Alleine schlafen im Kinderzimmer

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von lilo_26 22.11.10 - 22:21 Uhr

Hallo ihr Lieben,

mich würde mal interssieren, ab wann ihr eure Kleinen alleine im Kinderzimmer habt schlafen lassen.

Unser kleiner Mann (10 Monate) schläft immer noch bei uns im Schlafzimmer. Wir hatten es einmal für knapp eine Woche versucht, ihm im Kinderzimmer schlafen zu lassen. Als ich dann Nachts halb 4 bei ihm am Bettchen stand, weil er geweint hat, konnte ich nicht weg. Eingeschlafen ist er auch nicht mehr. Also habe ich ihn mit zu uns ins Bett genommen.
Wir haben den Versuch - alleine im Kinderzimmer zu schlafen - abgebrochen, da wir frühs alle keine Menschen waren.

Habt ihr einen Rat für uns? War es zu früh mit dem alleine schlafen? Was können wir machen, dass er nicht mit 18 noch bei uns im Schlafzimmer schläft ;-)

Danke Lilo_26

Beitrag von little-star87 22.11.10 - 22:30 Uhr

Ich habe dir eine Privatnachricht geschrieben.
Liebe Grüße
#winke

Beitrag von lilo_26 22.11.10 - 22:40 Uhr

Danke!

Beitrag von kirayellow 22.11.10 - 22:36 Uhr

Hallo Lilo,

unsere kleine Amelie ist jetzt 19 Wochen alt und
schläft neben meinem Bett in ihrem Beistellbett.
Ich möchte 6 Monate voll stillen und so ist es einfach
angenehmer für uns beide:-D
Ich habe mir mal vorgenommen, sie "auszuquartieren"
wenn sie 1 Jahr alt ist.
Aber seit sie da ist, denke ich anders;-)
Es ist so schön mit ihr zu kuscheln.
Sie darf so lange bei uns mit im Bett schlafen,
bis sie genug vom Kuscheln hat#rofl
Wahrscheinlich ist es noch zu früh für ihn.
Wir schlafen doch alle nicht gerne alleine.
Liebe Grüße
Kira

Beitrag von lilo_26 22.11.10 - 22:44 Uhr

Danke Kira,
es stimmt, wir schlafen wirklich nicht gern allein. Ich habe nur Horror davor, dass ich den Absprung verpasse, oder ihn wieder zu früh ins Kinderzimmer stecke.
Wenn Lukas bei uns schläft, schlafen wir alle ruhig und bis gegen 7 Uhr durch.
Was meinst du, sollten wir auch warten, bis er ein Jahr ist?
(Bin so unsicher)

LG, Lilo

Beitrag von kirayellow 23.11.10 - 09:06 Uhr

Guten Morgen Lilo,
mmhh, schwierige Frage.
Ich würde es in regelmäßigen Abständen immer
wieder versuchen.
Vielleicht kannst du ihm sein Kinderzimmer irgendwie
"schmackhaft" machen?
Er dürfte da vielleicht abends zum einschlafen eine
Kassette hören.
Aber ich denke, mit der Zeit wollen die auch mal alleine
schlafen;-)
Ganz liebe Grüße
Kira

Beitrag von perserkater 22.11.10 - 22:41 Uhr

Hallo

Meine Kinder schlafen dann alleine in ihrem Zimmer wenn sie bereit dazu sind. Mein Großer mit 2,5 Jahren und die Kleine schläft inzwischen in ihrem Bett ein und wandert dann zu uns.

Wozu die Eile? 18 Jahre leben sie ja eh bei uns, die paar Jahre wo sie und nachts noch so sehr brauchen vergehen schneller als du gucken kannst.

LG

Beitrag von lilo_26 22.11.10 - 22:47 Uhr

Wann hast du gemerkt, dass sie bereit dazu sind? Hast du mit ihnen das Bettchen zusammen umgestellt und so was gesagt wie: Du bist nun groß,... und das ist dein Zimmer?
---------------------------------------------------------------------

Na nicht, dass uns Lukas mit 18 zu seinen Großeltern schickt, damit er das Schlafzimmer für sich und seine Freundlin haben kann ;-)

Beitrag von perserkater 22.11.10 - 22:56 Uhr

Ein Bett sollte vorhanden sein.;-) Und dann immer mal freundlich (ohne Druck!!!) nachfragen. Coole Bettwäsche oder dergleichen kann auch aus dem Schlafzimmer locken. Und das Versprechen, dass es jederzeit ein Zurück geben darf.

