Bin total am ende

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von nadineriemer 22.11.10 - 22:25 Uhr

Meine Maus ist ein Früchen und hat einen Herzfehler.Lena ist jetzt 6 Wochen und alt und trinkt durch ihre Herzerkrankung nicht so viel an einem Stück.Sie hat ASDII eine TCI und eine Mitrallkalppenstenose.Das heißt sehr oft nachts raus mitlerweile nachts jede Stunde.Bin so müde und kaputt.Ich mache das gerne und liebe meinen Kampfzwerg sehr aber ich bin echt kaputt.

Nadine

Beitrag von ronjaleonie 22.11.10 - 22:34 Uhr

Hi Nadine!

Also, raus müssen wir Nachts so ziemlich alle hier!

Das es bei euch doch etwas häufiger ist, schlaucht natürlich sehr. Kannst du dich nicht nachts ein wenig mit deinem Mann abwechseln, also im Schichtbetrieb, das du wenigstens mal 2 Std am Stück schlafen kannst? Funktioniert bei uns sehr gut (habe auch 2 Frühchen). Und: Leg dich bitte auch tagsüber immer mit Lena hin und hol dir Schlaf wo es nur geht.

Ansonsten wünsche ich dir viel viel Kraft. Mir hat es immer viel geholfen, meine Situation und mein Kind einfach voll zu akzeptieren. Nicht zu schauen wie es andere haben, wie es hätte sein können, wenn Lena nicht zu früh gewesen wäre und so krank. Lena ist deine Zuckerpuppe, und ihr beide schafft das bestimmt!

LG
Nicole

Beitrag von lilalaus2000 22.11.10 - 22:34 Uhr

Du Arme.

Ich verstehe dich dass du am Ende bist. Hats du keinen Freund, Familie oder Freundin die dir die Kleine mal abnehmen können, also dich besuchen damit du mal etwas Schlaf bekommst?

Falls du alleine bist, stellt dir die Krankenkasse sicher eine Hilfe kurzfristig zur Verfügung denke ich mal.

Halte durch, er lohnt sich!!

Liebe Grüße

Beitrag von liri1003 23.11.10 - 12:17 Uhr

Hallo,

versuch Dir Unterstützung zu holen:

www.wellcome-online.de

Da arbeiten Ehrenamtliche (hab ich selbst gemacht) und es kann jemand zu Dir nach Hause kommen und Dich unterstützen. Z. B. kurz auf das Kind aufpassen, damit du mal schlafen kannst.

Schau einfach mal wo es was in deiner Gegend gibt, ruf einfach an und lass dich beraten. WEnn man gar kein Geld hat, ist es glaub ich umsonst. Ansonsten kostet so eine Hilfe 2-4 € pro Stunde und das ist weitaus weniger als eine normale Hilfe.

LG Yvonne