Was macht ihr den lieben langen Tag mit euren Babys ????

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von saku1983 22.11.10 - 15:35 Uhr

Frage steht ja schon oben.

Hey Mädels,

bin ja das erste mal Mutter und frage mich was andere Mütter so machen, wenn sie mal nicht rauskönnen und den Nachmittag zu Hause hocken.

Also ich mache ja mit meinen kleinen 10-15 min training was mir seine Physotherapeutin gezeigthat.
Dann leg ich ihn auch öffter hin und gib ihn sein Spiele bogen.
Oder ich alber ab und an mit ihn rum.

Ich komm mir nur manchmal so vo wenn ich ihn hinlege und ihn sein spielenogen gebe als ob ich ihn abschiebe :-(
was ich ja nicht will.
Nur weiß ich langsam auch nichtmehr was man mit einem fast 5 monaten alten Baby sonst noch so spielen kann.
Musik interessiert ihn nicht, rasseln nur kurz und den spielebogen schauht er auch nur ne halbe stunde an.
Er meckert meistens oder nuckelt an sein daumen und guckt rum.

Wie Spielt ihr mit euren kleinen oder lasst ihr sie lieber allein beschäftigen ??

LG
Saku1983 und Oli

Beitrag von kajana1 22.11.10 - 15:51 Uhr

also alle achtung ne halbe stnde den spielebogen betrachten ist schon ne ganze menge für n knappes halbes jahr.
sing ihm vor, erzähl im was lass ihn an dem was du tust teilhaben.
was auch super ist, sind fotoalben mit fotos von leuten die dein kleiner kennt.
wenn die fotos nicht 20 jahre alt sind, wird er mama papa etc. wieder erkennen;-)

Beitrag von evbe 22.11.10 - 15:53 Uhr

Huhu,


singen ! Meine Mini liebt es wenn man ihr vorsingt und sei es 10mal "Alle meine Entchen" in der "Lalala Version" #rofl

Ansonsten
- baden (kleine Wasserratte)
- in den KiWa packen und mit dem großen Bruder auf den Spielplatz
- Rückbildungsgymnastik in die man sie einbinden kann (zB auf die Beine legen - heb du mal deine Beine wenn du auf dem Rücken liegst 15 Min in die Höhe wenn da noch 7kg draufgepackt sind #schwitz )
- Radfahren (ich mit ihren Füßchen, da quietscht sie sich scheckig vor lachen)
- ins Tragetuch mit ihr und Haushalt (so gut das geht)
- schmusen #liebdrueck
- Schwimmbad
- ihr und ihrem Bruder Erich Kästner vorlesen #verliebt oder derzeit auch mal Weihnachtsgeschichten, da schaut sie immer gaaaanz gespannt auf Mamas Mund

Es liegt aber nicht dadran dass es dein erstes Kind ist - mit den Minis KANN man eben noch nicht viel machen. Ist aber auch ganz gut so, musst bedenken egal was du machst - für sie ist alles neu #aha und selbst wenn du 20 Minuten lang vor ihm sitzt und seine Zehen abknabberst wird er das noch spannend finden :-D

Gibt aber Bücher... wir haben da eins mit Fingerspielen

http://www.amazon.de/Meine-ersten-Fingerspiele-Katja-Senner/dp/3473310670

das ist zwar ab 24 Monaten ausgezeichnet aber einfach damit Mama sich beim singen usw nicht absolut bescheuert vorkommt (glaub mir nach dem 6ten Mal Hänsel und Gretel kommst du dir vor wie eine Schallplatte) kanns ja auch mal das sein^^

Und derzeit Mausis Lieblingsbeschäftigung : Autos gucken. Einfach auf Mamas Arm aus dem Fenster gucken und den Autos beim vorbeifahren zusehen. Findet sie superspannend, wieso auch immer :-p

Vielleicht war ja ne Anregung dabei :-)

LG
evbe

Beitrag von live.free 22.11.10 - 16:46 Uhr

#pro

#huepf

...wie bei uns...
....die einfachsten Dinge genügen...

#blume

Beitrag von wunki 22.11.10 - 19:58 Uhr

Mein Sohn ist 5 1/2 Monate.Wenn er sich nicht selbst beschäftigt, dann

- kuscheln
- singen
- Quatsch machen
- Fingerspiele
- sowas wie Kasperletheater nur mit Kuscheltieren und ohne Bühne ;-)
- rumtragen
- mit Spieltrapez spielen (ja, auch ich spiele damit, wenn ich ihn damit beschäftigen kann)


Sowas halt.....Und vor allem: Spazieren gehen. Eigentlich kann man bei jedem Wetter raus. Gut, wenn es schüttet gehe ich nicht. Aber sonst versuche ich jeden Tag rauszukommen. Und wenn das Wetter mal nciht so doll ist, dann nehme ich die Trage und nen Schirm.

LG

Beitrag von semra1977 22.11.10 - 21:18 Uhr

Hallo,

erstmal brauchst du dir keine Schuldgefühle machen, wenn du den Kleinen manchmal alleine spielen lässt. Ich habe meine zu sehr verwöhnt, so dass sie nicht gerne und nicht allzu lange alleine bleiben/spielen kann :) außer beim Schlafen... Also wir haben unserer Kleinen ein Radiorecorder mit vielen Kinderlieder-CD´s gekauft, morgens wird dann beim Wickeln immer schön laut gesungen und dann tanze ich mit ihr immer oder sie sitzt in ihrer Wiege und ich tanze vor ihr-das findet sie suuuuppper :) ist auch gut für mich, mich zu bewegen ;) ab udn an lese ich ihr Geschichten vor, auch wenn sie nicht davon kapiert, schaut sie mich mit riesigen neugierigen Augen an (soll fördernd sein den Kleinen viel vorzulesen). Da mein Mann Schicht arbeitet und viele freie TAge dazwischen frei hat, unternehmen wir viel gemeinsam. Wir gehen fast täglich raus und spazieren in der freien Luft.

Was kann und will man mehr tun. Ich meine wenn man die Kleinen eine Weile gut beschäftigt, viel redet mit ihnen und spielt, dann sind sie erschöpft und schlafen auch gleich ein. Und dann tut es auch mal gut, Zeit für sich zu haben oder ein wenig Haushalt zu machen... Und schwupps ist die Zeit rum und es ist abends...

Ich bin jeden Tag so überrascht, wie schnell die Zeit vergeht, sie ist nun fast 5 Monate alt... :)

LG,
Semy mit Prinzessin