Habt ihr Kinderinstrumente?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von littlecat 22.11.10 - 22:09 Uhr

Und wenn ja: welche?

Irgendwie ist unsere Maus immer am singen, aber momentan schwimmt sie voll auf der "ich mach Musik"-Welle. Wir haben auch schon ein bisschen was da (Tambourin, Ratsche, Kastagnetten-Tier, Regenrassel) und sie hämmert auch gerne auf dem (armen) Klavier rum.

Ich habe aber in letzter Zeit immer mehr das Gefühl, dass ihr das nicht genügt. Die Auswahl ist aber RIESIG und ich kann mich nicht entscheiden, was ich noch anschaffen möchte.

Habt Ihr Tipps?

#danke und LG
Littlecat

Beitrag von yvy1981 22.11.10 - 22:12 Uhr

Hallo,
meine Tochter hat die alte Blockflöte von ihrem Papa.
KLar kann sie noch nicht spielen, aber wenn sie reinpustet kommen Töne und sie hat auch schon raus das diese sich verändern wenn sie die Löcher zuhält. Es macht ihr riesen Spaß damit zu spielen, und kostet uns manchmal Nerven ;-)
LG
Yvonne

Beitrag von littlecat 22.11.10 - 22:18 Uhr

Ich gestehe, eine Blockflöte haben wir auch, aber aus ähnlichen Gründen wie bei Euch ist sie gelegentlich für mehrere Tage "verschwunden" #hicks

'ne Alternative wäre wohl eher eine Kuckucksflöte oder diese Flöten mit Zugvorrichtung. Oder doch lieber die Orff-Richtung mit Holzblocktrommel, Triangel, Schellenkranz....

Ich kann mich echt nicht entscheiden ;-)

Beitrag von haruka80 22.11.10 - 22:16 Uhr

Huhu,

wir haben die gleichen Instrumente wie ihr. Mein Sohn(19 Mo) tanzt supergerne und liebt auch seine Instrumente.
Wir machen seit 3 Monaten nen Musikkurs an ner Elternschule, haben uns gerade für den 2. Kurs angemeldet. Dort wird natürlich viel gesungen, aber die Kinder können auch verschiedene Instrumente ausprobieren, Xylophon, Trommeln und sowas. Die Gitarre der Leiterin darf auch mit ausprobiert werden, es werden kleine Instrumente gebastelt (Castagnetten und Glockenarmband bisher), total schön. Mein Sohn liebt es.
Vielleicht gibts bei euch ja sowas? Ich habe mit 3 Jahren angefangen Glockenspiel zu lernen, mit 5 dann Blockflöte, ich war also auch schon früh musikalisch aktiv und habe es geliebt. Für Kleine finde ich nen Musikkurs schön, wenn sie Interesse haben, bei uns kostet der nur 8€ für 11x, was zum Ausprobieren natürlich ideal ist.

L.G.
Haruka

Beitrag von littlecat 22.11.10 - 22:22 Uhr

Hi,

ja an ein Xylophon oder Glöckchen habe ich auch schon gedacht.

Einen speziellen Musikkurs machen wir nicht. Aber im Kindergarten machen die Kinder in größeren Abständen Musik.

Danke Dir und LG
Littlecat

Beitrag von katjafloh 22.11.10 - 22:16 Uhr

Wie wäre es mit einer Triola? Die haben wir schon früher als Kinder geliebt.

http://www.amazon.de/dp/B0040CTBK4/ref=sr_1_4?ie=UTF8&s=musical-instruments

Dann könnte ich noch ein Xylophon, Blockflöte oder eine Mundharmonika empfehlen.

LG Katja

Beitrag von littlecat 22.11.10 - 22:23 Uhr

Hmm. Ist eher nicht so mein Fall, aber trotzdem danke.

LG
Littlecat

Beitrag von 1familie 23.11.10 - 08:31 Uhr

Soll ja auch der Fall deines Kindes sein :-)

Beitrag von picaza 23.11.10 - 00:15 Uhr

Ja, die ist super! :-)

Beitrag von shiningstar 22.11.10 - 22:21 Uhr

Mein Neffe spielt sehr gerne Gitarre und hat vorletztes Jahr (mit 4) auch seine erste richtige Gitarre bekommen -in Kindergröße, aber eben eine echte Gitarre. Davor hatte er eine Kinder-Gitarre.
Seit drei Monaten bekommt er zudem auch Klavierunterricht und zu Hause haben sie ein E-Piano zum üben...

Ich würde einfach mal verschiedene Sachen ausprobieren und schauen, bei welchem Instrument sie "hängen bleibt" :)

Beitrag von littlecat 22.11.10 - 22:29 Uhr

Hi,

da ich selbst Musik mache und in meiner Jugendzeit unter meinen Mit-Musikschülern viele (gerade Jüngere) mit ziemlich ehrgeizigen Eltern erlebt habe, scheue ich vor gezieltem Musikunterricht in diesem frühen Alter zurück.

Wenn sie in die Schule geht, und von sich aus den Wunsch äußert, soll es an nichts scheitern, aber noch ist es mindestens zwei, eher drei Jahre zu früh.

Danke Dir trotzdem und noch einen schönen Abend!

Littlecat

Beitrag von kruemmelteefee 23.11.10 - 08:27 Uhr

Hallo!
Also die Wurst trommelt im Moment total gerne auf meinem Schlagzeug rum! Er macht das wirklich sehr gut. Und mein Mutterherz platzt jedes mal fast vor stolz, denn er ist nach dem Schlagzeuger meiner Lieblingsband benannt und mein Plan ist, dass er später mal ein großer Rockstar wird und mir so meine Rente finanziert:-p
Ansonsten singt er auch mal gerne vor sich hin und bei meinen Großeltern steht so ein Minikeyboard, dass er heiß und innig liebt. Ansonsten hören wir viel Musik. Ich finde das reicht auch vollkommen für sein Alter.
MfG KTF

Beitrag von mrs-winchester 23.11.10 - 08:31 Uhr

Hallo Littlecat,

da habe ich auch so ein Exemplar daheim – seit Joshua mal an Papas Schlagzeug saß (zum Glück steht das bei den Großeltern im Keller) ist der Rockstar bei ihm ausgebrochen.

Da er es liebt, auf meiner Gitarre herumzuklampfen, bekommt er dieses Jahr zu Weihnachten eine Kindergitarre – nichts teures, aber auf jeden Fall sein eigenes in seiner Größe.

Darüberhinaus haben wir ein Glockenspiel, einen Schellenkranz und weiteres kleineres Gedöns in der Richtung – aber Mama's Gitarren sind der Hit #zitter

Liebe Grüße!
Babs + Joshua *14.02.2009

Beitrag von turtle30 23.11.10 - 08:58 Uhr

Hallo,

mein Sohn (23 Monate) darf auf der alten Gitarre meines Mannes spielen. Das liebt er total. Er steht davor, zupft dran rum und singt manchmal dazu, echt süß :-)

Jetzt hab ich noch das Musikinstrumente-Set vom Tchibo geholt, bekommt er zu Weihnachten.

lg
turtle30

Beitrag von lotosblume 23.11.10 - 10:41 Uhr

Die Sachen haben wir auch - außerdem ein Xylophon (aber aus Metall - Holz klingt ja nicht)

Zu Weihnachten bekommt er ein Mini-Schlagzeug....da ist er momentan von dem großen meines Cousins so begeistert und nicht mehr wegzubekommen.

Es gibt auch ganz günstige Keyboards - aber ohne die bellenden, kreischenden und pupsenden Soundeffekte....die finde ich schrecklich.