Komischer Ausschlag, der kommt und geht....!?!?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von steffimaus23 22.11.10 - 20:10 Uhr

Nabend!

Vielleicht könnt ihr uns ja helfen...#kratz

Mein Sohn hat seit Samstag einen seltsamen Ausschlag!
Das Komische ist, das diese Flecken kommen und gehen!
Er hat irgendwo am Körper einen roten Fleck und in diesem Fleck sind kleine weiße Pusteln. Die kleinen Pusteln kann man auch ganz leicht fühlen. Wenn ich dann aber ca. 1 Std. später wieder nachschaue, ist dieser Fleck wieder weg! Dafür hat er an einer anderen Stelle am Körper wieder einen neuen Fleck!
Ich muss dazu sagen, dass ich auch viele Allergien habe und diese Flecken auch von mir kenne. Bei mit kommt das z.B. von Nickel!
Nur bei einem 2jährigen kann man doch keinen Allergietest machen???
Neues Waschmittel haben wir nicht, gegessen hat er auch nichts anderes...

Hatten eure Kinder sowas schonmal?

#danke Lg Steffi

Beitrag von zibbe 22.11.10 - 20:35 Uhr

Hey Steffi,
ja, das kommt mir sehr bekannt vor. Wegen dieses seltsamen Phänomens bin ich mit meiner Tochter schon zum Arzt gegangen, weil sie mit dem Ausschlag anfing, als dicke erkältet war und ich Sorge hatte, dass sie sich eine Kinderkrankheit eingefangen hat. Dem war zum Glück aber nicht so, sonder es ist ganz harmlos trockene Haut. #hicks
Die Flecken tauchten auch bei ihr auf einmal auf und sind wenig später verschwunden bzw. tauchten woanders wieder auf. Sie sah aus als hätte sie mit einer Brennnessel gekuschelt. Unbehandelt fangen die Flecken mit den Pusteln dann auch irgendwann gemein an zu jucken. Meiner Tochter hilft da 10%ige Urea-Creme von Eucerin. Ein- bis zweimal in der Woche creme ich sie damit ein und seit dem hat sie damit kein Problem mehr. Was die trockene Haut angeht kommt sie wohl auf ihre Eltern, denn sowohl ich als auch mein Mann kämpfen damit. Jetzt benutzen wir die Creme also zu dritt. :-)
LG, zibbe

Beitrag von steffimaus23 22.11.10 - 21:00 Uhr

Hallo!

Vielen Dank für deine Hilfe! :-)
Ich hatte auch schon überlegt, zum Kinderarzt zu fahren. Garantiert wären aber genau dann keine Flecken da.... #aerger
Ganz genau! Das sieht aus, als hätte er mit Brennesseln gekuschelt!
Komisch ist nur, das er überhaupt keine trockene Haut hat...#kratz
Im Genteil! Die Haut ist richtig schön!
Mhm, ich bebachte das Ganze nochmal ein paar Tage. Wenn es dann nicht weg ist, werde ich wohl doch mal zum Arzt faren...

#danke

Lg Steffi

Beitrag von taba77 22.11.10 - 21:10 Uhr

hi,

was das für flecken sind weiß ich nicht ;-), aber ein allergietest ist möglich bei zweijährigen. bei meinem sohn wurde der erste allergietest gemacht, da war er gerade mal ein halbes jahr alt. die frage ist dann nur, auf was man testet, die liste ist ja lang ;-) (lebensmittel, milben, duftstoffe, pollen,....).

lg,
taba

Beitrag von steffimaus23 22.11.10 - 22:13 Uhr

Hi!

Danke für deine Antwort!

Ja, das die Liste lang ist, weiß ich von mir....#schock
Ich hab jede Menge Tests hinter mir und bin gegen fast alles allergisch, was es so gibt....#ole

Wie wird so ein Test bei Kleinkindern gemacht?
Doch nicht am Arm?

Lg Steffi