Arbeitgeber rückt meine Unterlagen nicht raus

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von sunflower2010 23.11.10 - 08:04 Uhr

Hallo,

bin schwanger und seit Mai zu Hause wegen Beschäftigungsverbot. Seither hab ich keine Gehaltsabrechnung bekommen.
Nun habe ich meine Arbeitgeber angeschrieben und gebeten sie mir alle zukommen zu lassen-hab sogar einen Freiumschlag beigelegt. Tja was soll ich sagen das ist schon 2,5 Wochen her und nix tut sich.
Nun müssen sie auch noch die Entgeltbescheinigung für die Krankenkasse ausfüllen und zuschicken und ich ahne böses das das nicht klappen wird.
Haben mal 1,5 Jahre gebraucht um ein Zeugnis für eine Kollegin zu schreiben (und das nur dann mit Druck vom Anwalt)
Aber so lange mag und kann ich auch nicht warten. Denn ich brauche die Unterlagen um mein Elterngeld und Mutterschaftsgeld zu bekommen.

Wie lange würdet ihr denn noch warten? Dann nochmal anschreiben oder direkt zum Rechtsanwalt?

LG sunni.. (die geahnt hat das das so kommt-bei den Chefs)

Beitrag von manavgat 23.11.10 - 09:41 Uhr

Ich würde das - solange ich noch kein Zeugnis habe - wie folgt abwickeln: Anschreiben mit Fristsetzung, Kopie an die Krankenkasse. Wenn die Frist abgelaufen ist, dann brauchst Du wohl eine Anwältin.

Gruß

Manavgat

Beitrag von schnuffinchen 23.11.10 - 10:24 Uhr

Vielleicht sollte man es erstmal mit dem naheliegendsten versuchen?

Einfach mal hinfahren, den Wisch für die KK mitnehmen und vor Ort ausfüllen lassen. Da könnte man dann auch gleich mal die fehlenden Abrechnungen ansprechen.

#aha

Beitrag von sunflower2010 23.11.10 - 10:29 Uhr

Die Unterlagen sind alle da. Liegen laut Kollegen alle auf dem Tisch.

Beitrag von zwillinge2005 23.11.10 - 10:40 Uhr

Hallo,

dann fahr doch hin, oder sollst Du liegen?

LG, Andrea

Beitrag von schnuffinchen 23.11.10 - 11:46 Uhr

Was hindert Dich dann daran, sie abzuholen?

Beitrag von liz.lemon 23.11.10 - 12:10 Uhr

Naja, was hindert den AG denn daran, sie der Arbeitnehmerin zuzusenden?

Beitrag von sunflower2010 23.11.10 - 12:11 Uhr

Die Sachen sind ja nicht fertig, es liegen nur mein Brief und der auszufüllende Brief von der Krankenkasse auf dem Tisch.

Grundsätzlich hätte ich kein Problem meine Unterlagen abzuholen. Aber so lange sie nicht rausgesucht wurden-würde ich sie auch nicht bekommen. Und nur immer vertröstet werden. Und den Spruch gedrückt bekommen :"es bedarf alles seine Zeit"
Die Chefs wussten schon immer wie sie uns das Leben schwer machen konnten.

Werd ihnen jetzt diese Woche noch geben und dann Druck machen. Bevor sie im Weihnachtsurlaub sind.

Beitrag von sassi31 23.11.10 - 13:24 Uhr

Hallo,

wenn du sowieso schon weißt, dass du deine benötigten Unterlagen nicht ausgehändigt bekommst, kannst du ansich auch gleich einen Anwalt einschalten.

Ich würde noch heute eine schriftliche Frist setzen von max. 1 Woche.

Gruß
Sassi