Anti-Müller-Hormon

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von kiwu28 22.11.10 - 18:55 Uhr

war beim Abschlussgespräch wegen der 2 neg. icsi...wir machen grad pause und werden 2011 unseren letzten versuch starten..

aber:

bisher meinte mein doc: bei mir alles im grünen bereich und beim Gespräch meinte er mein Anti-Müller-Hormon sei bei 2...wenn ich 1 hätte wäre selbst ne icsi fast chancenlos...

Des hat mich ganz schön zurück geschmissen..

lange Rede kurzer Sinn:
Ich hoffe ich hab mit 30 noch genug PS unter der haube um 2011 ss zu werden :-)

zusätzlich sollen wir unser Blut nach heidelberg schicken, da mein Doc erstaunt ist das der letzte Versuch in die Hose ging...

Kostet der Spaß was??? Da wird geschaut ob mein Mann und ich *miteinander können* EIn Blutkörperchentest wenn ich es richtig verstanden hab...

lg Ramona, die eigentlich grad Pause hat vom KIWU...

Beitrag von becky33 22.11.10 - 19:06 Uhr

Hallo Ramona,

bei mir hat meine Frauenärztin das Anti-Müller-Hormon getestet und weil es nicht so toll war (weiß allerdings nicht welcher Wert) hat sie uns in die Kiwu geschickt. Das war 2008. In der Kiwu hat man mir das allerdings so erklärt, dass es eher aussagt, wieviele Eizellen man noch "vorrätig" hat. D.h. wohl, dass ich früher in die Wechseljahre kommen werde. In der Kiwu meinten Sie dass ich nicht allzuviel auf diesen Wert geben soll. Im Normalfall wird der garnicht unbedingt getestet. Aber man hat das im Hinterkopf und wird das nicht los.
Wir starten auch erst im Frühjahr 2011 in die nächste IVF. Das Warten ist garnicht so leicht. Gehts Dir auch so?

LG
Becky

Beitrag von kiwu28 22.11.10 - 19:19 Uhr

Hi Becky,

ich bin ehrlich gesagt froh mal bissl meine Ruhe zu haben. icsi war im sept/okt und heute trudelt erst so langsam meine erste mens seitdem ein.

Mein Mann hat eine 3. icsi abgelehnt....und mittlerweile ist er bei: naja 2011... wir werden sehen, vor Juni denke ich wird es nichts..

meine mama ist anfang 50 und noch keine wechseljahre in sicht...hoffe das wird trotz des wertes bei mir ähnlich ...

lg Ramona

Beitrag von becky33 22.11.10 - 19:31 Uhr

Hallo Ramona,

das ist ja schön, dass Dein Mann sich dann doch noch durchringen kann für eine 3. ICSI. Und ich glaub man muss auch wieder Kraft tanken vorher. Es wird ja auch immer schwerer mit einem negativ umzugehen. Zumindest geht es mir so. Wenn die Leute um einen herum nur mal aufhören würden schwanger zu werden, würds einfacher fallen mal abzuschalten...;-)

Drück Dir auch die Daumen dass das mit dem AMH nicht viel zu bedeuten hat. Wäre schön, wenn man da nach den Erbanlagen gehen könnte. Meine Mama ist problemlos 4 x schwanger geworden...

Dann starten wir nächstes Jahr gemeinsam durch.

LG
Becky

Beitrag von kiwu28 22.11.10 - 19:41 Uhr

wann wollt ihr starten?

er meinte es gäbe auch bradneue untersuchungen (okt 2010) das es evtl sinn macht noch zusätzlich beim Eisprung auslösen was zu spritzen....mir fällt grad nicht ein was :-)

naja mein Mann ist ein ziemlicher Gegner, aber seit ich nicht mehr davon rede fängt er ab und zu mit dem Thema an, ein weiterer Versuch ist also nicht mehr ausgeschlossen.

Aber ich muss auch echt erst wieder sparen, der *Spaß* ist ganz schön teuer... ich musste immer hochdosiert stimulieren, das geht ganz schön ins Geld...

Jetzt kommt erst mal Weihnachten und zu unserem Hochzeitstag im Mai will ich das Geld wieder beisammen haben.

Mir kamen echt die Tränen als uns der Doc lieb verabschiedet hat mit den Worten: Keine Sorge SIE bekommen wir auf jeden Fall schwanger...

Jetzt muss erst mal wieder mein Zyklus in Ordnung kommen,

wünsch dir alles GUTE

lg Ramona

Beitrag von becky33 22.11.10 - 19:52 Uhr

:-) dann hast Du auch so nen lieben Arzt. Das macht schon Mut!

Überleg mal was das ist mit der neuen Methode war. Will ich auch :-D !

Ist Dein Mann allgemein nicht überzeugt von der Behandlung oder ist es wegen dem Geld?
Mein Mann hat Anfangs gesagt eine IVF. Alles weitere ist zu teuer. Jetzt sagt er die drei Versuche die die KK unterstützt machen wir. Er war auch zunächst gegen Kryo. Aber dann haben wirs doch gemacht...
Bin ich auch sehr froh drüber. Aber finanziell ist´s echt heftig. Ich rechne auch schon Weihnachtsgeld, Steuererklärung früh machen... Dann könnts im April/Mai weitergehen;-)

Dir auch weiterhin alles Gute und dass sich Dein Zyklus bald einpendelt!
LG
Becky

Beitrag von blattgoldflieger 22.11.10 - 21:37 Uhr

Hallo,

2 ist eigentlich ein ganz guter Wert. So hat zumindest meine Ärztin meinen Wert eingeschätzt, der am Anfang der KiWu-Behandlung bei 2,2 war.

http://www.endokrinologikum.com/index.php?cccpage=ae_diagnostik_anabasis_hormone_detail&set_z_anabasis_hormone=84

Davon abgesehen spielen noch andere Werte eine Rolle. Lass dich da also nicht entmutigen.

Lg,
Betty

Beitrag von mardani 23.11.10 - 11:10 Uhr

Hi

Wir haben unser Blut auch nach Heidelberg geschickt. Bei uns übernimmt das die KK, da wir auch schon ein Menge Mist hatten.
Frage doch mal deine KK. Du musst nicht zwangläufig mehrere FG gehabt haben um dort hingehen zu können, es reichen eigentlich schon drei gescheiterte Transfere......manchmal aber auch schon zwei.

Oder mail die Heidelberger einfach an. Das habe ich auch gemacht da ich nicht sicher war.

LG