zwiebelsaft

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von zarina-sophie2008 23.11.10 - 13:03 Uhr

hallo,

wer kennt sich mit zwiebelsaft als hustenstiller aus?. wer hat zwiebelsaft schon gegeben? wer kann mir pro und contra aufzählen?


lg

Beitrag von dentatus77 23.11.10 - 13:08 Uhr

Hallo!
Ich hab jetzt das erste Mal Zwiebelsaft gemacht, der wirkt aber nicht als Hustenstiller sondern als Schleimlöser - und das sehr gut.
Pro ist für mich eindeutig der Preis und dass er natürlich ist, außerdem schmeckt er Stina sehr gut.
Dagegen spricht, dass man - wie bei allen selbsthergestellten Arzneien - nie die genaue Dosierung sagen kann. Es gibt sehr milde Zwiebeln, die wenig ätherische Öle enthalten und eben scharfe, die entsprechend viel enthalten.
Aber wirksam ist der Saft schon - als Schleimlöser. Stina lief der Rotz nur so aus der Nase, und das abhusten ging auch super. Nur abends sollte man den Saft nicht geben.

Liebe Grüße!

Beitrag von maschm2579 23.11.10 - 13:09 Uhr

Hallo,

ich selber habe oft schon Zwiebelsaft gegeben. Bei starkem trockenem Husten hilft er super. ABER bei meiner Tochter ist es so das der husten bzw Schleim sich dann löst und sie danach erstmal mehr hus,tet.

Zwiebeln ans Bett wirken Wunder. Meine Tochter schläft damit super.

ABER ich gebe zwar Zwiebelsaft frage mich aber in letzter Zeit warum alle den geben. A. ist unmengen Zucker drin und B. hilft er auch nicht mehr oder weniger als z.B. Mucosolvan. Ich denke ein standard Hustensaft enthält weniger Zucker.
Kann also nicht verstehen wenn manche Nachts den süßen Zwiebelsaft geben aber das Kind bis zum 3ten Jahr keine Schoki bekommt #kratz

Mhh also pro: selbstgemacht und auf natürlicher Basis
Kontra: stinkt, enthält super viel Zucker, hilft auch nicht schneller als andere

lg

Beitrag von melmystical 23.11.10 - 13:12 Uhr

Mein Sohn hat im Moment auch starken Husten.

Das Zwiebelsäckchen sollte ich wieder aus seinem Zimmer rausnehmen, weil er sagte, dass es stinkt. Hatte er auch Recht mit, die ganze Wohnung hat gestunken.

Als ich ihm heute Morgen einen TL Zwiebelsaft gegeben habe, hat er sich danach übergeben. Er mag ihn überhaupt nicht, trotz Unmengen Zucker.

Ich war gerade bei der KiÄ und habe mir was richtiges Aufschreiben lassen.

Beitrag von -vivien- 23.11.10 - 13:19 Uhr

ich habe letzte woche auch meinen ersten ziebelsaft gemacht.
als ich ihn meinem sohn geben wollte spuckte er ihn sofort wieder aus.
ich hatte ihn vorher schon bett fertig gemacht und durfte ihn dann noch mal umziehen.

wir sind dann ein paar tage später zum kia, da es nicht besser wurde und dieser hat uns den richtigen hustensaft verschrieben.

lg

Beitrag von schwilis1 23.11.10 - 13:25 Uhr

ich hab auch schon zwiebelsaft gemacht. den kann man auch ganz super mit honig machen. (ja keinhonig für kinder unter 12 monaten.) super... hier ist das kleinkind forum dann passt es ja wieder. zudem tut honig bei erkältungen auch gut und da er vollgepackt ist mit vitaminen mineralstoffen und vitalstoffen wird der zwiebelsaft gleich nochmal ein ticken besser.

problem bei uns, junior bekommt blähugnen von zwiebeln :(

Beitrag von amadeus08 23.11.10 - 13:43 Uhr

als Hustenstiller ist das nichts, er löst, also husten die Kinder oft mehr, aber ich habe ihn letztens bei meinem Kleinen ausprobiert und es hat ganz gut geklappt. Das mit den Unmengen an Zucker habe ich auch erst gedacht, aber wenn man einfach ein paar Brocken Kandiszucker drauftut, dann funktioniert das auch (klar, ist es nicht wenig Zucker, aber so wars bei mir weniger als mit normalem oder braunem Rohrzucker).
lg

Beitrag von sanni575 23.11.10 - 13:45 Uhr

hallo,

zwiebelsaft ist meine erste wahl.
man braucht ja nicht viel zucker zu nehmen. einfach ein wenig wasser dazu geben beim ansetzen.

tipp: morgens und mittags nen esslöffel geben und abends weglassen.

pro: zwiebel wirkt schleimlösend und ist ein natürliches antibiotikum

kontra: es könnte blähungen geben

meine schwester und ich sind inzwischen 31 und 35 jahre alt und haben in der kinderzeit fast nix anderes bekommen.

diese hustensäfte, die man vom kia bekommt sind doch die reine chemie.

lg