Kinderkleidergrößen aaarrrrhhhhhgggggg!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von docmartin 22.11.10 - 19:53 Uhr

Ich werd' noch wahnsinnig! Unsere Kleine (2 1/2 Jahre, 92 cm und 12,5 kg) trug bis vor zwei/drei Monaten noch Gr. 86 oben rum und Gr. 92 bei Hosen. Bis zu diesem Zeitpunkt war das mit dem Kleiderkauf auch kein Problem aber ich habe das Gefühl, je größer die Größen werden desto weniger passen sie zu den Angaben im Schildchen...

Haben jetzt drei Fleecejacken durchprobiert bis wir eine gefunden haben bei der Armlänge und Rumpf zueinanderpassen, darin steht Gr. 104 (???), dann haben wir eine Winterjacke gekauft, laut Größenschild Gr. 86, da hat sie noch massig Platz drin, allerdings trägt sie auch gerne die Spielplatzjacke von ihrem großen Bruder in Gr. 104.

Langarmshirts haben wir von Gr. 80 bis 104 im Schrank liegen, eine 74er Übergangsjacke passt auch noch. Mal ehrlich, so macht das doch keinen Sinn, oder? Ich weiß, nicht weltbewegend aber Weihnachten naht und sämtliche Verwandte fragen an, welche Kleidergröße haben denn nun die Kinder? Unser Sohn hat übrigens auch (bei 118cm und 22 kg) die Größen 104 bis 134 im Schrank...

Aber der Knüller kam dann heute: die sagte bei ihren Winterstiefeln (Gr. 24, vom Bruder übernommen) "Mama eng"...ich also die neuen rausgeholt, die ich (dasselbe Modell, NAturino Rainstep, da schwören wir drauf) eine Größe größer schon gekauft hatte weil klar war, dass wir mit den alten nicht über den Winter kommen.

Nach einer halben Stunde spielen heißt es wieder "Mama eng" und die Kleine will partout nicht mehr laufen.
Zuhause habe ich nun mal die Innensohlen aufeinander gelegt und siehe da: auf den Millimeter genau dieselbe Größe!? Das kann doch wirklich nicht sein, oder? Dasselbe Modell, derselbe Hersteller, eine Größe weiter und...dieselbe Länge.

Ich weiß, in der Gesamtheit der kosmischen Probleme ist meines ein Fliegendreck, aber die rausgeschmissenen 75 Euro ärgern mich schon...
Gruß Franziska

Beitrag von yvschen 22.11.10 - 20:00 Uhr

hallo

ich versteh das du dich ärgerst

aber ich hab bem klamotten kauf da einen totalen blick dafür was passt oder was nicht.Selbst bei denen schuhen..Ich kann immer ohne kinder einkaufen, passt immer alles(na wenigstens ein was. was ich kann)

Heut war ich im takko. Da gabs langarmshirts. Schrecklich.Ich hätte für die kids shcon 110 kaufen müssen(sie sind 95 cm klein) .Hätte ich 98 gekauft würden sie bauchfrei rumlaufen.WObei das mir eh shcon aufgefallen, das viele langarmshirts am bauch zu kurz ist.Wobei ich denke das die mode extra so gemacht ist, weil in 152 das vielelicht schon toll aussieht bei 12 jährigen mädels.Aber nicht bei kleinkindern.

lg yvonne

Beitrag von docmartin 22.11.10 - 20:05 Uhr

Da hast du recht, was an Kinderkelidung machmal im Umlauf ist...gerade für die kelinen Mädchen ist wirklich unglaublich. allein die Röhrenjeans machen mich wütend, die sind so eng, in denen kann doch kein Kind das Klettergerüst hochkommen. Und wieso 3 jährige mit extrem taillierten Blusen oder Absätzen unter den Schuhen laufen sollen begreife ich sowieso nicht.
Gruß Franziska

Beitrag von yvschen 22.11.10 - 20:12 Uhr

wobei wir auch paar schmale jeans haben.Gut keine röhrenjeans aber schmale geradene jeans.Die skin von h&m.Aber meine mädels sind auch dünn.Und stiefel haben wir auch.
Aber so tailliertes zeug mag ich auch nicht. Und was mir fehlt sind so süße aufdrucke..
Hab jetzt 2 pullover von h&m gekauft wo ne katze drauf war..Das ist wenigstens noch was für kleine kinder.

