PDA Zettel zum ausfüllen bzw unterschreiben-hab Schiss!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von marika333 23.11.10 - 17:21 Uhr

Huhu Mädels!
Unsere Hebamme ausdem GVK hat uns neulich diesen Zettel mitgegeben, wo man alles mögliche über Peridual undSpinalanästhesie etc erklärt kriegt..den sollten wir durch lesen und dann unterschrieben in die Kliniktasche packen oder bei der Anmeldung zur Geburt abgegebn...


Wenn ich das hier so lese wird mir ja ganz anders#schock

Klar gibts immer Nebenwirkungen und so oder KANN es geben,aber mir wäre lieber ich hätte das jetzt nichtalles gelesen...also ihr wißt was ich meine oder?!

Musstet Ihr den Wisch auch ausfüllen bzw unterschreiben? Und wird da noch mit nem Arzt o.ä. drüber gesprochen? Würd mich echt besser fühlen,denn nr so schriftlich isses das irgendwie nicht...#zitter

Naja, nun muss ich da durch...

Lg Marika ET-54 (dachte ich schreibs heute mal so)#verliebt

Beitrag von mella1806 23.11.10 - 17:23 Uhr

Habe auch gerade den Zettel Unterschrieben und Ausgefüllt. Ja da steht schon einiges drin, da bekommt man Angst#zitter.

Aber habe es jetzt trotz allem Ausgefüllt


Melanie +#ei Noel 36 SSW noch 34 Tage bis ET

Beitrag von anyca 23.11.10 - 17:23 Uhr

In meinem KH gab es die Möglichkeit, noch zum Anästhesisten in die Sprechstunde zu kommen.

Ich hab den Zettel jeweils ausgefüllt und noch NICHT unterschrieben - das hätte ich ja ggf. immer noch machen können. Habe aber beide Male ohne PDA entbunden.

Beitrag von minikruemelchen25 23.11.10 - 17:25 Uhr

Hallo Marika,

ich hatte bisher keine PDA. Aber wenn du sagst, da steht was zu Spinal- und Peridualanästhesie was drauf, dann gilt das doch bestimmt nicht für beide Betäubungsarten. Mach dich nicht verrückt, auf jeden Fall ist ne PDA harmloser...


LG

Kathy und Krümeline (27+6)

Beitrag von bluemchen85 23.11.10 - 17:27 Uhr

Huhu,

wenn ich du waere, dann wuerde ich den Wisch nur ausfuellen, ankreuzen usw. und noch nicht unterschreiben.
Finde, ein Narkosearzt sollte dich erst darueber aufklaeren. Die Risiken muessen leider genannt werden, mach dich nicht verrueckt. :-)

lg,
bluemchen, 34.SSW

Beitrag von runa1978 23.11.10 - 17:27 Uhr

Huhu,

deine Ängste kann ich verstehen! Ich habe bei beiden Geburten erst unter den Wehen den Zettel bekommen (mein KH gibt/gab diesen bei der Geburtsanmeldung nicht aus!?) Als meine Schwester begann vorzulesen, habe ich nur gebrüllt "WO MUSS ICH UNTERSCHREIBEN"?

Was ich damit sagen will, während der Geburt interessiert es Dich nicht, welche Nebenwirkungen es geben kann und selbst wenn man den Bogen vorab unterschrieben hat, denkt man in dem Moment nicht an etwaiige Risiken.

Alles Gute für die Geburt!!

Runa, die zwei Geburten nur mit PDA überstehen konnte ;-)

Beitrag von mauz87 23.11.10 - 17:28 Uhr

Ich hatte erst eine PDA und daraus wurde dann eine Spinale.Ist fast das gleiche!Stichstelle zumindestens.Nur wirkung ist natürlich mehr.

Mahc Dich nicht so verrückt haste mal in den Beipackzettel einer Schmerztablette egschaut :-P was da alles so drin steht?

Das KH MUSS sich mit allem absichern ist zwar bescheuert, aber es muss eben sein.

Ich würde diesen IMMER vorher unterschreiben und nicht erst dann wenns kurz davor ist.Du würdest in diesem Zustand alles unterschreiben glaube mir ....

