Friseure hier? Fast schwarze Haare wieder hellbraun färben, geht das??

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von missmind 22.11.10 - 22:00 Uhr

Guten Abend,

also: Ich bin eigentlich naturblond (dunkelblond) und habe mir vor ca. 5 Jahren die Haare braun gefärbt, was mir viiiiiieeeeeel besser gefällt und steht als blond (auch weil ich dunkle Augenbrauen habe). Jedenfalls ging ich dann irgendwann auf dunkelbraun und immer wieder und wieder. Jedenfalls sind meine Haare jetzt fast schwarz und ich möchte sooo gerne wieder mittel- bis hellbraune Haare haben. #schmoll

Ich denke allerdings dass sich das ganze relativ schwierig gestalten wird!

Hat da jemand Ahnung?

LG Susan

Beitrag von binnurich 22.11.10 - 22:26 Uhr

bin kein Friseur, aber habe mich mal mit meiner Friseuse genau zu diesem Thema unterhalten.

Geht, ist wohl aber nicht gerade entspannend für die Haare.
Ich habe sehr empfindliche und sehr lange Haare, daher war ich nur zu wenig Experimenten bereit.
Sie meinte, wir könnten Bleachen (schreibt mn das so?) mit einer sehr sehr niedrigen Konzentration.
Aber das würde ewig dauern und wäre auch recht kostenintensiv.
Wir haben es gelassen

Beitrag von medea33 22.11.10 - 22:29 Uhr

Hallo Susan!

Ich bin keine Friseurin, aber genau das habe ich vor einem Monat machen lassen und es ist super geworden!

War fast 4 Stunden beim Frisuer und zwischenzeitlich hatte ich rote Haare...

Selbst Färben würde ich allerdings lassen #zitter


LG medea

Beitrag von ippilala 23.11.10 - 00:08 Uhr

Das ist garnicht schwierig. Du bekommst Pampe auf den Kopf, die die Farbe etwas rauszieht und danach die gewünschte Farbe oder eine Mischung aus beidem.
Deine Haare werden danach wohl etwas pflegebedürftiger sein.

Beitrag von d4rk_elf 23.11.10 - 09:28 Uhr

Hi,

selber machen würd ich es auf keinen Fall aber bei nem guten Friseur ist das kein Problem. Dauert zwar etwas und ist dann sicher auch nicht gerade günstig, aber es funktioniert.

Lass Dich vorher gut beraten und frag ob die das wirklich hin bekommen. Ich habe in den letzten Jahren die Erfahrung gemacht das färben/blondieren mit dem richtigen!! Ergebniss nicht jedermanns Sache ist. #aerger

LG
d4rk_elf

Beitrag von meli35 23.11.10 - 11:16 Uhr

Hallöchen,
also selber machen auf jedenfall nicht,wenns dann nicht so wird mußt du sowieso zum Friseur .-)

Also man kann entweder ne Blondierwäsche machen,das die haare heller zieht und dann ne tönung drüber machen
oder
du läßt dir ein paar hellere Strähnen machen.Sieht auch schön aus...

Vorallem danach ist dann viel Pflege angesagt !

lg meli

Beitrag von mauseannie 23.11.10 - 15:47 Uhr

Ich habe das heute gemacht, bzw. machen lassen. Erst wurden sie gebleicht (waren dann so rotblond) und dann mit einem schoenen warmen Braunton ueberfaerbt. Gekostet hat mich der Spass etwa 3 Stunden beim Friseur und 90 Euro (allerdings habe ich sie mir auch schneiden lassen). Weiss nicht, wieviel das in Deutschland kostet, aber wahrscheinlich doch eher weniger als hier in Irland.

Beitrag von saraki 23.11.10 - 18:47 Uhr

hallo

es gibt beim friseur eine bestimmte farbe, ich glaube sie heisst EVON oder so. sie färbt und hellt gleichzeitig auf... habe da auch mal machen lassen vor einer weile, hat super geklappt...
evtl muss man das aber 2-3 mal machen bis mal wirklich hell genug ist...
ich find das schonender wie erstmal bleichen ....

lg saraki

Beitrag von cori0815 23.11.10 - 21:40 Uhr

hi Susan!

Dass deine Längen und Spitzen mittlerweile fast schwarz sind, kommt vielleicht von den Farbüberlagerungen, die dann auftreten, wenn man eben nicht nur den nachgewachsenen Ansatz färbt, sondern womöglich sogar immer gleich das komplette Haar oder eben weit über den Ansatz hinaus "schmiert".

Normalerweise kannst du mit jeder Farbe 2-3 Tonstufen heller färben. Nur wird das dann schwierig, wenn es sich nicht um ein naturbelassenes, sondern um ein mehrfach gefärbtes Haar handelt. Da reicht die normale Bleichfähigkeit einer Haarfarbe nicht aus. Hier muss blondiert werden.

Ob eine Blondierwäsche reicht, muss dein Friseur entscheiden. Ich vemute bald mal, dass es nicht reicht. Aber mit einer Blondierung (auf Längen und Spitzen) ist es sicher auch schon bei niedriger Oxidationskonzentration möglich, die Haare wieder heller zu bekommen.

Leider ergibt das Blondierergebnis sicher nicht gleich deine Wunschhaarfarbe. Darum muss anschließend entweder nochmal gefärbt oder aber intensivgetönt (coloriert) werden. Dabei ist die Coloration natürlich die schonendere Möglichkeit, allerdings auch nicht 100%ig haltbar und bei Weißanteil nur eingeschränkt zu empfehlen.

Sicher ist dir längst klar geworden, dass diese Prozedur zuhause nicht empfehlenswert ist. Hier solltest du unbedingt einen guten Coloristen aufsuchen (also einen Friseur, der besonders qualifiziert ist im Bereich der Haarfärbung). Vielleicht kannst du mal Empfehlungen bei Freunden einholen, um den richtigen Friseur zu finden.

Lg
cori