Brauche eure Meinungen KS oder nicht?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jeanny0409 23.11.10 - 16:41 Uhr

So ich möchte eure ganz ehrliche Meinung hören;-)

Habe noch massig Zeit,aber das macht mich jetzt schon verrückt.#zitter

Habe das erste Kind per KS bekommen,wegen Geburtsstillstand.
Dabei wurde mein Becken vermessen und mir wurde gesagt,es wäre mit 11cm grenzwertig.

Trotzdem habe ich meine 2.Tochter normal bekommen (nach 24 Stunden#schwitz Wehen)
Allerdings hatte sie auch nur einen KU von 34cm.

Mein Sohn kam dann wieder per KS da er in der 38.SSW schon einen 36er KU hatte und denen das zu gefährlich war.

Jetzt steh ich wieder wie ein Ochse vorm Berg.#schmoll

Wenns ein zierliches Kind wird vielleicht versuchen??


Andererseits war die normale Geburt echt hammermäßig,Einleitung nach Blasensprung,Neugeboreneninfektion, Riss 3.Grades ,6Monate danach noch Probleme damit ect.

Oder einfach abwarten wie der Befund so in de 38.SSW ist, also geburtsreif ect.


Oh man,echt schwierig, ich weiß ihr seit keine Ärzte aber was sagt euer BAuchgefühl?

Beitrag von sternschnuppe215 23.11.10 - 16:42 Uhr

lass es auf Dich zukommen ... bei Komplikationen hast Du dann eh keine andere Wahl

#blume

Beitrag von mela3108 23.11.10 - 16:45 Uhr

Hallo,
ich habe mich für einen geplanten KS entschieden und es war richtige Entscheidung :-)

LG
Melanie

Beitrag von mauz87 23.11.10 - 16:46 Uhr

Hi.

Ich erzähle dir mal wie es bei mir so ist!

Meine Tochter per KS bekommen nach 14.Std Stillstand dazu Sternengucker.

Nun beim zweiten wurde ein Nasrbenbruch festgestellt wobei Ich damit nun keine Probleme mehr damit habe die Gebährmutter verdeckt alles supi.

Ein Chirurg sagte mir es wird ein KS sein.Wieso!?Weil die Narbe reißen könnte.Dazu die andere Meinung meiner FÄ : Das müsste man bis zur 36.SSW abwarten da man es auch sponatn versuchen könne.
DANN die Meinung des Chefarztes einer Klinik wo ich zur Doppleruntersuchung musste: Man kann es sehr weohl erstmal spontan versuchen.Die Narbe muss nicht reiß0en was auch sehr sehr selten wäre.ALSO Fatzit für mich!? Ich werde es erstmal spontan versuchen und genauso wie bei meiner Großen wenn nicts mehr geht oider Ich nicht mehr kánn Er dann geholt wird.Punktum aus ;-).

Beitrag von butter-blume 23.11.10 - 16:46 Uhr

Hallo,

also wenn ich richtig gezählt habe dann hattest du schon 2 KS und das jetzt wäre dein 3.!!! Wahrscheinlich wird man dir raten danach keine weiteren Kinder mehr zu bekommen. Habe mal gehört nach 3 KS ist Schluss mit Babys weil die Gefahr, dass die Gebärmutter bei einer weiteren SS reißt zu groß ist. Manchmal wird den Frauen direkt zu einer Sterilisation beim 3. KS geraten...

das beantwortet deine Frage zwar nicht, aber es hilft dir vielleicht bei der Entscheidungsfindung. Weiß ja nicht, ob ihr noch mehr Kinder wollt??!

LG Butter-blume

Beitrag von jeanny0409 23.11.10 - 16:52 Uhr

Ja,wäre dann mein 3.KS.

ABER nach dem letzten hat mir die Oberärztin gesagt sie hätte grade einer Frau den 7.!!!!!! KS verpasst.
Auf meine Frage hin wieviele Kinder noch gehen;-)

Beitrag von butter-blume 23.11.10 - 17:49 Uhr

Na dann... ;-)

Beitrag von meleke 23.11.10 - 16:52 Uhr

Hallo Du....

meine beiden Geburten waren änlich wie deine.

Also ich möchte das so machen: ich warte ob normale Wehen kommen und ob die Geburt "normal" verläuft. D.H. sich der Mumu öffnet, Herztöne beim Baby okay sind etc.
Sollte keine normalen Wehen kommen: "Ohne wenn und aber einen KS." Eine Einleitung bei 2 KS. weiß nicht ob das die Ärtze überhaupt machen.
Ich auf jeden Fall möchte keine weitere Einleitung.
Sollte während der Wehen irgendwas auf Komplikationen hinweisen, brech ich das ab und KS.

Ich versuch ne normale Geburt, aber nicht um jeden Preis.

Ich glaube so lasse ich mir alle Möglichkeiten offen und bin nicht enttäuscht wenn es doch "nur" ein KS wird, weil ich drauf vorbereitet bin.


LG susi

Beitrag von qrupa 23.11.10 - 17:09 Uhr

Hallo

ich hatte zwar erst einen KS und hoffe sehr es bleibt dabei, aber ich würde es immer erstmal spontan versuchen und mir dafür die bestmöglichen Voraussetzungen schaffen (vertraute Hebamme, keine Einleitung, aufrechte Position,...) Wenn sich dann abzeichnet es geht nicht voran, kann man immernoch einen KS machen. Niemand zwingt einen Stunden oder gar tagelang Wehen zu haben die nichts bewirken.
Aber ich würde mir selber in den Hintern beißen wenn ich einen geplanten KS machen lasse und dann ein zierliches Baby bei rauskommt, das auch spontan gekommen wäre