nach der trennug ...existenzängste um mich und meine tochter

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von soangst 23.11.10 - 08:09 Uhr

hallo an alle

nun ist es soweit ich werde mich von meinem freund trennen:-( es gibt viele gründe , vorallem das er die kleine ( gemeinsame tochter, 8 monate) nicht annerkennt:-[mich runtermacht, etc...also es geht einfach nicht mehr.

ich habe mir eine winzige wohnung gesucht, sehr günstig, aber es reicht es mal. ich bekomme elterngeld bis märz+kigeld. davon kann ich leben+miete von uns beiden bezahlen.

aber ab märz bis okt. bekomme ich gar kein geld mehr#schock da ich erst für okt. einen krippenplatz bekommen hab#schwitz , ist bei uns sehr schwer.......


wir beide haben damals so entschieden, wo mein freund meinte das schaffen wir schon:-[, jetzt agt er das ist mein problem und lacht mich auch noch aus:-[

ich habe solche angst, habe etwas gespart da schaffen wir es vieleicht 3 monate dan bin ich völlig blank....und dan sitzrn wir auf der straße#heul

ab okt. gehe ich wieder vollzeit...aber bis dahin...kann schon 2 wochen nicht mehr schlafen, lieg nachts schweißig im bett vor angs....#heul

ich fenn hier auch keinen der mich aufnehmen kann das halbe jhr, da wir zugezogen sind:-(

danke fürs lesen, ach alles so sch......

#heul

Beitrag von gunillina 23.11.10 - 08:27 Uhr

Lass dich beraten
Arbeitsamt
Pro Familia
Caritas
etc.
Niemand setzt eine Mutter mit Kind auf die Strasse. So sollte es zumindest sein.
Und es gibt sicher eine Art Überbrückungsgeld für dich.
Also, ab zu den Ämtern!
Muss er dir keinen UNterhalt für die Kleine zahlen?
Alleas GUte!
Gunillina

Beitrag von soangst 23.11.10 - 08:37 Uhr

:-[uterhalt sagt er kann ich vergessen.....er verdient auch wenig...und wen wäre es ja auch nur 200 eus oder ? ja bis märz hab ich ja gled....damit komm ich aus......aber dan...soll ich da jetzt schon zu den ämtern gehen ?

ohje hab immer alles allein finanziert, nie stütze gebraucht...fühl mich wie ein schmarotzer auch wen es nur 6 monate wären.....aber besser als auf der straße......das stimmt

ach ist das alles sch..... wen ich nur ab märz einen grippenplatz hätt..ich könnt von meinem gehalt locker 2 durchbringen...aber es ist bei uns aussichtslos....#heul so hat man sich das mit baby ni vorgestellt

#danke für deine rat:-)

Beitrag von windsbraut69 23.11.10 - 10:21 Uhr

Er hat einen Selbstbehalt von etwa 900 Euro und ist Euch BEIDEN gegenüber unterhaltspflichtig, nicht nur dem Kind.
Rechne mal grob, dass Dir alles über diesem Betrag an Unterhalt zusteht!

Was die Betreuung angeht - hast Du Dich schon ans Jugendamt gewandt und geschaut, ob Du eine Tagesmutter für das halbe Jahr findest?

Gruß,

W

Beitrag von soangst 23.11.10 - 10:55 Uhr

naja werd ich doch unterhalt von ihm verlangen müsse.....ohgott wen ich das wort schon sage kriegt er einen roten kopf.....

nein bei uns (sachsen) gibt es gar nix...keine krippenplätze, keine tm.....hatte so glück das ich für okt. was bekommen hab..un ich hab mich 2 tage nach geburt schon gekümmert!!!!!!!1

Beitrag von marie-luise2008 23.11.10 - 08:43 Uhr

Guten Morgen,

geht zum Amt und beantrage Wohngeld. Ich habe eine Freundin, deren Tochter ist schon 3 Jahre alt und ihr Lebensgefährte hat sich auch von ihr getrennt. Sie versucht auch alle Mittel und Wege zu ergründen und bekommt mittlerweile Wohngeld.

Eine Alleinerziehende mit einen Baby setz niemand auf die Straße!!!!
Es gibt immer einen Weg und Licht am Horizont.....:o)

Wohnen Deine Eltern weit weg?

Ich wünsche Dir und Deiner kleinen Familie alles, alles Gute für die Zukunft.