Mach dir mal nicht so viele Gedanken über das Wann. Wenn ein Mensch 18 Jahre braucht um einigermaßen alleine zu leben, dann braucht er auch seine Zeit um alleine schlafen zu können.

Davon ab, DU schläfst ja auch nicht alleine. Sollten Erwachsene aber nicht genau dies tun?:-p

LG

PS: den Kram von little-dingsda kannst du getrost vergessen. Hast ja schließlich keinen Hund der ne Dressur braucht.

Beitrag von zwei-erdmaennchen 22.11.10 - 22:47 Uhr

Hi,

auf jeden Fall kein Schlaflernprogramm (wie es dir vermutlich gerade von little-star87 per PN empfohlen wurde) ;-)

Aber mal im Ernst - keine Panik, mit 18 wird er sich bei euch im Schlafzimmer ziemlich blöd vorkommen #rofl

Unsere Große schläft mit 2 1/2 Jahren noch immer bei uns im Schlafzimmer. Sie ist aber generell eine sehr schwierige Schläferin. Nun seit ein paar Tagen fängt sie an darüber zu reden, dass ja in ihrem Kinderzimmer gar nicht ihr Bett steht und ob wir das da rüber stellen können. Also werden wir das nun auch bald machen. Wie du siehst kommt es von ganz alleine. Unsere Maus sieht halt bei allen Freunden, dass die schon in ihren Zimmern schlafen - da will sie natürlich nicht nachstehen.

Unsere Kleine ist 7 Monate alt und schläft auch bei uns im Schlafzimmer. Sie ist etwas unkomplizierter was das Schlafen angeht also werden wir bei ihr einen "Umsiedlungsversuch" starten. Allerdings erst, wenn sie einigermaßen durchschläft. Und wenn sie das dann nicht mitmacht, dann holen wir sie wieder zurück und probieren es später noch einmal.

Wenn ich eins von meinen Kindern gelernt habe, dann dass man nichts erzwingen kann und alles sich mit der Zeit vollkommen stressfrei von selber regelt.

Hab also Geduld.

Liebe Grüße
Ina#winke

P.S. Es wird generell zur SIDS-Prävention geraten das Kind bis zum Alter von 12 - besser 14 - Monaten im Elternschlafzimmer zu lassen

Beitrag von lilo_26 22.11.10 - 22:57 Uhr

Hallo Ina,

ich habe kein Lernprogramm bekommen, aber ich habe in dem Buch "Jedes Kind kann schlafen lernen" mal so ein Programm gelesen, aber ich komme damit nicht zurecht, meinen kleinen so lange schreien zu lassen.

Aber das was ihr mir alle schreibt hört sich echt toll an. Also lassen wir uns mal keinen Druck von anderen machen. Und wenn er noch mit 3 Jahren bei uns schläft ist es auch gut.

Es ist schön zu lesen, dass es bei vielen von alleine kam, dass die Kinder alleine schlafen wollten. Das macht mir Hoffnung und nimmt mir den Druck, den ich mir selber auferlege. Wir haben eben keine Maschinen, sondern kleine Individuen, die sich nicht biegen lassen, wenn sie nicht wollen.

Danke an alle

Beitrag von perserkater 22.11.10 - 23:03 Uhr

So ist es schick!#herzlich

Beitrag von woelkchen1 22.11.10 - 22:54 Uhr

Ich hab es ohne Druck gemacht, nur nicht sooo ernst nehmen die Sache!

Sie hat gänzlich bei mir im Bett geschlafen! Als sie 18 Monate war, hab ich sie einfach mal gefragt:" Willst du in deinem Bett schlafen?"
Prompt kam ein dickes JA, und seitdem schläft sie da. Hätte sie sich gewehrt, hätte ich es eben später versucht.

Allerdings hole ich sie mir, wenn ich ins Bett gehe, mit rüber. Aber nur weil ich es will!;-) Und ich genieße dieses gemeinsame morgendliche Aufwachen einfach soooo sehr, dass ich nicht bereit bin, auf dieses verschlafene Kuscheln zu verzichten! Viel zu schnell vergeht diese Zeit und ich werd in 20 Jahren gewiß rumlabern:" War das noch schön, als ich immer mit meinem Baby kuscheln konnte..l"

Beitrag von xunikatx 23.11.10 - 08:38 Uhr

Huhu,

mein Sohn schlaeft aus Platzgruenden seit er 7 tage alt ist in seinem Zimmer. Ich hatte erst ein paar Tage seinen Kinderwagenkorb neben mir auf dem Boden, aber das empfand ich als keine gute Loesung.
Es ist zwar echt anstrengend manchmal gewesen, so oft in der Nacht aufzustehen aber dasfuer hat Junior gerade in der Stillzeit oft bei mir im Bett am Busen geschlafen.
So ist es eben!

