Früchen Lena muß bald zur Herz OP

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von nadineriemer 22.11.10 - 22:18 Uhr

Hallo,
meine kleine Maus muß jetzt doch bald zur Herz OP da sie immer wieder beim trinken blau wird und es sie sehr anstrengt.Lena hat eine ASDII eine TCI und eine Herzklappenstenose.Sobald sie 6 Kilo braucht sie für die OP wiegt geht es los.Ich habe große Angst!

Nadine

Beitrag von ronjaleonie 22.11.10 - 22:36 Uhr

Jetzt knuddel ich dich doch erstmal #liebdrueck.

Ronja hat nächste Woche ihren ersten OP Termin mit 9 Mon, und was soll ich sagen, ich bin sogar froh, das es dann hinter uns ist. Täglich mussten wir damit rechnen, das es zur Not-OP kommt, nun gehen wir alles geplant an, und danach ist die "tickende Zeitbombe" weg.

Klar ist das ein saublödes Gefühl, aber ohne geht es bei euch echt nicht. Danach geht es Lena sicher viel besser und ihr könnt alle viel entspannter zusammen leben, trinken und auch schlafen.

LG
Nicole

Beitrag von nadineriemer 22.11.10 - 22:55 Uhr

Hallo,
diese Gefühl das es dann vorbei ist und Ruhe einkehrt habe ich auch schon gehabt.Man darf es nur leider nicht laut offen sagen weil viele Mamas mit gesunden Kindern das nicht so wirklich nach voll ziehen können.Aber es ist ja wirklich so das immer die Angst im Nacken sitzt und Lena darf keine richtigen Infeckte bekommen wegen ihrem Herzen.Sollte sie sich was einfangen muß sie wieder auf die Früchenintensiev nach Aurich.Am meißten macht es mir zu schaffen was so kleine Zwerge schon alles aushalten müssen aber es zeigt mir auch wie stark sie sind!

Nadine

Beitrag von amalka. 23.11.10 - 00:04 Uhr

Wahnsinn nicole, wie wiel Reife in deinem Beitrag ist. Ich wünsche euch beiden aus ganzem Herzen ALLES GUTE!

Beitrag von hannah.25 23.11.10 - 06:59 Uhr

Hallo Nadine,

das tut mir sehr leid, dass deine Maus operiert werden muss. Ich kann nachempfinden, wie schrecklich der Gedanke ist und wie hilflos man sich vorkommt. Man hat richtig Panik, weil man nichts machen kann und nur zuschauen kann. Lass dich mal fest drücken. #liebdrueck

Ich seh es aber auch so, dass ihr es dann hinter euch habt und die Zitterei dann hoffentlich ein Ende hat.

Ich drück euch ganz fest die Daumen und wünsch euch alles Gute! Glaub fest an deine kleine Lena, dass sie es schaffen wird. #klee #pro
Ganz viel Kraft für dich.

Liebe Grüße
Hannah mit Niklas und Sarah ganz fest im Herzen und #baby Per ganz fest im Arm (18 Tage alt)

Beitrag von sinta75 23.11.10 - 09:15 Uhr

hi nadine

doch so schlimm ! das wird schon,daumen sind gedrückt#klee#kuss.josie hatte auch nur knapp 5 kilo, als wir operieren mussten. sie hatts so super verpackt, dass selbst der professor nicht schlecht staunte. sie durfte dann auch nach 11 tagen statt mind. 5 nach hause.
die gefühle sind normal.ich hatte voll die horrorbilder im kopf, da mein ex bei ihr war, und ich 240km weit daheim.
ich war nur erleichtert.diese ständige angst , dass das anarhsma platzt (wäre dann nicht mehr zu retten gewesen) hat mich fertig gemacht.
nach der op, war ich dann so erschöpft,dass ich jetzt unter akutem burn-out-syndrom leide, und kaum noch was schaffe.der kreislauf haut 2-3 mal am tag ab, so dass ich in einen minuten schlaf falle.je nach dem wo das passiert (geh kaum noch raus) ,muss ich mich sofort auf den boden legen, um schlimmere verletztungen zuvermeiden.
ich geb dir nur den tipp,rede mit dem operateur, ob sie von der seite reingehen können.haben die bei josie auch gemacht. vorteil: es muss nichts gebrochen werden ( sternum ),die heilung verläuft schneller,weniger schmerzen,und vorallem verkürzt sich der krhs- aufenthalt von mind.21 tage auf mind.12-14 tage.

Beitrag von togram 23.11.10 - 10:38 Uhr

Hallo Nadine,

kann dir voll nach empfinden.Unsere Kleine wurde mit 5 Monaten am Herzen operiert.Sie wurde aber nicht an die Herz-Lungen-Maschine angeschlossen weil ihr Gesundheitszustand zu schlecht war und sie bekam nur ein Herzlungenbanding gesetzt um ihre Frühchen Lunge zu entlasten.Jetzt mit 4 Jahren soll nun die korektur Op folgen der VSD geschlossen werden und das Banding entfernt werden.Ob das alles so klappt und ob ihre angegriffenen Lungenvenen das alles mitmachen wirds sich erst nach der OP zeigen.

Ich denke aber sie sind soweit in der Herzmedizin das man viel schaffen kann was früher nicht der Fall war.Klar eine Herzop ist kein Spaziergang aber es sind schon viel kleinere Kinder (900g) am Herzen operiert worden.

Soll die Op noch diese Jahr stattfinden bei euch?
In welchem herzzentrum seit ihr?
Unsere geplante Op findet im Januar statt und die Angst wächst jeden Tag!
Kannst mir gerne auch über VK antworten!

Wünsche Euch ganz viel Kraft!

Liebe Grüsse Togram

Beitrag von megapapa 23.11.10 - 11:23 Uhr

hallo


luca hat schon 3 sehr große herz ops hinter sich ,wenn du regen bzw schreiben magst nur zu,unser mäuse sind zäh und schaffen dass

denke ganz feste an dich#liebdrueck