rückwirkend krankschreiben??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mimaa 23.11.10 - 16:04 Uhr

hallo!
meint ihr ne fä schreibt einen rückwirkend krank?
hatte seid sonntag super bauch/magen schmerzen
und montag früh wars mir noch schwindelig und immernoch schmerzen
bin dann daheim geblieben

seid heute hab ich durchfall am laufenden band gehabt..(sry)

naja und morgen hab ich nen fa termin eigentlich
nen ganz normalen
aber meint ihr sie schreibt mich krank für montag und dienstag?
oder dürfen die das überhaupt?

mfg

Beitrag von knackundback 23.11.10 - 16:04 Uhr

Meine FÄ macht das nicht weil Sie es laut eigener Aussage nicht darf.

Beitrag von oldtimer181083 23.11.10 - 16:06 Uhr

Vorsicht ruf lieber an und informiere dich.

Ich weiss von 2006 da durfte mein Doc mich maximal 3 Tage rückwirkend krank schreiben...



Lg

Beitrag von mimaa 23.11.10 - 16:07 Uhr

ja es wären ja "nur" 2 tage
na mal sehen aber danke!

lg

Beitrag von maerzschnecke 23.11.10 - 16:08 Uhr

Der Arzt darf bei glaubhafter Schilderung bis zu drei Tage rückwirkend krankschreiben. Das hängt u. a. mit der arbeitsrechtlichen Regelung zusammen, dass man eine Krankschreibung erst braucht, wenn man mehr als 3 Tage arbeitsunfähig ist (es sei denn, im Arbeitsvertrag ist es anders geregelt).

Beitrag von solania85 23.11.10 - 16:10 Uhr

also mein stand ist, dass max. 1 tag rückwirkend krankgeschrieben werden darf. In der regel braucht man ja auch erst ab dem 3. Tag die Krankmeldung.

solania 6.SSW