Hat die Mehrheit der Frauen nach absetzen der Pille wiedr ein Eisprung

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von mausii90 23.11.10 - 15:09 Uhr

Hallo zusammen

Ich habe vor etwa 2 Monaten (18.Sept.) die Pille abgesetzt , kurz danach bekam ich die Abbruchblutung und am 29. Okt. das erste mal die richtige Mens. Ich hatte also einen Zyklus von ca. 38 Tagen. Jetzt sind wir im zweiten ÜZ und wir hatten in letzter Zeit immer mind. alle 2-3 Tage GV.
Ich kann leider nur schlecht heraus finden ob ich einen ES habe. Ich weiss die verschiedenen Methoden wie man herausfinden kann ob man einen ES hat oder nicht...
Aber wie sieht es dann bei den meisten Frauen nach absetzen der Pille aus? Hat man sehr wahrscheinlich schon einen ES bei so langen Zyklen?! Oder ist es wahrscheinlicher, dass ich noch keinen ES habe?

Danke im voraus für eure Antworten.

Beitrag von sophie18 23.11.10 - 15:12 Uhr

mein Zyklus nach der PIlle war immer 30 Tage lang und ich hatte von anfang an einen ES(ovu)

also ich hatte glück.

kauf dir doch mal paar ovu tests.

LG

Beitrag von wartemama 23.11.10 - 15:12 Uhr

Ich hatte gleich wieder Eisprünge... Zyklen waren 40, 34 und 31 Tage lang.

LG wartemama

Beitrag von majleen 23.11.10 - 15:14 Uhr

Nach der Pille kanns schon mal ein bißchen dauern, bis sich dein Zyklus wieder einpendelt.

Du kannst z.B. Ovus machen (gibts in der Apotheke, in der Drogerie und online)

Ovus macht man schon ab ein paar Tage vor dem ES, damit man sehen kann, wann er ist.

http://kiwu.winnirixi.de/lh-test.shtml


Tempi messen:

Man fängt mit dem 1. frischen Blut das Zyklusblatt ZB an. (bei Service)

Immer vor dem Aufstehen kurz nach dem Aufwachen im Bett messen

Immer genug vorher schlafen

Immer mit dem gleichen Thermometer messen

Immer am gleichen Ort messen (vaginal, oral oder rektal - nicht unter der Axel oder im Ohr)

Immer ca. um die gleiche Zeit

Am Besten ein Thermometer, das auch nach dem Piep weiter mißt und 2 Nachkommastellen hat

Messe 3-5 Minuten

Kuck mal hier:

http://kiwu.winnirixi.de/normale-kurven.shtml

ZS beobachten:

http://kiwu.winnirixi.de/zervixschleim.shtml

Viel Glück #klee

Beitrag von einalem3 23.11.10 - 15:20 Uhr

Hallo,
ich habe 17 Jahre die Pille genommen. Der erste Zyklus danach hat auch 38 Tage gedauert, dann hat es sich auf 40, 42 Tage verlängert, nun bin ich seit einiger Zeit relativ konstant zwischen 34 und 38 Tagen. Aber Eisprünge hatte ich immer, da ich einen relativ starken Mittelschmerz habe und auch sein 4 Zyklen mit dem CBM die ES zwischen dem 21. und 24. ZT. angezeigt bekomme.
Ich würde auch an deiner Stelle die Tempi messen, CBM benutzen oder zusätzlich den Zervixschleim beobachten. Dann weißt du auch, ob deine 2. ZH lang genug ist und wann der GV wirklich "erfolgsversprechend" ist ;-)
LG, Einalem

Beitrag von pumagirl2010 23.11.10 - 15:28 Uhr

hey hab auch sept pille abgesetzt und habe gestern positiv getestet also denke ich mal hatte ich ein ES#rofl Aber ist bei jedem verschieden hatte auch gleich wie vor der pille ein 28Tage zyklus. Viel #klee

Beitrag von disasli 23.11.10 - 15:36 Uhr

Hallo!

Mein 1 Zyklus war nur 22 Tage und ob ich da wirklich nen ES hatte weiß ich nicht. Aber im 2 Zyklus habe ich den digitalen Ovulationstest von Clearblue benutzt und hatte am 14. Tag einen ES.

Und ich bin auch direkt schwanger geworden.

LG

Beitrag von tini-mausi 23.11.10 - 15:40 Uhr

Hier ist mein erstes ZB vom Zyklus nach Absetzen der Pille. Hat eigentlich alles super geklappt. Ich denke schon, dass die meisten Frauen gleich einen ES hat, aber das sich halt der Zyklus arg verlängern kann.

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/918371/543787

Beitrag von mausii90 23.11.10 - 15:54 Uhr

ja, dass der Zyklus länger ist, finde ich nicht sehr schlimm. Hauptsache man hat einen Eisprung dann bin ich zufrieden. ;) :)
Aber wenn du sagst dass die Mehrheit der Frauen wieder Eisprünge hat, dann bin ich froh. Das mit dem langen Zyklus heisst in dem Fall nichts dass man keinen Eisprung hat? Er ist einfach nach hinten verschoben denke ich

Beitrag von tini-mausi 23.11.10 - 19:01 Uhr

ich denke einfach, dass die eierstöcke ja erstmal wieder ihre arbeit aufnehmen müssen. das muss sich erstmal einpendeln. meine eier haben 10 jahre geschlafen...da kanns schonmal dauern, bis die wieder aufwachen und die produktion aufnehmen;-)