11 Monate will nimmer alleine schlafen

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von tweety111 22.11.10 - 21:45 Uhr

Hallo ihr,

ich weiß nich was mit meiner Kleinen los ist.

Sie will absolut nicht mehr alleine einschlafen :-(. Egal ob Mittagschlaf oder abends ... ich leg sie in ihr Bettchen und sie brüllt los, spätestens nach 15 min.

Ich kann sie doch nicht immer mit in mein Bett nehmen oder #gruebel!? Kann sie nich mal schlafend in ihr Bett legen da wacht sie sofort wieder auf :-(.

Was soll oder kann ich denn machen?

Beitrag von woelkchen1 22.11.10 - 22:12 Uhr

Das ist normal, laß sie bei dir schlafen, wenn sie das brauch.

Ich hab da nie ein Theater drum gemacht, brauchte sie Nähe, hat sie sie bekommen. Sie hat gänzlich bei uns geschlafen.

Als sie 18 Monate war, hab ich sie einfach gefragt, ob sie in ihrem Bett schlafen will- wollte sie- ohne Probleme.

Zur Zeit will sie, dass wir uns dazu legen- tun wir, und gut ist. Was soll das Gezwinge und Theater, wenn die Lösung so einfach ist. Kinder werden immer mal Phasen haben, in denen sie viel Nähe brauchen (meine Tochter ist seit 2-3 Wochen extrem nähebedürftig und brauch so gut wie immer Körperkontakt), wenn man sie ihnen gibt, können sie sich auch gut wieder lösen. Einfach, weil wir ihnen die Sicherheit gegeben haben:"Wenn du Nähe brauchst, wirst du sie IMMER bekommen".

Beitrag von tweety111 22.11.10 - 22:19 Uhr

Danke für die lieben Worte!

Muss sie mit 11 Monaten eigentlich geregelte Zeiten einhalten mitm Schlafen?

Sie ist zb jetzt immer noch wach :-(

Beitrag von woelkchen1 22.11.10 - 22:46 Uhr

Sie MUSS gar nix! Es muß für euch passen- für dich und sie! Wenn es für euch so in Ordnung ist, paßt es.

Meist kommen doch geregelte Zeiten erst mit dem Arbeitsalltag.

So wird sie ja morgens lange schlafen-und ihr habt euren Tag so eingestellt!

Beitrag von muehlie 22.11.10 - 23:37 Uhr

"Ich kann sie doch nicht immer mit in mein Bett nehmen oder"

Klar, kannst du das. :-) Gibt doch kein Verbot, im Gegenteil: eigentlich ist es sogar die natürlichere Variante. Wenn es nicht dein Bett sein soll, kannst du auch einfach ihr Bett mit einer offenen Gitterseite an deines schieben. Dann ist sie bei dir, liegt aber z.B. nicht zwischen dir und deinem Mann. ;-)

Alles andere ergibt sich irgendwann von ganz allein.