Höhere Gefahr von FG bei schlechtem SG?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von lanni2010 23.11.10 - 09:41 Uhr

Hi Zusammen,

mich beschäftigt gerade, ob eine erhöhte Gefahr einer FG besteht, wenn man auf natürlichen Wege, mit einem schlechten SG, schwanger wird.

Ich frage deshalb, weil man so oft liest, dass Frauen die kurz vor der künstl. Befruchtung stehen, und dann aber doch vorher spontan ss werden, ihr Kind öfters verlieren.
Oder kommt mir das nur so vor?

Bei uns ist es auch so, dass uns im Februar eine ICSI erwartet und wir aber natürlich fleißig weiterprobieren.
Jetzt habe ich Angst, dass die sehr schlechten #schwimmer (OAT III) meines Mannes, evtl. Komplikationen in der SS hervorrufen und ich dann einen Abbruch habe.

Gibt es da evtl. Studien o. Ä. zu?

Danke und LG
Lanni

Beitrag von shanuja41 23.11.10 - 10:02 Uhr

Guten morgen, da mich die frage auch brennend interessiert habe ich mal gegoogelt und das gefunden

http://www.wunschkinder.net/infosammlung/ImmunologischeUndAndereUrsachenFuerFehlgeburten

Schau da mal rein vielleicht sagt das ja was aus?

Lg mona

Beitrag von connie36 23.11.10 - 10:30 Uhr

hi
ich glaube, wenn die spermien so schlecht sind, dann stirbt das befru. ei schon vorher ab, bevor eine ss festgestellt wurde. war zumindest bei uns so. das sg gab insg. nur 1mio spermien her...und alle übel. sie fanden dann noch ein paar die sich langsam bewegten, und nur 7 eier liessen sich befruchten....eines teilte sich gar nicht erst, und 4 waren am nächsten tag schon hinüber, das dritte am 2. tag und die zwei anderen die mir eingesetzt wurden, konnte ich zwei tage später vom gefühl her sagen, waren die auch kaputt.
war seltsam...am tag vorher ging es noch gut, und am nächsten tag spürte ich , das da nix mehr ist...mag einbildung gewesen sein, aber der bluttest bestätigte, das da nix drin ist.
bin dann per verzweiflungs iui ss geworden....und bin es immer noch.
lg conny 29.ssw

Beitrag von juliet76 23.11.10 - 11:08 Uhr

hi,

wenn z. B. der Mann sehr wenig Kategorie A) bewegliche Spermien hat und und mehr Defekte Spermien oder weniger bewegliche dann kann das sogar zu einer Eileterschwangerschaft führen.

Da dieser von der Qualität her nicht so gut ist und die befruchtete Eizelle sich nach der Teilung nicht mehr fortbewegt zur Gebärmutter, sondern eine falsche Info hat und sich z.B. am Eileiter einnistet. Davon kann man nur dann ausgehen, wenn die Frau keine Probleme mit den Eileitern hat wie z.B. Entzündungen, Vernarbungen. Chlamdyieninfektion etc.

Beitrag von xxlenixx 23.11.10 - 11:30 Uhr

Also ich kann sagen, dass es bei uns wunderbar funktioniert hat, auch mit einem OAT III. Ich denke man sollte sich nicht so verrückt machen. Eine Fehlgeburt kann jeder haben, ob nun auf natürlichem Wege oder wenn nachgeholfen wurde.

Mach dir nicht so viele Gedanke und viel Glück!

lg leni