Tv??

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von melly2907 22.11.10 - 20:44 Uhr

hallo alle zusammen #herzlich,

ich würde mal gern wissen wissen wie ihr es handhabt mit dem thema fernseher?#schein
denn ich denke jede familie macht es anders und evtl ist ja das ein oder andere dabei was intressant ist...

mein sohn ist nun 17 monate und intressiert sich zur zeit für alles...manchaml ist der tag glaub viiiiiieeeeel zu kurz für ihn um alles zu entdecken,anzufassen,zu schmecken etc etc #verliebt.scheint das alter zu sein....
auf jeden fall durfte er vor ca 2 wochen mal bei meiner mum teletubbies schauen.und es gefiel ihm sehr #schock.davor war tv kein thema für ihn....

letzte woche entdeckte ich im Rewe ne tolle dvd von denen und kaufte sie ihm...

seitdem will er ständig schauen....#schock
naja nicht ständig,denn er spielt trotzdem oder macht irgendwas,aber immer wenn es ihm einfällt,dann setzt er sich auf die couch mit der fernbedienung und seinem kuscheltier von den teletubbies und holt die leere dvd hülle und macht einen aufstand.
manchmal lass ich ihn schauen bzw wir schauen eig zusammen und manchmal lenk ich ihn mit was anderem ab.
ist aber oft gar nicht so leicht #aerger...
wie viel tv findet ihr okay in dem alter...?
er schaut meist auch nicht lange.sondern eher nur 10 minuten,dann kann er nicht mehr sitzen bleiben und muss was spielen,dan mach ich den tv aus...
aber er schaut bestimmt 2 oder sogar 3 mal am tag diese dvd (die mir übrigens jetzt schon auf den wecker geht #schein)

meist schau ich mit ihm und erkläre alles...

wie macht ihr das?klar werden jetzt antworten kommen,die sagen dass es ein NO-GO ist kinder fernsehen zu lassen...

wie lange dürfen eure schauen und was schauen sie dann?


lg

Beitrag von maria1987 22.11.10 - 20:49 Uhr

hallo,

ich werde hier gleich bestimmt mit steinen beworfen^^

meine maus ist 21 monate, und darf auch tv gucken. sie guckt meistens die kleinen einsteins oder micky maus wunderhaus. ich finde da nichts schlimmes dran. sie guckt meist so 20 - 30min, dann geht sie wieder spielen .. sie kann nicht lange sitzen ;)

ich gucke tagsüber auch mal, wenn ich grad mal nichts zu tun habe ;) oder ne pause mache, dann sitzt sie manchmal auch auf der couch mit nem spielzeug oder so und guckt mal hin ..

lg maria mit leana

Beitrag von newlife22 22.11.10 - 21:46 Uhr

Das ist bei uns auch so... und ich könnte nicht behaupten, dass das irgendeinen Schaden angerichtet hat...jeder machts so, wie er denkt und bei uns läuft halt schon ziemlich oft der Fernseher..aber genauso oft sind wir draußen, spielen und gehen Freunde besuchen
der ausgleich machts
mfg sandra

Beitrag von kleenerdrachen 22.11.10 - 20:52 Uhr

ICh finde das Gefährliche ist, wenn es für die Kinder was ganz besonderes ist. Sten darf auch mal in den TV schauen- er ist 18 Monate- er schaut mal kurz hin, versucht auch mal ein Gesicht oder nen Hund anzufassen und dann beschäftigt er sich wieder mit interessanten Dingen. Ich schau mit ihm auch keine Extrasendungen, hab den Versuch vor kurzem gewagt und das war eine Sendung auf Kika, die fand er so furchteinflößend, dass ich ausgeschalten hab.

Bisher ist der TV auch höchstens mal kurz interessant, Musik liebt er viel mehr, er bringt mir zum Beispiel CD´s und ningelt solang, bis wir dann Tanzmusik machen, also Volker Rosin oder Rolf Zuckowski und dann tanzen wir...

Wichtig ist für mich vor allem, dass mein Kind nicht stundenlang vorm TV geparkt wird und nicht allein TV schaut.

LG Steffi

Beitrag von doris72 22.11.10 - 21:28 Uhr

Da gebe ich Dir vollkommen recht!!!:-D

LG von Doris

Beitrag von tauchmaus01 22.11.10 - 21:56 Uhr

Echt? WIr haben gar keinen Fernseher, meine Kinder sind fast 8 und 5 und leben ohne seelischen Schaden. Sie schauen mal bei Freunden oder hier mal eine DVD, aber bei uns IST es was Besonderes und bleibt auch so.
Was ist nun daran gefährlich? Werden sie eines Tages Mediamarkt überfallen und einen Fernseher klauen?;-)

Mona

Beitrag von yvschen 22.11.10 - 20:52 Uhr

hallo meine haben erst mit 2,5 das fernsehen für sich endeckt

meine dürfen jeden tag was anschauen..Aber meine kids gehen trotzdem gut ins bett und sind nahc dem tv nicht aufgedreht.auch sind sie nicht dick und bwegen sich ganz normal.