Beitrag von docmartin 22.11.10 - 20:25 Uhr

Klar haben meine auch keine zeltartigen Jeans an aber zwischen schmal geschnitten (sitzen bei unserem Großen am besten) und akuter Atemnot ist ein Unterschied und einige der engen JEans sind wirklich grenzwertig geschnitten. Ich finde es schon schön, den Kidnern nette Sachen anzuziehen und gerade für Mädchen sind Stiefel echt süß zur Tunika oder zum Kleid aber mit Absatz (habe ich am Sonntag auf dem Spielplatz gesehen)...das muss einfach nicht sein finde ich. abgesehen von den orthopädischen Folgen werden die Kinder do eh schon so schnell große da muss man sie nicht schon mit drei anziehen wie keline Erwachsene finde ich.
gruß Franziska

Beitrag von yozevin 22.11.10 - 20:45 Uhr

Huhu

Ich verstehe dich da vollkommen....

Der Große (momentan Größe 92) hat momentan Klamotten von 86 bis 110 im Schrank liegen, die er ale auch trägt... Manchmal sind die Arme noch etwas lang, dafür braucht er die Länge im Rumpf.... Hosen trägt er teilweise 86, teilweise 92, auch eine 98 haben wir schon mit dabei, also auch Murks, besonders, wenn man die Kleidung als Set zusammen gekauft hat #aerger Jogginganzüge gehen bei uns gar nicht!

Die Kleine trägt momentan regulär Größe 80, ich ziehe ihr aber teilweise noch 68 an, weil das so riesig ausfiel... und nach oben hin trägt sie momentan Kleidung bis Größe 92, heute hatte sie eine kurze Jeans in 92 über einer Strumpfhose an!

Kaufen tu ich mittlerweile schon eine Nummer größer und krempel bei Bedarf, denn die Kleidung fällt so unterschiedlich aus und meine beiden sind ja noch in einem Alter, wo man nicht unbedingt in Umkleiden geht und anprobiert... Zum Glück hat bisher wegen Weihnachten noch niemand gefragt wegen Kleidungsgröße... Bei uns wird eher Spielzeug verschenkt!

Das mit den Schuhen würde mich auch ärgern... Aber vielleicht bekommst du bei Ebay oder hier im Marktplatz noch etwas dafür! Gewinnbringend wird wohl nichts, aber immerhin nur halb rausgeschmissenes Geld....

LG

Beitrag von olivia2008 23.11.10 - 06:48 Uhr

Ich habe mit dem Kleiderkauf zum Glück keine Probleme. Wo kaufst du denn?
Meine Tochter trägt zum großen Teil Kleidung von Lidl oder wir kaufen bei Ernstings Family. Größe 86 in Pullover und Gr. 80 in Hosen passte bisher so gut wie immer.

Bei den Schuhen ist es in der Tat echt schwierig. Achte auf die "Echt Größe". Manchmal sind die vom Hersteller angegebenen Größen mit diesem etikett korrigiert worden, damit es passt. Leider ist auch das nicht 100%ig richtig, aber trotzdem besser als Schuhe ohne dieser "Auszeichnung".
Bama ist bisher mein Favourit.

lg

Beitrag von docmartin 23.11.10 - 10:39 Uhr

Ach, ich habe da eigentlich keine bevorzugten Läden. Viel bei Ebay oder auf Flohmärkten und gerne solche Hersteller wie Esprit oder Tom Tailor. Für Mödchen gibt es da allerdings immer viel schönere Sachen, für Jungesn finde ich es schwierig. Meine tragen auch viel von Mini Boden, da mag ich den Stil gerne, aber die Größen sind eine Katastrophe.
Das mit den "echten Größen" bei Schuhen habe ich noch nie gesehen. Wir gehen hier immer in den örtlichen Kinderschuhladen und kaufen dort. Bedeutet "Echtgrößen" dass die Größe der Hersteller daraufhin kontrolliert wird ob sie mit der Sohlenlänge übereinstimmt? Ich habe mal gelesen, dass Kinderschuhe nicht genormt sind und es daher so schwierig ist, die richtige Größe zu ermitteln.
Gruß Franziska