Was soll ich bloß machen?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von gindigandi 22.11.10 - 16:10 Uhr

Hallo Urbis,
Philip ist 8 Monate alt und schläft abends beim stillen ein. Nachts kommt er einmal zum stillen, manchmal wacht er öfter auf, läßt sich aber schnell wieder beruhigen. Also wirklich super.
Nun geht es um den Mittagschlaf. Er bekommt meist gegen 12:00 Uhr Mittag, dann spielt er noch ca. eine Stunde und dann wird er müde. Ich ziehe ihm dann seinen Schlafsack an und lege ihn in sein Bett. Es dauert dann keine 2 Minuten und er stellt sich hin. Ich geh dann wieder rein und leg ihn hin. Er ist dabei sooooo müde, es tut mir echt leid ihn so zusehen. Trotzdem rafft er sich immer wieder auf und steht auf. Das geht bis zu 25-30 mal so. Wenn ich mich mit ans Bett setzte, würde ich ja auch machen, albert er nur rum. Deshalb gehe ich raus. Er weint auch nicht, dann würde ich ihn nicht alleine lasen. Wenn er dann doch mal weint gehe ich sofort hin. Es bringt irgendwie alles nichts, wenn ich ihn trage schreit er total los. Weiß wirklich nicht mehr weiter. Er ist doch so müde. Habt ihr einen Tip für mich?
LG

Beitrag von kruemmel79 22.11.10 - 16:51 Uhr

Hi, wenn er nicht schreit, versuch ihn doch einfach im Bett zu lassen. Vielleicht schläft er dann ein.

LG Verena

Beitrag von rote-hexe 22.11.10 - 21:34 Uhr

Erst hinlegen wenn er richtig richtig müde ist...ohne Schlafsack oder so...wir haben das auch öfter,er ist dann wohl nicht wirklich müde.Leg ihn in den Laufstall oder sonstwo,wenn er richtig müde ist,schläft er.Oder es ist ne Phase,hatten wir so...