Einen schönen Tag.

Liebe Grüße
marie-luise2008

Beitrag von dgfdfgdf 23.11.10 - 08:51 Uhr

Wie bitte? Der Typ lacht Dich aus? Dann lass Dich mal beim Anwaltsverein kostenlos beraten, der wrid nicht mehr lange lachen, wenn er erst mal Unterhalt zahlt - und den wird er zahlen müssen.

Ihr könnt nicht auf die Strasse gesetzt werden, wir sind in Deutschland. Du solltest Dich umgehend an das Sozialamt wenden, alles wird gut.

Beitrag von soangst 23.11.10 - 09:09 Uhr

danke ihr lieben

zum unterhalt : er sagt wen ich unterhalt will, beantragt er das gemeinsame sorgerecht...und dan ist die kleine jede zweite woche weg.....er hat ja dank neuen gesetz super chancen:-[
da verzicht ich lieber, ab okt. brauch ich nichts, da ich ganz gut verdiene.
wen ich drauf verzicht sagt er lässt er uns in ruhe.....das wäre mir lieber....er macht auch sehr viele fehler was die kleine betrifft#zitter

zu meinen eltern : wohnen weit weg, und können mich finanziell nicht unterstützen.....sie meinen ich soll hartz 4 vbeantragen...aber ich hab doch arbeit...ach ich versteh das alles ni...#schmoll

Beitrag von coppeliaa 23.11.10 - 09:22 Uhr

"und dan ist die kleine jede zweite woche weg..."

ja und? solange er das kind gut vesorgt sollte das doch kein problem sein, oder?

bedenke außerdem: er pokert jetzt, versucht dich unter druck zu setzen - und das funktioniert offensichtlich a auch. bist du dir sicher, dass er das kind jede zweite woche alleine überhaupt nehmen wollte? und überhaupt könnte? die kleine geht ja nicht in die krippe, wie will er das mit der betreuung regeln?

lass dich nicht unter druck setzen, das könnte zum teil einfach nur heiße luft sein!

zum unterhalt: er muss je nach gehalt einen bestimmten betrag fürs kind zahlen. wieviel verdient er eigentlich?

falls es dann noch möglich ist, muss er eventuell für dich auch noch unterhalt zahlen - wenn er aber eh nicht so gut verdient wird sich das eh nicht spielen.

auf der straße landest du sicher nicht - lass dich bei entsprechenden stellen beraten!

lg

Beitrag von soangst 23.11.10 - 09:30 Uhr

ja das stimmt...er erpresst mich:-( ich weiß

aber er hat schon sachen gemacht zb. hund und kind allein in einem raum , wo die kleine unten rumgekrabbelt ist und der hund hat sie immer umgeworfen...konnte grad so noch eingreifen#zitter
oder kind unangeschnallt im auto gefahren#zitter....das kann ich alles ni beweisen aber es stimmt:-[
wen ich mir überlege er wäre alleiin mit der kleinenzb. über nacht (er lässt sie nachts immer schreien , damit sie lernt durchzuschlafen.....#aerger) wird mir hundselend...

wieso sollte er den für mich unterhalt bzahlen...wir sind nicht verjheiratet#kratz

Beitrag von coppeliaa 23.11.10 - 09:39 Uhr


"wen ich mir überlege er wäre alleiin mit der kleinenzb. über nacht"

bedenke: auch ohne sorgerecht hat er ein besuchsrecht (und zwar ohne dass du dabei bist) - und das beinhaltet je nach alter des kindes auch übernachtungen!!! du bist also auch mit alleinigem sorgerecht keineswegs "auf der sicheren seite"!

"wieso sollte er den für mich unterhalt bzahlen...wir sind nicht verjheiratet"

stichwort betreuungsunterhalt wegen des gemeinsamen kindes - sofern du aus deutschland kommst (in anderen ländern schauts anders aus).

lg

Beitrag von soangst 23.11.10 - 10:03 Uhr

ja du hast recht hab mich grad belesen......er verdient lt. lohnzettel 1180 euro...selbstbehalt 1000 euro...also für mich 180...naja komm ich auch nicht weit...aber besser als nix.......


ja ich möchte die kleine halt schützen solange sie so klein ist....ich weiß aber das er rechte hat.....#schmoll ach ist das alles kompliziert

weißt du wies aussieht mit hartz 4 für das halbe jahr...würde es auch zurückzahlen wenn ich wieder arbeiten gehe.....

