viell.doch Wehenocktail?weiß nicht

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bobb 23.11.10 - 12:00 Uhr

Hallöle!
Ich möcht gleich sagen,daß ich zu der Fraktion gehöre,die sagen,daß jeder Tag im Bauch das Bestefürs Baby ist!Und mir gehts nun nicht sooo pralle,aber auch nicht so schlecht,daß ich es nicht mehr aushalte.
Aber...ich bin am Überlegen,ob ich meine Hebi anruf und frag,was sie zum Wehencocktail meint.Ich hab seit fast 5 Wochen Wehen,der Bauch ist echt total gesackt,aber wenn ich einen Tag gut vor mich hinwehe,ist es dann am nä.oder schon abends auch wieder vorbei.
Mir hängt einfach im Nacken,daß meine Große nä.Woche amWochenende(4.+5.12.)jeweils eine Weihnachtsfeier hat,einmal vom KiGa mit Auftritt und einmal vom Turnen mit Auftritt und ich möcht da doch so gerne dabei sein.Sie wünscht sich das auch so gerne und sagt schon immer:"heute kommt meine Schwester aber!" Sie ist eh derzeit sehr Mama-bezogen,guckt,ob ich nachts noch da bin und so.Ich glaub,es wäre schon hart für sie,wenn ich das nicht könnte.
Ich weiß ja,daß der Cocktail nicht anschlagen muß,aber wenn doch?
Bin total zwiegepalten,weil es eigentlich nicht mein Ding ist...
Was würdet Ihr machen?Mag meine Große aber auch nicht enttäuschen,sie hat im letzten Jahr soviel negatives schon erleben müssen.
Ach man...

Beitrag von anyca 23.11.10 - 12:09 Uhr

Das ist jetzt aber nicht Dein Ernst, daß Du erwartest, wenige Tage nach der Geburt zu Kindergartenauftritten zu gehen? Ich meine, wenn es Dir tatsächlich so super geht, prima, aber das ist WochenBETTzeit!

Meine Hebi hatte die Faustregel:

2 Wochen im Bett
2 Wochen ums Bett
2 Wochen ums Haus.

Bereite Deine Große lieber darauf vor, daß Du wahrscheinlich NICHT dabei sein wirst. Schaffst Du es dann doch, um so besser.

Beitrag von bobb 23.11.10 - 12:57 Uhr

Mir ist klar,daß ich gar nciht weiß,wie es mir danach geht.Kann ja auch im Kaiserschnitt enden...
Aber ich werd sicher nicht 2 Wochen stumpf im Bett bleiben.Was machen denn Alleinerziehende?Die müssen auch hoch.Und bei meiner Großen bin ich auch nach 12 Tagen zu meiner Familie(1 Std.Fahrt) gefahren,sie war 3,5 Wochen,da sind wir zur Familie meines Exmannes(2,5 Std.Fahrt).Es ging mir ja gut!sonst hätte ich es nicht gemacht.

Nichts gegen Ruhe,find ich auch gut!!! Aber ich würde wahnsinnig werden und meine Große hat auch Recht auf ein gewisses Recht.

Beitrag von thelfamily 23.11.10 - 14:04 Uhr

Ich kann mich meiner Vorrednerin absolut nicht anschließen. Wer möchte denn bitte 2 Wochen im Bett liegen und danach noch 2 Wochen ums Bett herum sich aufhalten?? Halloo? #rofl

2 Wochen nach der Entbindung will ich wieder ins Fitnessstudio - vorausgesetzt, kein Notesctio oder irgendwas... - da kannst du ja locker zu den KiGa-Aufführungen...

Bei einer Freundin hat das mit dem Wehencocktail super geholfen. Wenn gesundheitstechnisch nix dagegen spricht, würde ich das machen! Ich spiele auch schon mit dem Gedanken und wollte nur noch die Hebi und den FA fragen, ob das dem Baby auch wirklich nicht schadet...

Beitrag von bobb 23.11.10 - 14:55 Uhr

Okay,Fitnessstudio würde ich nun noch nicht machen.;-)Halte schon was von Ruhe,aber nicht übertrieben.Ich muß meine Große ja auch in KiGa bringen und abholen und wenn sie mal verabredet ist und so.Mein Freund ist auch nciht immer da und kann ja nicht alle,die ich kenne,einspannen...

Ich hab beim Gyn gearbeitet,da hatten wir auch genug,bei denen der gewirkt hat,aber eben auch genug,wo es nicht so war.Aber dann ist der Zwerg auch einfach noch nicht bereit.Bin aber ja nur noch 5 Tage vor ET und bei den ganzen Wehen bisher...
Ich denk,ich ruf sie morgen mal an.Sonst geht es uns ja gut!
Dir alles Gute!

Beitrag von anyca 23.11.10 - 15:32 Uhr

Also ich hab diese Erholungszeit gebraucht. Zumal nach der zweiten Geburt, wo ich sehr viel Blut verloren habe. Ich beneide jede Frau, bei der es schneller geht mit dem Wieder-fit-werden, aber darauf verlassen sollte man sich eben nicht.

Beitrag von bobb 23.11.10 - 20:40 Uhr

Wenn man viel Blut verloren hat oder sonstige Komplikationen auftreten,ist wohl klar,wenn man mehr und länger Ruhe braucht.Aber man weiß ja nicht,wie es läuft.Und wenn wir mal von einer ganz normalen Geburt ausgehen...Wie gesagt,bei meiner Großen war ich auch erst k.o.,ist ja auch ne riesige Anstrengung,aber trotzdem war ich recht schnell auf den Beinen.Hab es nicht übertrieben.Die Auftritte würden jeweils nur ne gute Stunde gehen und ich hätte Sitzmöglichkeiten.