juhuuuu....

also ich komm eigentlich aus dem SS-forum, aber ich habe eine Freundin der geht es genauso. hatte auch eine Fg und dann ne Zyste und und und... versucht es jetzt immer wieder und denkt auch immer das es vllt von ner neuen Zyste käme.
Aber ich sag es ihr auch immer und nun dir - mach einen Test!
Die Angst wird nicht weniger und eine FG nicht wahrscheinlich, wenn man weiß ob man schwanger ist oder nicht.
Bisher war er bei ihr aber noch nicht positiv... :-( leider!

Aber ich drück dir die Daumen und wünsche dir alles Gute dieser Welt #klee
Liebe Grüße Bine

Beitrag von lichterglanz 22.11.10 - 15:38 Uhr

Hallo,

Es tut mir Leid, dass Du diesen Verlust erleben musstest.

Ich denke für mich wäre die Ungewissheit (bin ich schwanger oder nicht - könnte es eine Zyste sein oder nicht- usw usw) viel schlimmer als ein ggf negatives Testergebnis.

Wenn Du selber zu Hause nicht testen magst würde ich so schnell es geht zum FA gehen. Denn Ungewissheit bringt mich um den Schlaf und Verstand.

Ich drücke die Daumen, dass Du schwanger bist und alles gut geht #klee

Lichterglanz

Beitrag von clautschy86 22.11.10 - 16:00 Uhr

Hallo!

Ich kann dich verstehen..
hatte selber 2 FG in 6 Jahren und jetzt tut sich seit 8 Monaten rein gar nicht mehr..
hätte heute meinen NMT und nix da.. und der Test war aber negativ #schmoll

Hör auf dein Herz, du hast so gesehen nichts zu verlieren!
Ich mach morgen noch einen Test, weil mein Arzt gemeint hat sobald ich schwanger bin soll ich sofort zu ihm kommen damit er mir alles gibt was die SS unterstützt!

LG
#liebdrueck

Beitrag von schnalla 22.11.10 - 16:37 Uhr

Vielen Dank für eure lieben Antworten. Jetzt habe ich mich getraut und was soll ich sagen: schon wieder negativ #heul Ich kanns garnicht glauben, dabei sprach echt alles dafür. Jetzt kann ich mal wieder warten bis irgendwann die Pest kommt oder nen FA Termin machen och menno:-[

Beitrag von clautschy86 22.11.10 - 16:42 Uhr


vl aber doch zu früh getestet?
war dein Harn wohl konzentriert genug?

Ach immer das gleiche mit diesen schäbigen Tests :-[
Können die nicht einfach mol positiv sein, wenn man es sich so wünscht? ;-)

Ich hibbel gern mit dir nächsten Monat, mein blöder Test war heut nämlich auch negativ #schwitz