2 Fehlgeburten, Arzt findet nichts,Gelbkörperschwäche?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von clautschy86 23.11.10 - 11:03 Uhr


Hallo!

Ich hatte vor fast 7 Jahren meine erste FG in der 7. SSW ca
und die zweite FG in der 5. SSW.. Alle gingen mit SEHR starken Blutungen einher..
ich hatte beim 2. Mal gerade erst den SS Test in der Hand und 5 Tage später hatte ich schon eine Blutung
Baby wuchs trotzdem weiter und ich hab den Herzschlag sehen können
Beim nächsten Termin, war der Herzschlag weg..

Ich bin jetzt bei einer KiWu Klinik und wir sind beide gesund
Ich bin 24 und er ist 22 Jahre alt
Gerinnung und Schilddrüsenwerte und so weiter sind angeblich alle wie im Bilderbuch laut Ärzte..

Jetzt hab ich von einer Dame etwas über Gelbkörperschwäche gehört.. kann mir jemand der das vl auch hat, sagen wie er seine SS erlebt hat?
ob es auch solche oder ähnliche Komplikationen gegeben hat?

Ich bin mit den Nerven am Ende und hab keine Lust mehr auf die ständigen Enttäuschungen.. :-(

Alles Liebe
Claudia





Beitrag von mardani 23.11.10 - 11:21 Uhr

Hi

Tut mir sehr, sehr leid #blume

Weißt du, eine Gelbkörperschwäche fällt beim Bluttest auf. Wenn du sie hättest, dann hätte die Kiwuklinik dir das gesagt.

Ich habe auch Murks durch und habe letzte Woche eine neue Kinderwunschklinik gefunden, die mir endlich einen Weg aufgezeigt hat. Erstmal ist mein Blut zur Zeit noch in Heidelberg um genetische Dinge, Gerinnung und Einnistungsstörungen zu checken.

Außerdem habe ich ein Septum in der Gebärmutter was vorher nie einer gesehen hat. Das erschwert die Einnistung und löst Fehl- und Frühgeburten aus. Bei meiner letzten GMS Spiegelung im KH 2008 hat es niemand gesehen, na danke!
Habe am 04.01. eine OP und hoffe, dass wir danach endlich Glück haben werden.

VLG #blume

Beitrag von clautschy86 23.11.10 - 11:30 Uhr


Also mein Blut wurde nur bei einem Hausarzt eingeschickt und die haben gesagt es wurde nichts außergewöhnliches festgestellt..
Der Arzt hat gemeint, dass ist leider Pech gewesen..
ich verstehe ja das Hämatom nicht?! Ich hab mich nie angeschlagen oder so..
er meint ich hätte dadurch die Blutung bekommen.. aber das kann ja auch nicht einfach so kommen ohne Grund.. hm..

ein Sptum in der Gebärmutter?
Was kann ich mir darunter den vorstellen?

schwanger wurde ich immer recht schnell.. aber das bringt einem halt auch nichts, wenn ich bei beiden Malen immer nur 5 Tage was davon hatte.. #schmoll

Alles Gute für die OP,
drück dir GANZ fest die Daumen!!!

Beitrag von mardani 23.11.10 - 11:36 Uhr

Hallo

Der Hausarzt kann nicht so viel testen wie z. B. das Labor von Dr. Reichel-Fentz in Heidelberg. Kannst du googeln, sind sehr nett.

Ein Septum ist eine kleine bis größere Trennwand in der Gebärmutter. In schlimmen Fällen hat eine Frau zwei GM und zwei Mumu.
Bei mir fiel sie nur auf als ich schwanger war und die GM sich gedehnt hat.
Meine GM ist herzförmig und nicht Birnenförmig. Leider sehen es viele FA nicht weil ihnen der Blick fehlt, meinte unser neuer Kiwudoc. Er ist da sehr erfahren. So ein Septum kann Früh- und Fehlgeburten auslösen. Bei mir hat sie dann wohl die drei ELSW bewirkt.

Bei der normalen GM Spiegelung sah man es auch nicht.
Also liege im im Januar im OP und weg damit.

