Nabelbruch operieren lassen?

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von herbstclan2010 22.11.10 - 19:10 Uhr

Hi,

und zwar vermuten wir bei unserer Hündin einen Nabelbruch. Morgen ist der Termin.

Mein Mann sagte,man braucht das nicht operieren lassen,damit kann sie gut leben.

Ich bin der Meinung,man muss das machen lassen,zumindest operieren die doch auch Pferde etc (hab das mal im TV gesehen).

Was stimmt den nun?

Lg

Beitrag von cloud07 22.11.10 - 19:23 Uhr

Huhu, warte mal den termin ab. Da wird man dir schon was zu sagen.
Es kommt immer auf das Alter des Hundes und vor allem auf die Größe des Nabelbruchs an.
Wenn die Lücke in der bauchwand- also der "Beutel" zu groß ist, können Darmschlingen da hinein rutschen und abgeschnürrt werden- was dann ein sicheres Todesurtiel für den Hund wäre!!
Aber wartet mal ab!!!

Beitrag von mali04 22.11.10 - 21:45 Uhr

Hallo,
vertaue einfach deinem Tierarzt! Der wird die richtige entscheidung treffen!
Meine Nachbarin hatte 5 Mops Welpen wobei 2 einen Nabelbruch hatten, doch nur bei einem machte der TA einen kleinen eingriff.beim 2ten wars OK.

Viel Glück, das mit deiner Hündin alles gut geht morgen!#winke#winke

Lg

Beitrag von bs171175 25.11.10 - 17:04 Uhr

Hallo ists denn noch ein welpe weil dann ast nie was gemacht werden muss bei grossen wird echt von fall zu fall entschieden