>>>Als ich dann Nachts halb 4 bei ihm am Bettchen stand, weil er geweint hat, konnte ich nicht weg. <<<<
also hier schenst du selbst nicht ganz davon ueberzeugt zu sein;-)

Lass es doch einfach. Vielleicht will dein Zwerg irgendwann von allein ins Zimmer.

LG

Beitrag von marmar28 23.11.10 - 09:44 Uhr

Moin,
seit mein Kleiner 3 Wochen ist schläft er in seinem Bett. Wenn er mal nachts wach geworden ist und er nicht wieder einschlafen wollte hab ich ihn mit rüber genommen, aber ihn trotzdem wieder nächsten Abend in sein Bett gelegt. Mittlerweile schläft er gut von 9 bis morgens um 7. Und ich auch...Das würde im FB nicht sein, denn da haben wir uns gegenseitig gestört.

Also wenn er in seinem Zimmer schlafen soll, dann würde ich ihn auch abends reinlegen.

Beitrag von strubbelsternchen 23.11.10 - 10:40 Uhr

Hallo #winke

Ich hab eine riesengroße Verwandschaft und somit viele Cousinen mit kleinen Kinder und fast alle sind irgendwann im Alter zwischen 18 Monaten und 4 Jahren ganz von selbst in ihr Kinderzimmer umgezogen. Weil die Kinder das so wollten (nicht die Eltern) ;-)
Irgendwann hat wohl jedes Kind das Bedürfnis etwas selbständiger und unabhäniger von den Eltern zu werden.
Also nur keinen Streß!!!

LG
(P.S.: Unser Mäuserich ist zwar erst 15 Wochen#verliebt, aber ich hab vor ihn auf keinen Fall von dem 2. Geburtstag aus unserem Schlafzimmer auszuquartieren. Außer er möchte das selbst ;-))

Beitrag von babyglueck09 23.11.10 - 11:44 Uhr

hi!

laura ist jetzt 12,5 monate alt und sie schläft seit dem sie 1 monat alt ist im eigenen zimmer!

lg

Beitrag von lilly7686 23.11.10 - 12:21 Uhr

Hallo!

Oh, ich kenne kein Kind, das mit 18 noch bei den Eltern schläft ;-)

Ich glaube, die Kinder ziehen aus, wenn sie bereit dazu sind.

Meine Große schlief bis 6 Monate bei mir im Bett, dann im eigenen.
Von 2-3 Jahre wieder bei mir im Bett.
Und von 4,5-5,5 Jahre wieder bei mir im Bett.
Seit über einem Jahr schläft sie nun im eigenen Bett im eigenen Zimmer. Bisher scheints auch so zu bleiben. Aber wer weiß? Sie kommt im Moment nur noch morgens zum Kuscheln.

Die Kleine schläft von Beginn an bei mir im Bett. Sie ist jetzt 5,5 Monate alt und wird noch voll gestillt.
Sie wird auch so lange bei mir im Bett schlafen, solange sie nachts gestillt wird. Ich hab ehrlichgesagt keine Lust, ständig aufstehen zu müssen ;-)

Ich würde dir raten, deine Kleine im Bett zu lassen, bis sie von sich aus ausziehen will. Spätestens wenn der erste Freund kommt, wird sie ausziehen ;-)
Und wenn nicht, dann kuschelt ihr halt zu 4t *gg*

Liebe Grüße!

Beitrag von lilo_26 23.11.10 - 20:28 Uhr

So ihr lieben,

Danke an alle, die mir Mut und Hoffnung machen, dass sich unser kleiner Mann irgendwann für sein Zimmer entscheiden wird.

Nachdem ich hier gelesen habe, dass viele Ihre kleinen bis zu 2,5 - 3 Jahre im Schlafzimmer hatten, bin ich echt gelassener. Ich mache mir dann mal keinen Stress und lass mir auch nicht von Freunden reinreden.

Also: nur kein Druck ausüben, irgendwann kommt der Tag, an dem er alleine in seinem Zimmer schlafen will.

Danke noch einmal.
#danke
Lilo