Super leckere Weihnachts- "Plätzchen"

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von ronjas_ma 23.11.10 - 07:29 Uhr

Hallo,

da ich mich auch immer über leckere Rezepte freue, poste ich mal das Rezept, dass ich ausprobiert und für seeeeeehr lecker empfunden habe.

LG
Saskia

Lebkuchenkugeln:
150 g Schokolade, Vollmilch-
50 g Schokolade, zartbitter
100 g Schlagsahne
50 g Haselnüsse, gemahlene oder Mandeln
1 ½ TL Lebkuchengewürz
Zum Bestreichen:
200 g Kuvertüre, Vollmich- oder Schokolade
1 EL Palmfett
40 g Kuvertüre, weiße oder Schokolade
1 TL Palmfett

Zubereitung
Für die Pralinen die Sahne in einem Topf zum Kochen bringen. In eine Schüssel umfüllen, die klein gehackte Schokolade unter Rühren in der Sahne schmelzen. Die Haselnüsse mit dem Lebkuchengewürz mischen und unterrühren. Die Masse kalt stellen und fest werden lassen.

Mit Hilfe eines Teelöffels kleine Portionen aus der Masse herausstechen und zu kleinen Kugeln formen. Die Kugeln auf Backpapier oder Alufolie setzen und nochmals für 10 Minuten kalt stellen.

Die Kuvertüre/Schokolade zusammen mit dem Palmin in einer Schüssel im Wasserbad bei geringer Hitze schmelzen. Die Kugeln nacheinander mit Hilfe einer Trempiergabel in die Kuvertüre/Schokolade eintauchen, abklopfen, Unterseite am Schüsselrand abstreifen und auf Backpapier oder Alufolie setzen. Trocknen lassen.

Die weiße Kuvertüre/Schokolade zusammen mit dem Palmin schmelzen( ich mache diese kleinen Mengen in der Mikrowelle) in einen Gefrierbeutel geben, eine kleine Ecke abschneiden und streifenartig über die Pralinen ziehen. Trocken lassen.

Diese Pralinen schmecken gut gekühlt am besten!

Beitrag von schwalbenvogel 23.11.10 - 09:52 Uhr

hallo saskia, lieben dank für das rezept. und ganz ohne backen im backofen!! #cool#freu
ich habs mir ausgedruckt :-)
lg tanja die gestern abend die ersten plätzchen gebacken hat ( und genascht #schein)

Beitrag von coccinelle975 23.11.10 - 10:48 Uhr

Hallo Saskia,

wieviele Pralinen bekommt man aus der Masse? Ich steh total auf alle schokoladigen "Plätzchen".

Liebe Grüße
Silke

Beitrag von ronjas_ma 23.11.10 - 12:17 Uhr

Hallo Silke,

da ich das doppelte an Zutaten genommen habe, sind es ca. 50 Stück geworden. Allerdings sind die auch nur so ganz klein wie diese gekauften Rumkugeln, sodass mann die ratz fatz weggefuttert hat. Die angegeben Menge wäre mir zu wenig, weil es schon etwas mehr Arbeit macht, die Kugeln zu machen und wenn man einmal dabei ist, kann man ja auch gleich ein paar mehr machen.

LG
Saskia, die jetzt zum Kühlschrank tigert und noch eine Kugel nascht bevor die Kinder nach Hause kommen und alles wegfuttern#:-).

Beitrag von ronjas_ma 23.11.10 - 12:19 Uhr

Ach ja, ich hatte kein Palmfett im Haus#schein und habs einfach weggelassen - war gar kein Problem#mampf!

Beitrag von nienicht 26.11.10 - 21:30 Uhr

Hallo,

LZ

Danke