Meine Eltern sind wie Kinder

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von muschu2 22.11.10 - 20:19 Uhr

Hallo!

Ich bin so genervt.Die Ehe meiner Eltern ist eigentlich schon über 20 Jahre kaputt.
Es ist ein ewiges hin und her zwischen streiteren und Phasen des Friedens bzw. Waffenstillstands.
Das im Detail auszuführen würde den Rahmen sprengen.Es sind sehr unschöne Dinge gelaufen,die mich dann auch betrafen.
Ich hatte mit meiner Mutter eine Zeitlang ein ziemlich schlechtes Verhältnis.Das wurde besser,als ich mit meinem Freund (jetzt Mann),nach München gezogen bin.
Irgendwie haben meine Eltern mich immer in ihre Konflikte reingezogen.Ständig haben sie sich bei mir ausgeheult.Ganz tolle Situation als Kind,auch wenn man bereits erwachsen ist.
Beide haben mehrfach gedroht sich umzubringen.Ich war teilweise echt mit den Nerven am Ende.
Mein Vater lügt anscheinend ständig und macht einen auf unschuldig und meine Mutter droht mit Trennung,macht das aber nie wahr.
Ständig kommen von meiner Mutter doofe Sprüche,weil mein Vater im Internet ist und anscheinend mit Frauen chattet.
Sie hat ihn schon öfter ausspioniert,Handy,PC etc.
Hat sie gestern anscheinend wieder gemacht.Heute wollte sie mit einer Adresse einen Namen rausfinden.
Ich konnte mich heute echt nicht mehr zurückhalten.Es ist nicht das erste mal,das ich beiden gesagt habe,das sie mich mit ihrem Mist in Ruhe lassen sollen.Ich kann es echt nicht mehr ertragen.
Auf der einen Seite sind sie tolle Großeltern und meine Mama ist eine große Hilfe für mich.
Ach man,es ist zum kotzurbini.

LG

die genervte Mascha

Beitrag von dadebe 22.11.10 - 21:19 Uhr

Oh man,das hört sich echt nicht so doll an :-(

Würde es helfen,sich gemeinsam an den Tisch zu setzen und mal klartext zu reden?

Beitrag von muschu2 22.11.10 - 22:17 Uhr

Hallo!

Das hat mein Mann mal probiert.
Funktioniert nicht.Ich denke das ganze ist zu eingefahren und sie sollten sich einfach trennen.
Das hätten sie schon vor langer Zeit tun sollen.Vernünftig miteinander reden können die beiden nicht.Als sie letztens bei uns zu Hause angefangen haben sich anzugiften,habe ich ihnen deutlich gesagt,das sie das gerne zu Hause machen können.Wenn sie sich nicht zusammenreißen können,müssen sie gehen.Da war Ruhe.
Aber mal ehrlich,das kann es ja nicht sein.

LG

Mascha

Beitrag von dadebe 22.11.10 - 22:19 Uhr

Nein das kann es nicht sein!

Und wenn du einfach sagst,sie sollen getrennt kommen?
Oder wenn du mal ihnen ehrlich sagst, dass sie sich Scheiden lassen sollen oder mal Paartherapie oder mh keine ahnung.

Ist halt schwierig, so als Tochter den Eltern "Vorschriften" zu machen.

Beitrag von muschu2 22.11.10 - 23:54 Uhr

Das ist auch schwierig,aber sie zwingen mich ja fast dazu.
Das habe ich alles schon probiert.
Habe erst vorhin zu meiner Mutter gesagt,das sie sich doch endlich trennen soll.
Wenn meine Mutter ihre Drohung wahr macht und meinen Vater diese Woche rausschmeißt.habe ich wieder den Spaß.
Habe schon zu meinem Mann gesagt,ich wandere diese Woche aus.
Im Ernst,keiner von beiden braucht dann ankommen und fragen,ob er hier wohnen kann oder um sich hier auszuheulen.
Mir reicht es einfach nur.
Dazu kommt noch,das ich vor 5 Wochen mein drittes Kind bekommen habe und sich hier alles noch einspielen muß.
Mein Mann ist mal wieder beruflich unterwegs.Ich habe echt genug mit mir selbst zu tun,da kann ich diesen Mist echt nicht gebrauchen!!!
Naja,manche werden nie erwachsen.

LG

Mascha

Beitrag von dadebe 23.11.10 - 09:25 Uhr

Oh we oh we.

Hey erstmal alles alles liebe noch nachträglich :-) Super.

Also siehst du mal, du bist eine Power Frau, also lass dich nicht von deinen Eltern bzw. dem Mist von ihnen so runter ziehen.

Mach die Tür erst wieder auf, wenn sie vernünftig geworden sind.