Heute U3 gehabt... Geräusch am Herzen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von beckie83 23.11.10 - 18:21 Uhr

Ohje, hatten heute die U3 und die Ärztin hat ein Geräusch am Herzen entdeckt.
Die Sprechstundenhilfe hat gleich nen Termin bei nem Spezialisten gemacht... ist aber erst am 16.12 #schock

Hatte das eine von Euch auch?? Ist alles gut gegangen? Ich hab totale Panik da mir die Ärztin nichts Näheres sagen konnte.
Wenn es akkut wäre hätte sie mich sicherlich ins KH geschickt, oder???

Beitrag von archer 23.11.10 - 18:30 Uhr

Hallo,
ich weiß wie furchtbar das warten auf einen solchen Termin ist. Bei uns stellte sich das Herzgeräusch als ungefährliche verengte Lungenschlagader heraus. Bei einer Freundin war es ein Loch in der Herzscheidewand, die von allein zugewachsen ist. Du siehst es gibt verschiedene harmlose Gründe.
Selbst eine OP am Herzen kann unproblematisch sein. Unsere Nachbarstochter ist heute 12 und kerngesund und es wurde im Alter von 2 das Loch in der Herzscheidewand bei einer OP verschlossen.
Also Kopf hoch. Ich drücke fest die Daumen, dass es wie bei uns harmlos ist.
LG
archer

Beitrag von jule3 23.11.10 - 18:39 Uhr

Meine ältere Tochter hat das auch gehabt und wir sind auch zum Spezialisten überwiesen worden. Allerdings war sie schon älter. Dabei rausgekommen ist, dass sie einfach lautere Herznebengeräusche hat. Also nicht tragisch. Sie sagte 40% der Kinder haben das und es muß einfach abgeklärt werden. Allerdings kann ich dir nichts anderes sagen, als das die Untersuchung erst zeigen wird, ob etwas ist oder nicht. Wenn es akut wäre, dann wärt ihr im Krankenhaus. Davon kannst du ausgehen.
Alles Liebe für euch.
jule

Beitrag von queequeg 23.11.10 - 20:29 Uhr

Hallo,

bei meiner Tochter wurden die Herzgeräusche schon direkt nach der Geburt festgestellt.
Sie hatte 2 Löcher in der Herzscheidewand.

Jetzt nach einem halben Jahr sind sie von allein zugewachsen.

Lg
queequeg

Beitrag von balie1705 23.11.10 - 21:29 Uhr

ich habe auch erstmal die krise gekriegt, als ich das bei der u3 gehört habe! aber ich wurde durch meine eltern und meine oma relativ schnell beruhigt, weil ich als baby auch ein loch in irgendeiner wand im herz hatte und das dann schnell von alleine zuwuchs #sonne

genauso sollte es sich auch nun beim kinderkardiologen bestätigen. mein sohn hat(te) ein ungefährliches löchlein am herz. drei monate später war es immer noch da, aber wesentlich kleiner. wir müssen jetzt sogar nicht mehr zur nachkontrolle, weil es quasi egal wäre, obs zuwächst oder nicht. nur falls im erwachsenenalter mal thromobosegefahr bestehen würde, dann wärs wichtig zu wissen, dass man sowas hat. weil dass dann nämlich einen schlaganfall auslösen könnte...

lg, balie

Beitrag von gey24 23.11.10 - 23:44 Uhr

meine tochter hatte bei der u3 ein kleckerndes geräusch am herzen, einen monat später beim spezialisten war es aber wieder weg. ich hatte mir natürlich auch meine gedanken gemacht aber es war dann ja alles in ordnung

Beitrag von sunnysunny 24.11.10 - 00:03 Uhr

Ich bin 20 Jahre alt und lebe seit 1993 mit einem Herzschrittmacher.
2006 haben die Ärzte in Leipziig noch ein PFO entdeckt.
Hab seit 1993 5 Op´s hinter mir und lebe gut damit.

Zu welchen Spezialisten geht ihr?

Beitrag von mel.w. 24.11.10 - 09:47 Uhr

Hey Du... Bei mir war das auch so, als ich vor 31 Jahren auf dei Welt kam...
Aber es war nix schlimmes. Ich habe eine Herzklappenverengung.. Was gut hörbar ist, aber für mich ohne Bedeutung blieb.. Konnte und kann alles machen was ich will. Muss nur alle 3 Jahren zu KArdiologen. DAs wars... WIe du siehst, es muss nicht immer was schlimmes sein. Alles Gute für euch.
LG melanie