LG

Beitrag von clautschy86 23.11.10 - 11:50 Uhr


das Blut wurde in ein Labor eingeschickt und ich bekamd eine ganze Liste mit Werten und sie meinten das sie Hormone in Ordnung sind!
Ich bin aus Österreich, nach Heidelberg kann ich leider nicht ;-)

Ich hoffe sehr, bei dir geht dann wenigstens alles gut!!!! #schock

Beitrag von mardani 23.11.10 - 12:41 Uhr

Die in Heidelberg heißen Transfusionsmediziner, gibt es in Österreich sicher auch. In Deutschland gibt es nur zwei Labore die so umfassende Bluttests machen, Kiel und Heidelberg.

Wir müssen auch 3 Monate auf die Auswertungen warten.

Danke, dir auch viel #klee

Beitrag von clautschy86 23.11.10 - 13:07 Uhr


3 Wochen hab ich wohl auch gewartet..
hm.. Werd mal meinen Arzt fragen, ob er das für nötig hält!!

Beitrag von mardani 23.11.10 - 14:44 Uhr

Wir haben drei Monate gewartet...leider nicht nur drei Wochen.

Beitrag von clautschy86 23.11.10 - 15:45 Uhr


so was ist echt nervenaufreibend..
immer diese Warterei :-(

Beitrag von loveangel1311 23.11.10 - 11:22 Uhr

Liebe Claudia,

tut mir leid für dich :-(

Also wenn es an einer Gelbkörperschwäche liegt, kann das ganz einfach durch einen Hormontest überprüfen.

Dein Doc würde dir nach deinem Eisprung Blut abnehmen und schauen, ob dein Gelbkörperhormon reicht, um eine Schwangerschaft zu halten und wenn nicht, würdest du Medikamente bekommen und könntest ganz normal ein Baby kriegen.

Sprich ihn doch mal drauf an.

Ansonsten muss ich leider sagen, dass oft bei den UNtersuchungen nichts rauskommt und die Ärzte es wirklich als "Pech" betiteln.
Leider ist es oft so und man muss es einfach nochmal versuchen.

Ich drück dir die Daumen :-)

Beitrag von mardani 23.11.10 - 11:32 Uhr

Ja, bei mir hat man während der SW im April auch eine Schwäche festgestellt und direkt bekam ich Depotspritzen. Leider wird der Progesteronwert beim normalen FA bei einer SW nicht immer gecheckt, eine Kiwu macht das aber für gewöhnlich direkt.

Mir sagte man auch immer ich hätte einfach nur Pech. Mittlerweile wissen wir, dank eines sehr engagierten Arztes, dass bei uns doch einiges im Argen liegt. Leider muss man sich selbst immer kümmern, viele Ärzte fahren ihr Schema F und wenn es nicht klappt "Pech gehabt".

LG

Beitrag von clautschy86 23.11.10 - 11:34 Uhr


So blöd es auch klingt, aber ich hätte mich etwas besser gefühlt, wenn sie etwas Behandelbares gefunden hätten, wogegen ich etwas hätte tun können.. so steht man dann doch sehr im Regen :-(

Aber danke für deine lieben Worte :-)

Beitrag von loveangel1311 23.11.10 - 11:52 Uhr

Geht mir ja genauso, wobei wir im Moment ja noch auf unsere Ergebnisse warten..

Kann mit dem Wort "Pech" au ned so viel anfangen, aber die Ärzte benützen es halt gern..

Wir werden schon auch noch Glück haben #herzlich

Beitrag von clautschy86 23.11.10 - 12:00 Uhr


Manchmal ist di Hoffnung bei mir total weg.. #schmoll
Schwer sich nach so langer Zeit immer wieder neu zu motivieren..

Beitrag von mardani 23.11.10 - 14:46 Uhr

Ja stimmt, die Motivation ist immer schwierig.
Bei mir klappt es mal mehr, mal weniger gut.
Aber mit den Jahren kann ich mich mittlerweile ganz gut und schnell
wieder an den Haaren aus dem Sumpf ziehen #augen

Wünsche dir viel #klee

Beitrag von clautschy86 23.11.10 - 15:47 Uhr

#gruebel
Ja stimmt..
ich nach meinen 7 Jahren probier es auch immer wieder..
muss ja weiter gehen.. irgendwie

Danke dir auch viel Glück #klee

Beitrag von castorc 24.11.10 - 20:32 Uhr

So schlimm es sich auch anhört, aber 2 FGs sind laut der Ärzte wirklich noch nicht "beunruhigend".
Ich selber empfand es aber als schlimm. Das tut wohl jede Frau, die sich ein Kind wünscht.
Es kamen Gedanken wie "ich könnte kein Kind halten, es liegt an mir", aber im Grunde ist es wirklich eine Laune der Natur, ein Fehler in der Abfolge der sehr komplexen Zellteilung etc. Aber ehrlich, das habe ich erst "begriffen", als ich nach 2 FGs wieder SS wurde und alles gut ging. Die Trauer bleibt trotzdem.