Beitrag von windsbraut69 23.11.10 - 10:25 Uhr

"wieso sollte er den für mich unterhalt bzahlen...wir sind nicht verjheiratet"

Weil Du SEIN bzw. EUER Kind betreust!

Gruß,

W

Beitrag von windsbraut69 23.11.10 - 10:24 Uhr

Du kannst nicht auf Unterhalt verzichten.
Kindesunterhalt steht nicht Dir zu, sondern dem Kind, den darfst Du nicht ablehnen und sobald Du irgendwelche Sozialleistungen beziehen mußt, haben natürlich sämtliche anderen Ansprüche, die Du haben könntest, Vorrang vor staatlcihen Transferleistungen!

Gruß,

W

Beitrag von soangst 23.11.10 - 10:37 Uhr

aha danke.....naja da kann ich mich ja freuen...er wird mir die hölle heiß machen#schwitz

was meinst du kann ich mich jetzt schon mal beim amt beraten lassen ?

Beitrag von frauke131 23.11.10 - 10:29 Uhr

Atme erst mal tief durch. Niemand wird Dich auf die Straße setzen! Er muss Unterhalt für Euch beide zahlen, wenn das nicht geht, bekommst Du Unterhaltsvorschuss. Kannst Du evt. beim Jugendamt eine Härtefallregelung fordern, damit Du vorher einen Platz bekommst?

Geht das alles nicht, musst Du Hartz VI oder Wohngeld beantragen. Geh doch mal in eine Beratungsstelle, Pro Familia oder Caritas. Und mach Dir keine Sorgen, in D landet niemand so schnell auf der Straße!

Beitrag von manavgat 23.11.10 - 10:49 Uhr

Du gehst umgehend zur Arbeitsagentur und beantragst ALG2. Keinesfalls solltest Du Deine Ersparnisse aufbrauchen.

Wegen der Anerkennung und dem Unterhalt gehst Du zum Jugendamt oder gleich zu einer Anwältin.

Alles Gute

Manavgat

Beitrag von soangst 23.11.10 - 10:59 Uhr

meinst du das geht jetztschon ? ist ja erst im märz.......wiviel erspartes darf man den haben ? rechnen die ämter doch eh an oder ?


ohje das wird ja noch was werden....anwalt, jugentamt......#zitter#heul

naja hauptsache der kleinen gehts gut...aber wen er dan das halbe sorgerecht bekommt...bekomm ich jetzt schon angstzustände......nicht das er ein böser mensch ist aber so schrecklich fahrlässig....man könnte denken er wäre 14..ist aber schon 30 !

Beitrag von manavgat 23.11.10 - 11:17 Uhr

Du beantragst sofort!!!!!!

ALG2

zum Kuckuck.


Es steht Dir ab sofort zu, Elterngeld+Kindergeld wird zwar angerechnet, aber Du wirst noch was kriegen, vermute ich mal. Befreiung GEZ, eventuell Zugang zur Tafel (falls es eine bei Euch gibt), Sozialticket etc.

Du darfst pro Lebensjahr 200 Euro haben, also gibt es vermutlich gar kein Problem mit Deinen Ersparnissen.

Antrag stellen und weitersehen.


Ich schüttel Dich jetzt mal virtuell am Kragen....

Gruß

Manavgat

Beitrag von soangst 23.11.10 - 11:21 Uhr

naja ich bezieh die wohnung ja erst im 15. februar....bis dahin wohne ich hier im haus von meinem freund ...keine miete....also werd ich ja jetzt noch nichts bekommen.
oder seh ich das falsch#kratz mein elterngeld ist ziemlich gut....

Beitrag von manavgat 23.11.10 - 12:22 Uhr

Sie können nur ablehnen.

Gruß

Manavgat

Beitrag von king.with.deckchair 23.11.10 - 19:42 Uhr

So langsam könnte man meinen, DU seist 14.

Beitrag von shalom 23.11.10 - 11:44 Uhr

Hallo,

keine Angst wegen dem Sorgerecht. Ich denke so wie du ihn beschreibst, wird er gar kein Interesse an der Kleinen haben. Er wird sie vielleicht eins zwei mal holen und das wars. Das wirst du überstehen. Aufgrund des Alters im Moment würde ich drauf pochen, dass du bei den Treffen dabei bist.


Viele Grüße

Shalom