Elterngeld???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von atrejjju 23.11.10 - 08:18 Uhr

hallöchen mädels!!

hab da mal ne frage wegen dem elterngeld!!
und zwar wurde ja gesagt das elterngeld nicht mehr für hartz4 empfänger geben wird!! jetzt habe ich aber gehört, das elterngeld auch für frauen wegfallen soll die vor der ss nicht gearbeitet haben!! egal ob der mann hart arbeiten geht!!!
wisst ihr was darüber???
es währe doch echt ne frechheit oder nicht???
immerhin bin ich wegen der elternzeit meines sohnes noch zu hause der jetzt 19 monate alt ist!!!

?????????


danke für eure antworten...


glg nadine mit emilian 19 monate und babygirlinside 19ssw #ei

Beitrag von eisifamily 23.11.10 - 08:23 Uhr

juhu ne das ist quatsch ich bin auch zu hause und arbeitet nicht bekomme aber auch keinerlei geld da mein mann mit 50 euro mehr zu viel verdient und ich deswegen nichts bekomme! Aber ich bekomme ab februar trotzdem meine 300 euro mindestbetrag elterngeld!! Lasst euch mit dem elterngeld nicht immer so verunsichern;-)

Jacky mit bauchprinz #verliebt 29. SSW

Beitrag von sephora 23.11.10 - 08:36 Uhr

Klar bekommst du Elterngeld. die 300 euro bekommst du in jedem fall.

Beitrag von jiny84 23.11.10 - 08:44 Uhr

Das Elterngeld gibts auch für hartz 4 empfänger weiterhin,nur wirds dann komplett auf den satz angerechnet,was jetzt nicht der fall ist, jetzt hat man 300 euro mehr,ab januar trotz elterngeld genauso viel wie vorher

Beitrag von schnullabagge 23.11.10 - 09:27 Uhr

Hallo! Also mir wäre es lieber, wenn Bedürftige Leute das Elterngeld bekämen, als wir. Ich bin durch meinen Mann abgesichert und finde es Quatsch, dass wir das Geld bekommen würden. Allerdings holt sich das Finanzam ja einen großen Teil davon wieder. Es ist widersinnig.
Lg Steffi

Beitrag von windsbraut69 23.11.10 - 09:47 Uhr

Nein, daran ist nichts widersinnig.
ALGII-Empfänger bekommen ja Elterngeld, es wird eben nur - wie andere Einkommen auch - künftig angerechnet.

Dass ich Elterngeld auf das zu versteuernde Einkommen auswirkt, ist von vornherein bekannt.

Gruß,

W

Beitrag von charleen820 23.11.10 - 10:07 Uhr

Nee finde ich nicht....Wenn ich Anspruch habe, hole ich mir das Geld auch!
So einfach ist das!!!

Mir stehts genauso zu - umahl man als arbeitender Mensch in Deu nichts bekommt, ausser KG......#klee

Beitrag von windsbraut69 23.11.10 - 10:49 Uhr

"Mir stehts genauso zu - umahl man als arbeitender Mensch in Deu nichts bekommt, ausser KG...... "

Was schwebt Dir denn außer Kinder- und Elterngeld noch vor?

Beitrag von charleen820 23.11.10 - 14:26 Uhr

wir reden hier vom Elterngeld....Ansonsten gehen ich und mein Partner arbeiten....Davon rede ich doch!!! #gruebel

Beitrag von windsbraut69 23.11.10 - 14:47 Uhr

Du schreibst doch, dass man sonst nichts bekommt als arbeitender Mensch.
Was bekommen denn "nicht arbeitende" Menschen, was Du gern hättest?

Beitrag von charleen820 23.11.10 - 15:09 Uhr

die bekommen schon genug vom Staat und tun nichts dafür.....Mehr brauche ich hier nicht mit dir rumzudiskuttieren....Oder???? #rofl

Beitrag von jindabyne 23.11.10 - 09:32 Uhr

Die FDP wollte das Elterngeld für alle komplett streichen, die NICHT vor der SS gearbeitet haben. Sie konnten sich zum Glück mit dieser Idee nicht gegen die CDU durchsetzen und darum gibts auch weiterhin für Hausfrauen und Mütter, die bereits in Elternzeit sind, das Elterngeld.

Lg Steffi

Beitrag von windsbraut69 23.11.10 - 09:46 Uhr

Nö, es wäre nur konsequent, Elterngeld künftig ausschließlich als Lohnersatz bei Einkommenseinbußen zu zahlen.
Wie "hart" der Ehemann arbeitet, ist doch irrelevant, wenn Ehefrau Elternzeit nimmt.

LG,

W

Beitrag von mausmitmaus 23.11.10 - 10:14 Uhr

Hallo Nadine,

das Elterngeld für Hausfrauen wird NICHT gestrichen.
Ich war bei Kind 1 zu Hause, bei Kind 2 und bleibe nun auch bei Kind 3 zu Hause. Und ich arbeitete vor keiner Geburt, bekam aber auch kein Hartz4.
Das Elterngeld ist ja schließlich (unter anderem) auch dafür da, daß es einem Elternteil finanziell ermöglicht wird wenigstens das erste Lebensjahr des Kindes zu Hause bleiben zu können.
Ich würde zwar so oder so zu Hause bleiben, aber ohne Elterngeld müßten wir jeden Cent fünfmal umdrehen, da mein Mann nicht zu den Großverdienern gehört.
Ach ja, für Großverdiener wurde das Elterngeld gestrichen, bzw. für Familien mit einem bestimmten Monatseinkommen. Da kriegt dann auch die Ehefrau (Hausfrau) nichts.

liebe Grüße
Gabi