Ohja teletubbies lieben meine mädels.

lg yvonne

Beitrag von turtle30 22.11.10 - 20:55 Uhr

Hallo,

mein Sohn (23 Monate) schaut morgens nach dem Frühstück meist Kika und liebt das Kikanichen. Wenn das Lied kommt hüpft und tanzt er mit.

Ich finde das auch nicht schlimm. Er sitzt ja nicht Stunden davor. Meistens macht er den Fernseher danach von allein wieder aus.

lg
turtle30

Beitrag von heimchen82 22.11.10 - 20:58 Uhr

Ich sehe es so wie maria1987:

Wenn gerade Luft ist oder ich "Pause" habe, läuft der Fernseher. Bin selbst auch so groß geworden und mir hat es nicht geschadet. ;-) Achte aber darauf, dass keine Nachrichten/Sendungen mit Blut/Ops o.ä. laufen.

Ansonsten guckt Louis (26 Monate) meist nach dem Mittagsschlaf zum Wachwerden Jonalu, Meister Manny oder Mickey Mouse Wunderhaus. Oder morgens mal mit seiner Milchflasche.

Ich finde, solange er nicht Stunden davor sitzt oder es einfordert, ist es okay. Er spielt gerne, ist fit und ist einfach ausgeglichen.
Ich halte es wie mit Süßigkeiten - alles in Maßen.
Je mehr man etwas verbietet, desto gieriger wird man, wenn man erst mal "probiert" hat!

LG, Jenny

Beitrag von maria1987 22.11.10 - 21:01 Uhr

;-)

ja stimmt, ich achte auch darauf, dass nichts "fieses" im tv läuft :)
achja und mein kind ist auch nicht dick, bewegt sich viel und spielt gerne ;-):-p

Beitrag von auditu 22.11.10 - 21:03 Uhr

Hallo,
mein Sohn ist 20 Monate und darf noch kein fernsehn schauen. Ich denke er ist dazu noch zu klein. Da der Fernseher am Tag auch nicht angeschaltet ist, kann er auch nicht in Versuchung kommen.
Gruß

Beitrag von woelkchen1 22.11.10 - 21:08 Uhr

Wenn ihr euch dafür entschieden habt, dass euer Kind schauen darf, laß dir auch kein schlechtes Gewissen einreden- dann ist das so- und auch ok so!

Scarlett darf auch TV schauen, und zu 98%schauen wir dann zusammen und reden drüber. 10-20 Minuten reichen aber für so ein kleines Kind vollkommen aus! Was ich allerdings mache- ich passe auf, dass es nicht täglich ist! So dass die Routine nicht gaaanz so groß ist.

Aber ich laß mir da auch kein schlechtes Gewissen einreden, ich mache so viel für meine Kleine, und durch das ständige inhalieren haben wir das mit dem TV nun mal angefangen, ich werd es nicht wieder verbieten.
Im Sommer hat sie so gut wie gar nicht geschaut, aber in der dunklen Jahreszeit find ich es ok. Dafür gehen wir JEDEN Tag an die frische Luft- das ist mir einfach wichtig.

Teletubbys sind niedlich, aber total nervend- wir haben noch Maulwurf-DVD, und Mondbär. Maulwurf ist total niedlich, nervt aber auch irgendwann. Mondbär geht so!

Beitrag von melly2907 22.11.10 - 21:09 Uhr

hallo #herzlich

vielen dank für eure antworten :-)
war ja doch sehr vieles dabei und man sieht das die meisten es doch erlauben #schein

aber eben alles in maßen :-)
denk so werd ich es auch machen.ich werde es ihm erlauben z.b nach dem mittagsschlaf wenn er noch bisschen verschlafen ist.
das wichtige ist das zusammen und nicht die kids vor dem tv parken....
alles erklären etc und dann kann denk ich mal so ne sendung auch sehr informativ sein....#schein

ich achte auch drauf,dass wir keine ops oder ähnliches schauen.
aber die teletubbies haben es ihm wohl angetan....


winke winke

lg melly

Beitrag von kawu84 22.11.10 - 21:16 Uhr

Hallo!!

Wahrscheinlich werde ich gleich mit Steinen beworfen, aber ich finde, dass ein Kind in dem Alter definitiv noch kein Fernsehen schauen sollte. Emily wird im März 3 und schaut noch kein Fernsehen. Oder Moment- ich sollte es genauer definieren. Also ich setze sie nicht bewusst vor den Fernseher. Das ist für mich ein Parken und da hätte ich ein schlechtes Gewissen. Wenn wir aber z.B. bei H&M oder so sind dann schaut sie auch schonmal. Aber bei uns zu Hause bleibt der Fernseher aus. Sie hat es noch nicht vermisst. Wir schauen leiber Bücher an oder spielen was. Sie spielt auch total toll alleine. Sie ist natürlich auch mein erstes Kind, wenn größere Geschwister da sind, werde die Kleinen natürlich schneller ans Fernsehen ran geführt. Aber so?!? Ich wüsste nicht wofür ein Kind fernsehen braucht. Wenn mir jemand nen Grund nennen kann, will ich mich gerne eines besseren belehren lassen :-)

