L-Thyroxin und Zuckerbelastungstest

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mella12 23.11.10 - 14:55 Uhr

Hallo,

mir steht bald der Zuckertest bevor... Ich wollte mal fragen, ob die Thyroxin-Tablette die Werte positiv oder negativ beeinflussen kann. Die muss ich immer nüchtern morgens vor der ersten Mahlzeit nehmen und brauche die auch jeden Tag. Kann ich die nehmen? Wie sieht es mit Wassertrinken aus? Beeinflusst auch die Ernährung der vorherigen Wochen den Test, oder hat das damit nix zu tun. Ich hatte es in der 1.SS und ernähre mich jetzt eigentlich schon nach dem Plan von damals, außer mal ein wenig Schoki zwischendurch. Bewegung kommt auch nicht zu kurz. Kann man auch drumrumkommen??

LG
mella12 mit #ei#ei 23.SSW

Beitrag von sweetfrog 23.11.10 - 14:57 Uhr

Hab morgen den test und nehm das selbe:-) darfst du nehmen nehm ich moirgen Früh auch ganz normal man darf nur nix essen.

Beitrag von phoebe82 23.11.10 - 14:59 Uhr

Wasser trinken und Tabletten nehmen ist ok, halt nur nichts essen oder süßes trinken...

Beitrag von sweetfrog 23.11.10 - 15:01 Uhr

genau;-)

Beitrag von manolija 23.11.10 - 15:00 Uhr


Also mein Arzt meinte, dass der Test nicht auf nüchternen Magen durchgeführt werden muss

Beitrag von lotosblume 23.11.10 - 15:08 Uhr

Doch, denn beim Belastungstest wird auch der Nüchternwert gemessen und dann geschaut wie sich der Blutzucker nach dem Saft verhält.

Ist man nicht nüchtern ist der ganze Test für die Katz!

Beitrag von lotosblume 23.11.10 - 15:10 Uhr

Du solltest halt 12 h vorher nix mehr gegessen haben und nichts außer Wasser getrunken haben.

Morgens ein Schluck Wasser geht schon - aber nicht literweise.

Die Tablette ist kein Problem.

Die Ernährung der vergangenen Wochen wirkt sich nicht auf den Belastungstest aus. Waren aber die Werte in den letzten Wochen erhöht, dann spiegelt sich das im Langzeitwert wieder, der ja auch bestimmt wird.

Beitrag von nicky63067 23.11.10 - 15:41 Uhr

mir wurde gesagt, dass man 12 std vorher nichts essen und kein wasser trinken darf, de tablette weiß ich nicht, am besten den doc fragen, ne woche vorher hilft auch nichts da ja so viel ich weiß die letzten 3 monate angezeigt werden, so wie ich das verstanden habe