Beitrag von uschi102 23.11.10 - 17:30 Uhr

Sorry, aber wenn dir ganz anders wird, warum willst du das jetzt schon mal eine PDA "bestellen" und versuchst es nicht vorher mit alternativen Methoden??????

Ich verstehe den PDA Hype nicht!!!

Wartet doch alle erst mal ab wie die Geburt läuft und entscheidet euch erst dann?????

Beitrag von sweetstarlet 23.11.10 - 17:35 Uhr

#pro

Beitrag von marika333 23.11.10 - 17:42 Uhr

Ich habe ja gar nicht gesagt, dass ich es nicht vorher erstmal so oder mit alternativen Möglichkeiten versuchen will#schwitz

Es geht hier ja darum, wenn aufeinmal GAR NICHTS mehr geht und es notwendig werden sollte,das PDA oder Spinale notwendig werden...

Wenns nach mir ginge, ziehe ich die Geburt am Liebsten mit OHNE durch#schein

Mal abwarten...

also, dann....#winke

Beitrag von uschi102 23.11.10 - 17:48 Uhr

Wollte auch niemanden verurteilen oder ähnliches..... jeder Jeck ist anders :-)

ABER:
GAR NICHTS mehr geht und es notwendig werden sollte,das PDA oder Spinale notwendig werden...


Vor Jahren gab es dieses HokusPokus nicht.... da musste es gehen ;-)Notwendig ist eine PDA nie, es entspannt nur die Mutter aber für die Geburt ist das nicht notwendig.....

Beitrag von lieke 23.11.10 - 22:05 Uhr

Naja, ob das immer so entspannt ist, Katheder im Rücken, Infusion an der Hand, Aufstehen nicht mehr möglich....ich glaube das machen sich die wenigsten klar.

Das "gefesselt sein" find ich echt nicht entspannend, aber rein geburtstechnisch musste leider sein.

Beitrag von sweetstarlet 23.11.10 - 17:34 Uhr

nein niemals, ich würde nie im leben ne pda oder ähnliches wollen, hatte erste geburt keine u will auch diesmal keine, also unterschreib ich nix.

hab viel zu viel angst vor nebenwirkungen usw usw, ne ne ne lieber schmerzen

Beitrag von marika333 23.11.10 - 17:48 Uhr

#klee#baby..wie gesagt...es ZWINGT mich keiner den Zettel zu unterschreiben!!!!

Und mir ist auch klar,dass sich das Klinikpersonal da absichern muss, also ich meine eine aufklärende Funktion hat etc.

Wenns nach mir ginge, würde ich die Geburt am Liebsten ohne alles durchziehen und auch nicht rumjaulen (weiß man ja nur leider vorher nicht..)#cool

Und Bock auf die Nebenwirkungen hat sicher keine hier....#gruebel

An alle die es schon OHNE durchgestanden haben und von vornherein hier sagen können:" Ich machs so oder so OHNE PDA oder sonstige..." #pro

Ich kann es im Vorwege nicht sagen, wie wahrscheinich einige andere auch nicht hier..man muss es auf sich zukommen lassen... VORHER eine PDA buchen möchte ich auch auf keinen Fall!
Kann aber auch nicht sagen,dass ich es dann unter der Geburt vielleicht nicht DOCH möchte...ich werds erfahren#zitter;-)

Alles Gute für Euch und Eure Babys

Beitrag von uschi102 23.11.10 - 17:51 Uhr

Noch mal zum Abschluss:

An alle die es schon OHNE durchgestanden haben
Vermutlich ALL unsere Mütter und Omis :-D

Beitrag von meandco 23.11.10 - 18:44 Uhr

du kannst jederzeit mit deinem fa oder mit dem anästesisten im kh reden ... einfach anrufen und um aufklärung bitten.

den zettel bekommst du deshalb so früh mit, weil wenn du mal richtige wehen hast, ist das beratungsgespräch ungefähr so wertvoll, als wenn er mit dir über die vorteile von käse oder wurstsemmel spräche ... wenn der schmerz groß genug ist, wirst du es kaufen ohne über konsequenzen nachzudenken ...

lg