Beschäftigungsverbot - weiter Lohnauszahlung?????

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kareen525 22.11.10 - 18:20 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
ich bin seit ein paar Wochen krankgeschrieben, da es mir trotz riesigem Schwangerschaftsglück gar nicht gut geht - Übelkeit, ... hab sogar Infusionen gekriegt...
Der Betriebsärztliche Dienst hat mir ein generelles Beschäftigungsverbot ausgestellt, welches auch die Bezirksregierung ausgesprochen hat - ich bin Lehrerin an einer Förderschule mit Schwerpunkt "Soziale und Emotionale Erziehung" - .
wäre ich nicht krankgeschrieben, müsste ich trotzdem in die Schule, da mein Rektor mir dann SChreibarbeiten (+ Kaffeekochen, Spülen, Kopieren, Aufräumne...) geben würde.
Kann aber eh nicht Auto fahren (je Strecke ne Stunde)...
Meine Ärztin würde mir auch ein BV geben, doch bekomme ich dann weiterhin meinen Lohn?
Ich bin Alleinverdiener, da mein Mann noch studiert!
Könnt Ihr mit weiterhelfen?

Sorry, ist etwas lang geworden...

D A N K E schön mal!

Kareen mit Elisabeth (29 Monate) auf dem SChoß und Krümelchen (14+3)

Beitrag von kappel 22.11.10 - 18:21 Uhr

ja bekommst du wie immer

Beitrag von mauz87 22.11.10 - 18:24 Uhr

Ja, ein BV ist immer weitergehend mit Entgeld verbunden :-).

Beitrag von kareen525 22.11.10 - 18:29 Uhr

DANKE für Eure Antworten,
das wäre mir sehr lieb und eine riesige Erleichterung, wenn ich wirklich weiterhin meinen Lohn erhalten würde!
Naja, vielleicht kann ich ja doch bald wieder arbeiten...

DANKE
Kareen

Beitrag von daisy-muc 22.11.10 - 19:19 Uhr

Hallo,

benutze doch mal die Suchfunktion oben links, bei den Ergebnissen müsste so ziemlich jede Deiner Fragen bereits xmal beantwortet worden sein (und Du merkst, dass Du mit Deinen Sorgen bzgl. BV nicht alleine bist) :-)

Ansonsten hilft Dir auch Google weiter, such doch einfach mal nach Beschäftigungsverbot!

Liebe Grüsse
Daisy

Beitrag von staubfinger 22.11.10 - 19:24 Uhr

Hallo,

ich würde auf eine BV drängen. Du bist mit pozentiellen aggresieven Kids zu tun und nimand kann einen Übergriff verhindern und dankt es dir.

Ich arbeite im Heim und werde das "Problem" mit meinem Gyn am Do besprechen.

Wegen deinem Gehalt solltest du keine Angst haben.


Lieben Gruß
Staubfinger