Bei mir wurde übrigens eine Progesteron-Schwäche festgestellt. Vor meiner ersten SS habe ich meinen Zyklus checken lassen, musste 4x zum Arzt um die Hormonwerte bestimmen zu lassen. Zwar könnte ich damit SS werden, bräuchte aber im Falle einer SS Utrogest um die SS zu unterstützen.
Aber selbst das hat von insgesamt 4 SS nur 2x geholfen.

Um Dir aber Mut zu machen, es nimmt nicht immer ein schlimmes Ende. Nach 2 FGs stehe ich unmittelbar vor der Geburt.
Also gib die Hoffnung nicht auf, halte sie fest und dann wird es auch bei Euch noch klappen.

Beitrag von clautschy86 25.11.10 - 10:05 Uhr


es dauert eh immer so lang bis man endlich schwanger wird, dann ist man es endlich und zack ist wieder alles vorbei, dann die Ausschabung und das Warten bis der Körper wieder fukntioniert und die 3 Monate Aussetzen nach der FG.. das kostet alles so viel Zeit.. :-(

hast du nach den 2 FG irgend etwas anders gemacht? Ich weiß die Frage ist eigentlich umsonst, aber es interessiert mich doch!

Meine Hormonwerte waren ganz in Ordnung meinte der Arzt.
also kann ich zur Unterstützung anscheinend auch nichts bekommen, da mir ja nichts fehlt..
Ich hätt ehrlich gesagt lieber eine behandelbare Diagnose, anstatt nichts und wieder diese Gedanken: Ich bin schuld, dass ich es nicht halten kann, irgendwas muss ich falsch gemacht haben.. und diese Gedanken werd ich nicht los.. #schmoll

Die Hoffnung probier ich so gut es geht aufrecht zu halten..

Danke für die lieben Worte #liebdrueck

Beitrag von castorc 25.11.10 - 16:00 Uhr

Wie gesagt, ich dachte auch, dass es an mir liegen muss. Mein Blut wurde dann auf eine Gerinnungsstörung untersucht und ich dachte mir, dass ich lieber etwas habe was behandelt werden kann als gar keinen Grund zu haben. Erst mit der nächsten SS habe ich langsam begriffen, dass i

Etwas anders gemacht habe ich nicht. Außer vielleicht, dass mein Kopf völlig frei war. Ich konnte mir nicht vorstellen, dass ich noch mal sofort ss werden könnte. Mein erster Sohn ließ ja doch lange auf sich warten. Wenn ich bedenke wie lange wir nicht verhütet haben....

An die 3 Monate Pause haben wir uns übrigens nicht gehalten. Wir haben die 4 Wochen Pause wegen Infektionsgefahr eingehalten (da nach der AS ja unten alles offen ist) und dann normal weiter geherzelt - so wie wir halt wollten. Und wir hatten Glück, jeweils im ersten Zyklus nach der AS bin ich wieder SS geworden.
Der Spruch "wenn der Ofen einmal warm ist" scheint also gar nicht so falsch zu sein.

Wünsche Dir alles Gute, gib die Hoffnung nicht auf #klee

Beitrag von clautschy86 26.11.10 - 10:22 Uhr


Also haben sie bei dir auch keinen wirklich Grund gefunden..

Ich danke dir für deine Worte,
du bist die erste dir mir einbisschen Hoffnung schenkt #herzlich#herzlich

Jetzt ist ja wieder mal die Mens auf Besuch :-[
vl klappts ja in dem Zyklus..
nach 7 Jahren Hoffen und Bangen, schockt mich nichts mehr so schnell #schmoll

LG #liebdrueck