Bitte um Erfahrung 3.-4.ssw

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von valith 23.11.10 - 15:38 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich würde euch gerne nach euren Erfahrungen zu Schwangerschaftsbeginn fragen.
Denn ich habe seit meinem Eisprung einen leichten bis mittelstarken druck im unterbauch, der immer stärker wird.

Ein Gefühl dieser Art habe ich maximal bis zu 3 Tagen nach meinem Eisprung und nicht über eine Woche.

Gibt es ähnliche Erfahrungen?? Ein positiver SST wäre für uns das schönste Weihnachtsgeschenk aller Zeiten.

Danke für eure Hilfe, ich hibbel dann ganz schnell wieder rüber ins KW Forum;-)


http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/929956/548527

Beitrag von charleen820 23.11.10 - 15:41 Uhr

du bist doch erst es+6....das ist noch zu früh um was sagen zu können. ich denke, das sind noch nebenwirkungen vom es...kann vorkommen - auch ne woche lang.....

viel glück dir - charleen820 #klee

Beitrag von lady79marmelade 23.11.10 - 15:43 Uhr

Es ist viel zu früh, um jetzt schon was sagen zu können. Die Einnistung hat ja noch nicht mal stattgefunden.

Du solltest Dich von dem Gedanken lösen. Meistens werden Frauen erst schwanger, wenn sie am wenigsten damit rechnen. ;-)

Beitrag von mizzsarai 23.11.10 - 16:06 Uhr

Ich hatte auch einen Druck im Unterleib zwischen ES und ES+5. An ES+3 fing dann ungefähr ein Schmerz an, wo ich dachte, jetzt könnte das Ei den Eileiter runterwandern. Zwischen Leiste und Eileiter, so in der Richtung. Ungefähr an ES+9 hat alles aufgehört und meine Brustwarzen fingen an zu schmerzen. Und ich hatte oft eine unterschwellige Übelkeit.

An NMT war der Test nach nicht mal 20 Sekunden positiv. Der einzige, den ich gemacht habe. Ich war sehr gut gelaunt und auch nicht so hibbelig wie die Versuche, die wir Anfang des Jahre unternommen hatten.

Diesmal hatte es beim ersten Mal geklappt.

Beitrag von valith 23.11.10 - 19:24 Uhr

Beruhigend von Dir zu hören, ist nämlich ungewöhnlich für meine Erfahrung und ich schiebe dann gern Panik, dass irgendwas nicht stimmt.
#herzlich en Dank an Dich.

Beitrag von kleinknubbel 23.11.10 - 19:22 Uhr

Hallo, also ich kann nur sagen das ich bereits am ES die ersten Symptome verspürte diese wurden im Verlauf der Woche mehr (UB-Beschwerden, Übelkeit, KL probleme, Brustschmerz) und in der letzten Zykluswoche waren sie völlig verschwunden, jetzt zweimal positiv und bereits sechs Tage drüber warte noch auf die FA Bestätigung.

ich drück dir die Daumen#winke