Buggy Umfrage

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von leylus 23.11.10 - 09:47 Uhr

Hallo,

bald möchte ich einen Buggy kaufen, aber ich weiß nicht wirklich, worauf ich achten soll. Das einzige, was mir wichtig wäre, ist eine Liegeposition.
Fragen an diejenigen, die schon Buggy besitzen:

1. Was ist für euch besonders wichtig?
2. Worauf sollte man beim Kauf achten?
3. Welche Marke habt ihr und warum ausgerechnet diese?

Farbe, Ausehen sind egal, ist eher Geschmacksache;-)

Wer Zeit und Lust hat, bitte helfen:-)

LG

Beitrag von susasummer 23.11.10 - 09:56 Uhr

Aussehen war mir schon etwas wichtig,aber da hab ich meiner meinung jetzt nicht den schönsten Buggy Zuhause :-) Wir haben den cybex callisto,noch das ältere modell mit grauem Rahmen.
Aber er erfüllt meine Anforderungen.Leicht zu schieben,Liegeposition,leicht zu verstauen,sehr stabil.
Sonst würde mir der buggster s mit 4 rädern gefallen oder evtl. auch der hartan i-go.Viele Buggys haben eine zu kurze Rückenlehne.
Den pliko hatte ich auch,damit war ich auch zufrieden.Muss aber sagen,das sich der cybex wesentlich einfacher und besser dagegen schieben lässt.
Hauptsächlich nutze ich aber den kombiwagen,der buggy kommt wenig zum Einsatz.
lg Julia

Beitrag von baby.2010 23.11.10 - 10:00 Uhr

mir wars wichtig,dass er net so wackelig ist und die sitzposition in und gegen fahrtrichtung verstellbar ist! (hab meinen dicken gern im auge;-)) ja,klar,dass bis in liegeposition verstellbar ist...aber das haben ja eh fast alle.#pro
ich habe den KNORR Xoja...weil der halt diese voraussetzungen hat.und der preis war auch günstig.aussehen tut er auch gut

Beitrag von jazzmin84 23.11.10 - 12:28 Uhr

Aber das ist doch ein Kombikinderwagen und kein Buggy oder? #kratz

Beitrag von scully81 23.11.10 - 10:25 Uhr

Ich habe einen Loola und einen Loola Up von Bebe Confort.
Ein richtig guter Buggy, sehr klein zusammen zuklappen, wendig, stabil, leicht zu schieben, die Sitzeinheit kann man in beide Richtungen fest machen, gute Federung, Räder schwenk- und feststellbar. Nur leider ist der Buggy auch teuer.
Zwischendurch bekommt man auch gute Angebote bei 3, 2, 1.

Jetzt gibt es den Buggy auch von Maxi Cosi.

http://www.maxi-cosi.de/de-de/kinderwagen/maxi-cosi-loola

Beitrag von carana 23.11.10 - 10:25 Uhr

Hi,
ich brauche keinen Buggy für den Dauereinsatz, weil ich meinen Kinderwagen dagegen nie tauschen würde. Aber wir sind häufiger mal am WE unterwegs (Städtereisen oder so) und wollten keine Dachbox.

!. Was ist für euch besonders wichtig: Zuerst wollten wir nur einen Buggy, um den MC drauf zu klicken. Es sollte kein teurer sein, weil wie gesagt, wir würden ihn eben nur selten als Buggy später verwenden. Was sich im Nachhinein als sehr wichtig herausgestellt hat, ist die Liegeposition und vor allem, dass man ihn umdrehen kann, also, dass das Baby gegen die Fahrtrichtung fährt.

2. Worauf sollte man beim Kauf achten? Tja, eben, dass seine persönlichen Kriterien erfüllt werden. Achja, und Kind unbedingt probe sitzen lassen.

3. Welche Marke habt ihr und warum? Wir haben uns für einen Quinny Zapp entschieden, obwohl wir ihn total häßlich finden. Bah! Aber: Er hatte die MC-Adapter schon dabei - und eigentlich sollte er ja nur als MC-Gestell dienen und erst in zweiter Linie ab und an mal als Buggy.
Nun haben wir uns noch den Xtra-Einhang dazu gekauft - und jetzt ist er zwar immer noch häßlich, aber perfekt: Man kann die Sitzeinheit drehen und eine Liegeposition hat er auch.
Lg, carana

Beitrag von mauz87 23.11.10 - 10:27 Uhr

Also wir haben einen gekauft wo unsere Tochter 7 Monate alt war.Konnte bereits allein sitzen und somit war es dann auch soweit.
Die Liegeporition fanden wir auch sehr wichtig.

Marke? KA den gab es bei Poco .

Für uns war es wichtig das Er stabil ist, gut und einfach zusammenzuklappen ist und der Preis sollte nciht zu hoch liegen.


lG

Beitrag von lachris 23.11.10 - 10:58 Uhr

Ich habe den Britax B-Mobile.

Gekauft habe ich den hauptsächlich, da die Römerbabyschale sonst auf kaum einen anderen Buggy drauf passt.

Er hat 4 Räder und lässt sich gut mit einer Hand lenken.

Ich weis ja nicht, wie andere Buggys sind, aber im Moment habe ich den Eindruck, die Sitzfläche ist zu schmal und sie hängt mehr als das sie sitzt (Vielleicht liegts aber auch am Fußsack und dass sie noch nicht richtig sitzen kann).

Liegeposition hat der zwar auch, aber die Beine hängen dennoch leicht nach unten.

Fazit, als Untergestell für den Römer echt Klasse, als Buggy naja.

Die Marke, die ich mir noch mal näher anschauen will nennt sich TFK (sind aber eher Jogger, dafür besser gefedert und geländegeeignet)

VG lachris

Beitrag von jazzmin84 23.11.10 - 12:26 Uhr

Hihi
da ich oft mit dem Auto unterwegs bin, war mir sehr wichtig das der Buggy klein und leicht ist. Er muss für mich schnell auseinander und zusammenklappbar sein. Zudem haben wir darauf geachtet, dass die Liegefläche und die Beinablage verstellbar ist. Fahren lassen sollte er sich natürlich auch gut. Haben uns letztendlich für den MacLaren Techno XT entschieden, der ist zwar nicht billig, aber hat uns schlussendlich einfach am meisten überzeugt.

Ich kann dir aber auch den Peg Perego Pliko empfehlen, meine Freundin ist sehr zufrieden. Allerdings ist der etwas schwerer und größer.

LG Jazzmin

Beitrag von leylus 23.11.10 - 14:26 Uhr

#herzlich Danke für eure Antworten!

Jetzt habe ich zumindest eine Vorstellung davon, was mir persönlich wichtig wäre (außer Liegeposition). Nur ob ich mit so vielen Ansprüchen den für mich perfekten Buggy einigermaßen günstig finde, ist eher fraglich...;-)
Lieben Dank und Grüße!

Beitrag von kathrincat 23.11.10 - 17:16 Uhr

leicht, wendig, ein schiebestan. nicht so zwei teile (mit laufen kind an der hand, einkäufe im wagen, kann man die mit 2 teilen nicht mit einer hand schieben).

cybex callisto

Beitrag von bienenhummel 24.11.10 - 16:23 Uhr

Hi - ich finde auch den Callisto super! Musst Du unbedingt mal ausprobieren im Laden, der fährt sich super und lässt sich relativ klein zusammenfalten. Der macht alles mit, was wir wollen, haben den Kauf nicht bereut.
LG
Biene