Hilfe...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von ganja 23.11.10 - 13:46 Uhr

Hallo...

Leon ist ja eh ein eher schlechter esser... aber seit gestern abend geht nix bzw fast nix mehr... er hat gestern abend ca 5 löffel brei und 50 ml milch getrunken... heute morgen war er um 7 wach bis 10 hatte er erst 100 ml getrunken... habe ihm dann in der bäckerei ein quarkini gekauft denn alles andere hat er total verweigert...

was kann ich denn n och machen?? er isst weger gläschen noch selber gekocht... nur milchbrötchen oder eben süß kram

Beitrag von radischen 23.11.10 - 14:05 Uhr

WIe groß und schwer ist er denn. hatte mit Stella vor kurzem auch eine Zeit da wollte sie einfach nichts essen. Ich hatte alles versucht. Kann dir nur den Tipp geben weiter hin anbieten und abwarten . Du wirst sehen er ist bestimmt bald wieder ganz von alleine.Lg radischen

Beitrag von ganja 23.11.10 - 14:14 Uhr

er ist 1 jahr altr, wog beim letzten wiegen 9 kg und war 75cm groß...

liegt ja noch im normal bereich... aber irgendwie mag er seit gestern eben nix mehr ausser trinken.. tee... das geht noch rein

Beitrag von starlight3586 23.11.10 - 14:06 Uhr

Ist denn dein Leon krank? Oder kränkelt er?
Normal brauchst du dir erstmal keine Sorgen machen. Versuch doch ihm mal einen Saft anzubieten, damit er wenigstens genug trinkt. Essen ist in erster Linie nicht so wichtig, hauptsache er trinkt.
Wenn er ein Brotessen ist, mach ihm doch marmelade oder einen anderen süsslichen aufstrich drauf...oder Obst?
Vielleicht klappt das ja.
Kinder haben immer mal wieder Phasen in denen sie schlecht essen, aber man sagt ja Kinder holen sich das was sie brauchen.

Beitrag von ganja 23.11.10 - 14:17 Uhr

ja, er hat etwas husten... aber so schlecht wie jetzt hat er noch nie gegessen, er hat dann wenigstens seine milch getrunken, abetr die nimmt er ja auch nicht mehr

Beitrag von starlight3586 23.11.10 - 14:34 Uhr

Vielleicht tut es ihm beim Schlucken weh und er möchte deswegen nichts. Hast du es schon mal mit warmen Tee probiert und ein Löffel Honig drin? Oder Zucker?
Mach dir nicht zu viele Sorgen.
Wenn du dich aber so unsicher fühlst, sprech es doch mal bei deinem Kinderarzt an.

Beitrag von haruka80 23.11.10 - 14:08 Uhr

Huhu,

das ist natürlich ganz, ganz doof. Aber Leon weiß sicherlich auch, dass er was Süßes bekommt, wenn er alles verweigert. Kinder haben sowas schnell raus. Ich bin da recht radikal, es kann mal was Süßes geben (also Milchbrötchen, Franzbrötchen, nen Fruchtzwerg) wenn er ordentlich gegessen hat als Nachtisch. Brei mochte mein Süßer (19 Mo) übrigens irgendwann auch gar nicht mehr, hat alles verweigert, ich mir Sorgen gemacht, weil er eh recht schlank ist (mußten nach der U6 zur Wiegekontrolle). Ich habe ihm aufgetischt, was wir gegessen haben,habe ihn alleine essen lassen und bin standhaft dabei geblieben. Wenn er hunger hat, isst er. Kinder müssen allerdings vieles öfter probieren um zu merken ob sie etwas mögen. Kauen muß man auch lernen, neue Geschmäcker identifizieren, das ist nicht leicht für ein Kind. Einige haben kaum Probleme,für andere ist das alles doof und sie verweigerns. Bei uns gabs z.B. anfangs andauernd Nudeln, weil mein Süßer ie isst. Hab dann immer mal was neues untergemischt an Gemüse. Er ist aber bis heute n GEmüsehasser, nur Blumenkohl und Mais gehen.
Versuch ihm doch beim nächsten Mal n Dinkelbrötchen zu kaufen, das ist anstrengender zu essen und es kann zu Genörgel kommen, aber auf Dauer ist das normale Essen lernen ja das Ziel

L.G.

Haruka

Beitrag von ganja 23.11.10 - 14:21 Uhr

das mit dem brötchen werde ich nachhert mal probieren... darauf bin ich noch nicht gekommen einfach mal KEIN milchbrötchen zu holen... habe schon versucht ihm den süßkram nur zu geben wenn er vorher was ordentliches gegessen hat... aber nach 2 tagen hab ich aufgegeben..

habe total angst das er mir unter der hand weg verhungert... irgendwie doof ich weiß

Beitrag von haruka80 23.11.10 - 14:27 Uhr

Ich kann dich da wirklich gut verstehen, mein Sohn wog mit nem Jahr 9kg auf 80cm und hatte ne ähnliche Phase. Das bedarf wirklich einem bisschen Ausdauer, ich dachte auch immer: aber er muß doch essen.
Verhungert ist mein Sohn nicht, isst jetzt ganz normal und gesund (möchte ich jedenfalls behaupten), es ist ein bisschen ein experimentieren was man nun gut geben kann, wie gesagt, bei uns gabs dann lange Nudeln wo das Gemüse gerne rausgepickt wurde. Etwas einseitig:-p, aber gut, das gehört eben zum Essen lernen dazu.

Beitrag von kruemlschen 23.11.10 - 14:28 Uhr

Hallo,

ein gesundes Kind holt sich was es braucht.

Du bestimmst was es zu Essen gibt und zwar gesund und ausgewogen, und Leon bestimmt was bzw. wie viel er davon isst.

Gesunde Kinder verhungern nicht am gedeckten Tisch. ;-)

Mach kein Theater ums Essen, biete ihm weiterhin ganz normal seine Mahlzeiten an und KEINE Alternativen! Vorallem keine Süßigkeiten (dazu gehören auch Milchbrötchen!).

Die meisten Kinder haben immer mal wieder Phasen in denen sie viel Essen und dann wieder welche in denen sie sehr wenig essen, das ist normal und gehört auch zur Entwicklung.

http://www.amazon.de/Jedes-richtig-Einzeltitel-Partnerschaft-Familie/dp/3774274142/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1290518800&sr=8-1

das hilft Dir vllt. ruhiger zu werden in Bezug auf Essen.

Gruß K.

Beitrag von berry26 23.11.10 - 14:35 Uhr

Hi,

diese Phasen sind normal. Manchmal kränkeln die Kleinen und manchmal mögen sie einfach nichts. Das hat mein Sohn (3) auch immer wieder seit dem Babyalter.

Wenn du deinen Leon ein gesundes Essverhalten beibringen willst, dann lass den Süßkram weg und biete ganz normale ausgewogene Familienkost an. Ein normales gesundes Kind verhungert nicht vor einem gefüllten Teller. Die Kleinen holen sich was sie brauchen. Wichtig ist nur das er trinkt. Wenn er momentan nur Süßes mag, dann versuch es einfach mit viel Obst.

LG

Judith