Lieben Gruß
Katrin mit Emily *20.03.2008

Beitrag von freyjasmami 22.11.10 - 21:26 Uhr

also meine tochter durfte bis etwa 3 nur tiersendungen schauen. und das tat sie mit begeisterung. und ja, sie kennt tiere auch live, war also kein live-ersatz. wobei, löwen und co haben wir nicht daheim #schein

Allerdings muss ich dazu sagen, das sie nie geparkt wurde oder ewig geschaut hat. immer mit einem von uns zum erklären. das finde ich ok.

teletubbies geht aber gar nicht.

der kleine durfte letztes jahr immer ruby+max gucken. das war eine sehr einfach gehaltene trickserie. war mehr einfach animierter comic als trickfilm. von der machart eher wie sendung mit der maus oder maulwurf. die 10min die die sendung dauerte hat er nie gepackt, er schlief dann immer in meinem arm ein.;-)
jetzt ist er in der kita und sieht wenn überhaupt nur nebenbei was bei der großen schwester. und das nicht mit hingabe.

Beitrag von mama0801 22.11.10 - 21:30 Uhr

#danke
Ich dachte schon alle Kinder bilden sich weiter vor dem TV;-)
Bin ganz Deiner Meinung!
Unsere Tochter hat einen großen Bruder ( fast 7 ).
Der ist im Sommer in die Schule gekommen und fängt an seiner kleinen Schwester Geschichten vorzulesen.
Wozu da TV?

Beitrag von kawu84 22.11.10 - 21:34 Uhr

Na siehst du, noch nicht mal mit großen Geschwistern muss man Fernsehen schauen. Da habe ich wieder was gelernt.

Wobei ich sagen muss, dass bei mir persönlich der Fernseher auch kaum eine Rolle spielt. Ich lese abends viel lieber oder gehe früh ins Bett :-)

Beitrag von koerci 22.11.10 - 21:17 Uhr

Dass euer Kleiner in dem Altern fern schauen darf, find ich zwar nicht toll, aber es ist eure Sache.

Aber dass es ausgerechnet die Teletubbies sein müssen!?! #contra
Ich finde DAS geht GAR NICHT.
Euer Kleiner lernt gerade sprechen und schaut sich dann so einen Mist an...komische-Laute-von-sich-gebende-Teletubbies???
Sorry, find ICH unmöglich!

LG
koerCi, deren 16 Monate alte Tochter noch kein fern schaut

Beitrag von woelkchen1 22.11.10 - 21:22 Uhr

Ich hatte die Bedenken auch, allerdings hat meine Tochter nie auch nur annährend so gesprochen wie die Tubbys. Trotzdem sie sie schauen durfte, hat sie mit 18 Monaten Mehrwortsätze+ Nebensätze gesprochen, Mehrzahl, Einzahl ect....

Geschadet hat es ihr sprachlich garantiert nicht!

Beitrag von koerci 22.11.10 - 21:25 Uhr

Nicht jedes Kind ist wie deines!
Es hat vielleicht nicht geschadet, aber förderlich war es sicher auch nicht.

Meine Tochter plappert mit 16 Monaten auch schon alles nach und 2-Wort-Sätze...und das ganz ohne Fernseher!

Beitrag von woelkchen1 22.11.10 - 21:51 Uhr

Nein, es lag mit ganz großer Sicherheit nicht daran, dass sie TV schauen durfte, dass sie so gut spricht, da hast du wohl Recht.

Aber wie gesagt, wohl dosiert, schadet es auch nicht. Es muß- wie bei allem- wenn denn verantwortungsvoll damit umgegangen werden.

Ich finde auch deine Einstellung gut!#pro Aber wir haben uns eben für einen anderen Weg entschieden!

Beitrag von koerci 23.11.10 - 12:59 Uhr

Ich habe auch absolut nichts gegen euren Weg. Das muss jeder für sich entscheiden. Wir finden anderen Beschäftigungen halt einfach sinnvoller als Fernsehen.

#winke

Beitrag von sandrabunny644 22.11.10 - 21:27 Uhr

jup ganz deiner meinung!!!


tinkiwinki sagen aa o #schock#augen



lg

Beitrag von koerci 22.11.10 - 21:29 Uhr

Wobei ich den kleinen Po ja sogar noch ganz niedlich finde #schein

LG

aaaa ooooo #winke

Beitrag von perserkater 22.11.10 - 21:30 Uhr

Lt. einer Studie hat das Geblubber der Teletubbis keinen nachhaltigen negativen Einfluss auf die Sprachentwicklung. Die Serie bringt also keinen Schaden, sie ist einfach nur dämlich.#rofl

#liebdrueck

  • 1
  • 2