Ich mag keinen Obst und Mein Kleiner will ständig an die Brust...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von annybunny79 22.11.10 - 17:37 Uhr

Hallo,

Ich mag keinen Obst,wie soll ich gesund essen,puuh? Ich nehme regelmässig femibion 2.Ich habe angst,das mein Kleiner zu wenig vitamine bekommt.Ich stille ihn voll. Mein Kleiner(7 wochen alt) will immer ganzes Tag an die Brust,saugen nuckeln saugen nuckeln und auch oft an die brust eingeschlafen.Ich fühle mich wie gefängnis,puuh.und ihr?

LG anny

Beitrag von lilly7686 22.11.10 - 17:56 Uhr

Hallo!

Selbst wenn du magersüchtig wärst würde dein Kind dennoch gute Milch bekommen. Die Mangelerscheinungen treten immer erst bei der Mutter auf, denn für deinen Körper, bzw. für die Milchdrüsen ist es das Wichtigste, dein Baby gesund zu ernähren. Was mir dir ist, darauf schaut den Körper erst an zweiter Stelle ;-)

Mit 7 Wochen etwa gibts einen Wachstumsschub. Keine Sorge, das vergeht wieder.

Alles Liebe!

Beitrag von wunki 22.11.10 - 20:24 Uhr

Bevor dein Kind Mangelerscheinungen hat, wirst du sie bekommen. Und Vitamine sind ja nunmal nicht nur in Obst.

LG Wunki

Beitrag von christianeundhorst 23.11.10 - 07:00 Uhr

Hallo Anny,
1. sind Vitamine nicht nur im Obst und
2. kann man durchaus auch Dinge essen, die man nicht mag ( wetten wenn Dein Kind größer ist wirst Du es dazu auffordern, früher oder später? :-p )

Daß Dein Kind so viel stillt ist ganz normal in dem Alter! Muttermilch ist erstmal sehr schnell verdaut und die Kleinen haben einen kleinen Magen. Sie können nach 20 Minuten schon wieder Riesenhunger haben. Dann gibt es immer wieder Wachstumsschübe, wo die Kleinen dauernd stillen und es gibt das sogenannte Clusterfeeding ( Dauerstillen ), bei dem die Kleinen die Milchproduktion so richtig ankurbeln:-) Im übrigen wächst so das Gehirn besser und das Kind braucht auch diese Geborgenheit und Nähe, die es beim stillen erfährt. Es gibt 10000 Gründe dafür. Auch das einschlafen an der Brust ist normal und nicht schlimm.
Darf ich fragen, warum Du Dich wie im Gefängnis fühlst? Gehst Du nicht mehr raus? Du kannst Dir ein Tragetuch zulegen, am besten mit einer Trageberatung dabei, und Dein Kind im Tuch tragen ( was sehr zum Wohlbefinden des Kindes beiträgt! ) und dort auch stillen ohne das es jemand sieht:-) Mit einer guten Trageberatung kriegst Du das auch hin, mach es bitte nicht ohne. Wenn es Dir nicht zu kalt ist grad kannst Du auch jederzeit draussen stillen auf einer Bank, im Cafe etc, so daß Du unter Leute kommst. Ansonsten habe ich das Dauerstillen immer sehr genossen, weil ich es mir dabei gemütlich gemacht habe mit Snacks und Getränken und gaanz viel gelesen habe :-D Das vermisse ich jetzt manchmal;-)
Alles Liebe und eine schöne Stillzeit!

Chris mit Frieda Lina 28 Monate LZS

Beitrag von fragmaledeltraud 23.11.10 - 14:42 Uhr

Googel mal nach vitaminreicher Nahrung und reiße Dich Dir und dem Kind zu Liebe ernährungstechnisch zusammen. Ein Kind per Brust zu ernähren, bedeutet nun mal meist Stress, Druck, auch mal Kummer, Leid usw.. Es ist Deine Entscheidung, ggf. abzustillen.

Beitrag von lillystrange 23.11.10 - 15:07 Uhr

Blablabla, stillen ist toll! Rede nicht von etwas von dem du offenbar keine Ahnung hast!