SELBER KOCHEN WIE????

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von lele7 22.11.10 - 22:10 Uhr

HALLO IHR LIEBEN WÜRDE GERN SELBER FÜR MEIN 18 WOCHEN ALTES BABY KOCHEN.NUN MEINE FRAGE WIE MACHE ICH DAS UND WAS BRAUCHE ICH FÜR GERÄTE DAZU????NEHMT IHR DANN NUR BIOGEMÜSE????WIE MACHT IHR DAS BEI FLEISCH???WÜRD MICH ÜBER ANTWORTEN SEHR FREUEN LG

Beitrag von perserkater 22.11.10 - 22:16 Uhr

Hi

Klemmt deine Taste oder warum schreist du so?#schock

Zum selber kochen brauchst du nicht viel, nur kochen solltest du können.
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=36&tid=2558998&pid=16231753

LG

Beitrag von yvka1 23.11.10 - 01:51 Uhr

Hallo!

Oh, hat da jemand die "Regeln" nich befolgt? Da muss man ja gleich mal drauf hinweisen #augen.

Ich frag mich nur, wo im Thread die Frage nach BLW steht?

Beitrag von lilly7686 23.11.10 - 06:38 Uhr

Hallo!

Du kannst deinem Kind so ziemlich alles vorsetzen, was du auch isst.

Meine Kleine isst zwar noch nicht, aber ich verwende viel Biogemüse, aber nicht ausschließlich. Fleisch essen wir selbst auch recht wenig. Höchstens zwei Mal pro Woche. Das wird die Maus dann natürlich auch mitessen.

Geräte: nun, wenn du nicht weißt, welche Geräte man zum Kochen verwendet, würde ich dir einen Kochkurs empfehlen. Das ist nicht böse gemeint!
Für verschiedene Gerichte braucht man verschiedene Geräte. Für Gemüse würd ich aber einen Dampfgarer empfehlen (gibt recht günstige für die Steckdose). So einen werd ich mir auch jetzt bald zulegen.
Aber sonst? Nun, Pfannen, Töpfe, Teller und Besteck. Würd ich jetzt mal sagen.

Es gibt auch sehr gute Kochbücher. Schau mal bei Amazon oder lass dich im Buchhandel beraten.

Liebe Grüße!

Beitrag von reamaus 23.11.10 - 08:32 Uhr

Also, kochen geht beim Baby genauso wie sonst auch :-p
Ich koche auch selbst - kaufe aber Bio Gemüse und Fleisch. Habe zwei super Rezept Bücher für die Baby-Küche :-D
Erst gab`s Kürbis pur, dann Kürbis mit Kartoffel und nun zusätzlich mit Rind (habe Bio Tafelspitz gekauft).
Ich würfel alles, schmeiße es mit wenig Wasser in den Topf und dünste es, bis es gar ist. (Bei den Fleisch gerichten kommt das Fleisch auch ganz klein geschnitten mit in den Topf) Dann wird alles pürriert (Saft und Öl kommt dazu) - falls der Brei zu fest ist, kommt etwas vom Kochwasser dazu. Fertig!
Ich koche immer auf Vorrat und friere dann portionsweise ein :-)

Also ausser nem Topf, nem herd, nem Messer und nem Pürrierstab oder Küschenmaschine brauchste nichts!

LG, Reamaus

Beitrag von liri1003 23.11.10 - 18:22 Uhr

Hallo,

darf ich dich mal fragen wie du einfrierst? in Tüten? Und wie macht man es nachher warm? Läßt du die Portion über nacht auftauen und tust es dann in ein Gläschen und machst es warm?

Ich frage, weil ich auch selbst kochen und abfüllen will.

Machst Du außer dem Gemüse noch was zu? Öl hatte ich gelesen. Machst Du das auch? Oder nur Wasser?

Also wir essen jeden Tag gedünstetes Gemüse, daher ist es nicht schwer ihr was davon abzunehmen und zu pürrieren. ICh weiß halt nur noch nicht wie der ganze Ablauf funktioniert. Vielleicht magst Du es mir beschreiben?

Vielen Dank

LG Yvonne:-D

Beitrag von reamaus 23.11.10 - 20:15 Uhr

Also ich frier das in leeren Gläschen ein - funktioniert super!
Ja, zu dem gedünsteten Gemüse/ Kartoffeln / Fleisch kommt Öl (etwa 8-10 Gramm pro Portion) und Saft (Apfel oder Orange) für`s Vitamin C und die Aufnahme der Vitamine. Da gibt`s dann verschiedene Rezepte (ich meine es waren so 20-30ml pro portion).
Ansonsten sind es immer ein Teil Kartoffeln und zwei Teile Gemüse - Fleisch auch 20-30 Gramm.
Ich nehme ein gefrorenes Gläschen Abends raus und taue es im Kühlschrank auf. Fülle es dann in ein Schälchen und mache es in der Mikrowelle heiß.
wenn Kartoffeln im Brei sind, muss man es schön heiß machen, damit der Brei wieder schön cremig wird - der wird durchs einfrieren sehr fest und behält kleine stückchen, wenn man ihn nicht richtig heiß macht ;-)

Viel Spaß beim kochen

Beitrag von schwilis1 23.11.10 - 11:17 Uhr

p.s. dampfgarer braucht man nicht. es reicht ein 5€ teurer einsatz für den kochtopf, dann kommt unten etwas wasser rein,der einsatz und da rein das gemüse... ist genauso gut wie ein dampfgarer und kostet weit aus weniger.

Beitrag von gslehrerin 23.11.10 - 13:33 Uhr

Ich hab mir einen elektrischen Dampfgarer gekauft, ich glaub, für 17€.
Das hat den Vorteil, dass dir darin garantiert nichts anbrennen kann. Wenn du nämlich einen großen Berg Biogewüse geschnippelt hast und dir das ganze dann mit dem 5€-Einsatz anbrennt, weil das Kind grad was hat, ist das nicht witzig.
Als Fleisch hab ich Bio-Rind genommen. Du kannst Tatar nehmen oder das Bio-Rinder-Gulasch aus dem Discounter. Soll auch Leute geben, die kaufen Bio-Rinderfilet um das dann zu zermusen, käme mir nicht in den Sinn.
Das machst du mit einem Mixer und etwas Dampfflüssigkeit zu Mus und frierst das in einer Eiswürfelform ein (wenn gefroren umfüllen). So hast du immer 20g Portionen bereit.

LG
Susanne