Hilfe! Brauche dringend eure Erfahrungsberichte! Kostenfrage! :-)

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von rinamausi1984 23.11.10 - 09:15 Uhr

Hallo!

Ich brauche ganz dringend eure Hilfe!

Wie ihr ja vielleicht schon wisst, lassen wir diesen Monat eine IVF machen. Es soll unsere erste und vorerst auch einzige IVF sein, da mein Mann nächstes Jahr noch einen Teil (Schule) für seinen Meister machen muss.

Am Donnerstag war ich wieder in der KiWu-Praxis, weil ich vergangenen Samstag mit der Stimulation beginnen musste. PU ist wahrscheinlich am Mittwoch, 01.12.

Die Sprechstundenhilfe hat mir 2 Verträge in die Hand gedrückt, die wir uns durchlesen sollen und wenn wir es wollen mit zur PU bringen müssen.

Der erste Vertrag ist mir klar - Kryokonservierung und Lagerung.
OK. - wollen wir nicht, die Eier sollen verworfen werden.
(Wenn wir es wirklich nochmal machen, dann mach ich es sowieso erst 2012 frühestens)

Aber der zweite Vertrag... Da blick ich nicht ganz durch.
Könnt ihr mir weiter helfen???

* Erklärung über die Wahlentscheidung zur privatärztlichen Behandlung
(so lautet der Vertrag)
Inhalt ist u. a. Schwangerschaftstest (Blutabnahme, Bestimmung von HCG im Serum, Östradiol, Progesteron)

5-Tage-Kultur (WAS IST DAS???)
Blastozystenkultur (WAS IST DAS???)
Mikroskopie der Embryonen (???)

Drunter steht dann auch noch, dass die Leistungen meiner Krankenkasse eine ausreichende Behandlung ermöglichen würde.


Ich will das ebenfalls nicht unterschreiben, kommt mir irgendwie wie Geldschneiderei vor... #kratz

Wie sieht denn die Behandlung aus, wenn ich nur meine Krankenkasseleistungen mit meinem 50%igen Eigenanteil machen lasse.
Da müsste ich doch eigentlich genauso einen Schwangerschaftstest mit Blutabnahme usw. bekommen, oder???

DANKE schonmal für eure Hilfe und sorry für das lange #bla

eure rinamausi1984

Beitrag von majleen 23.11.10 - 10:21 Uhr

Kenn mich leider nicht aus, aber wieso möchtet ihr keine einfrieren? das geht doch auch bis 2012

Beitrag von connie36 23.11.10 - 10:36 Uhr

5-Tage-Kultur (WAS IST DAS???)
Blastozystenkultur (WAS IST DAS???)
Mikroskopie der Embryonen (???)

also 5 tage kultur heisst, das die dinger 5 tage kultiviert werden, und dann eingesetzt würden. dann wären sie recht weit von der teilung her.
blastozystenkultur heisst, das sie solange in der petrischale bleiben, bis es blastozysten wären, also eine bestimmte anzahl der zellteilung erreicht ist,
und mikroskopie der embryonen, darunter würde ich verstehen, das die dinger viell. noch mal unterm mikroskop untersucht würden.
würde aber, ganz ehrlich, wenn ihr nur einen versuch machen wolltet, keine ivf machen sondern eine icsi.... da werden die eier direkt befruchtet, und nicht nur mit dem sperma in einer petrischale ausgesetzt.
die möglichkeit ist gross, das du zb. 16 eier hast, das sperma aber zu blöde ist, die dinger zu befruchten, und du dann evlt. ohne irgendwas dastehst, ausser den kosten.
bei der icsi, werden die spermien direkt ins ei gesetzt...da kann das sperma noch so dämlich sein.
kryo würde ich euch empfehlen, wenn ihr genügend eier übrig hättet, warum willst du dich dem ganzen procedere noch mal aussetzten, hormonspritzen usw. und vor allem die kosten.... bei der kryo könntet ihr 2 eier auftauen lassen, und in einem normalen zyklus einsetzen lassen, ohne das du downregulieren müsstest, oder mit hormonen eier heranreifen lassen müsstest.
denke bitte über diesen schritt genauer nach...bevor du die dinge so einfach verwirfst, ohne dich da genauer zu informieren.
viele wären froh, sie hätten noch kryomaterial.
lg conny

Beitrag von ivenhoe 23.11.10 - 11:19 Uhr

Hallo

Wieso wollt ihr denn keine Kryokonservierung? Überzählige befruchtete Eizellen einfach wegschmeissen????? Sorry, das kann ich jetzt überhaupt nicht verstehen. Was ist denn der Grund?

Drücke dir trotzdem die Daumen, dass es hoffentlich beim ersten Versuch klappt.

lg
ivenhoe

Beitrag von rinamausi1984 23.11.10 - 13:23 Uhr

Danke! :-)

Der Grund sind die Kosten. Mein Mann hat noch ca. 2000 - 3000 Euro Kosten für die Meisterschule und wir wollen uns nicht verschulden.
Wir haben schon eine kleine Tochter und ich möchte ihr auch noch was bieten können. Da darf ich leider nicht nur an mich und meinen Wunsch denken...